Forum: Wirtschaft
Nottötungen in der Mast: Warum 13 Millionen Schweine im Müll landen
Jens Büttner/ DPA

Jedes fünfte in Deutschland für die Fleischindustrie geborene Schwein erreicht nicht einmal den Schlachthof. Die Haltung macht sie so krank, dass Millionen Tiere notgetötet werden. Ursache sind auch die Billigpreise im Handel.

Seite 1 von 18
ChristophST 22.10.2019, 13:22
1.

Die ganze Fleischproduktion ist extrem unappetitlich. Egal ob Rind, Schwein oder Geflügel. Mit dem Preis der Ware im Supermarkt hat das weniger zu tun. Ein höherer Verkaufspreis würde den armen Viechern auch nicht zu Gute kommen, sondern in die Brieftaschen dieser kriminellen Fleischproduzenten wandern.
Vielmehr würde es helfen, wie in vielen anderen Bereichen auch, die bestehenden Gesetze zu kontrollieren und Verstöße entsprechend zu ahnden. Ggf. sollte auch über eine Strafverschärfung nachgedacht werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cmanu 22.10.2019, 13:30
2. Befriedigung der Fleischgier vor Tierwohl

Es gibt keinen einzigen rationalen(!) Grund warum man heute noch Fleisch essen und dafür Tiere millionenfach einsperren, ausbeuten, misshandeln und töten müsste. Die Steinzeit ist vorbei. Aber selbst in einer angeblich so aufgeklärten und zivilisierten Gesellschaft ist die Forderung Tiere einfach unversehrt und am Leben zu lassen wohl zu viel verlangt - Wahnsinn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BoMo_UAE 22.10.2019, 13:36
3. Einfach nur widerlich

Wer heute noch Fleisch ist, das nicht vom Biobauern in der Nachbarschaft stammt, sollte dies schnellstens aendern. Am besten ist es sowieso vegan zu leben. Fuer Mensch und Umwelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupomir15 22.10.2019, 13:36
4. Regierungen mit CDU und CSU tragen Verantwortung

Dafür tragen die Regierungen der letzten Jahre die Verantwortung. Tiere sind Geschöpfe Gottes und die Regierungsparteien CDU und CSU sollen endlich damit aufhören, sich "christlich" zu nennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
igel_52 22.10.2019, 13:37
5. Solange sich der Verbraucher

fast ausschließlich am günstigen Preis orientiert wird sich nichts ändern. WIR sind alle schuld, wobei viele Menschen schlicht nicht in der Lage sind sich Bio zu kaufen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hans-Dampf 22.10.2019, 13:38
6.

Wirtschaftlich ist es bei einem Preis von weit unter zwei Euro pro Kilogramm Schlachtgewicht so gut wie nie tragbar, kranke Schweine zu behandeln.
Wenn ich die Garantie bekäme, dass bei einem höheren Endverbraucherpreis kein Tier gequält würde, würde ich den höheren Preis gerne bezahlen. Ich habe aber eher die Vermutung, dass ein höherer Preis nur die Taschen der "Hersteller" stopft und beim Tier und der Aufzucht sowie Haltung nichts ankommt. Der Hersteller Wiesenh*f war nicht gerade für eine aggressive Preispolitik bekannt und ich kann mich noch gut an die Reportagen im TV erinnern, bei denen die armen Tiere mit voller Absicht gequält wurden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
beast667 22.10.2019, 13:41
7. Krank

Fleisch sollten nur die essen, die es sich leisten können ein Lebewesen auch wertgerecht zu bezahlen.
Zwangsvegetarismus klappt ja nicht, also hoch mit den Preisen und Verbot von Massentierhaltungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winzerrheinhessen 22.10.2019, 13:43
8. Schreiben, was ist

Deutschlandweit demonstrieren heute Bauern auf dafür, dass das pauschale und deshalb oft unerträgliche, ehrverletzende Bauernbashing aufhört. Dass man miteinander und nicht übereinander spricht. (Die Bundesminisiterin Schulze z.B. hat ja keine Zeit für den Bauernpräsidenten) : Davon ist auf Spiegelonline erst sehr weit auf der Seite unten zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kielbasam 22.10.2019, 13:43
9. Danke für den Artikel

Mir ist jetzt endgültig der Appetit vergangen.

Hoffe das solche Betriebe, die systematisch und "lustvoll" die Tiere quälen von den Behörden geschlossen werden und mit drakonischen Strafen belegt werden.

Viel Hoffnung habe ich dabei allerdings nicht weshalb es wichtig ist das mehr Menschen ihr Fleisch beim Züchter, Schlachter oder Jäger Ihres Vertrauens einkaufen.

Wiederlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 18