Forum: Wirtschaft
NRW kauft Daten: Neue Steuer-CD enthält Deals im Wert von 70 Milliarden Euro
REUTERS

Das Düsseldorfer Finanzministerium hat nach SPIEGEL-Informationen eine neue CD gekauft - dabei zeigt sich, dass eine ganze Gruppe von Finanzdienstleistern und Banken gezielt den deutschen Fiskus geschädigt haben.

Seite 1 von 24
austenjane1776 31.10.2015, 11:49
1. Nun mal los...

Jede/r Steuerzahlende wird sich freuen, dass die "ganz Schlauen" vielleicht mal doch noch ihren Beitrag für unseren Staat leisten.
Niemand ist gerne der Depp, dem die Steuern direkt abgezogen werden, während arrogante Krawatten dreist Forderungen stellen - und ihre Steuern nicht zahlen.
Weiter so -
wir brauchen jeden Euro.

Beitrag melden
thomas bode 31.10.2015, 11:59
2. Luxemburg again

Liegt das alles weiter zurück oder macht Junckers Luxemburg munter weiter damit unsere Staatshaushalte zu schröpfen? Indem es kriminellen "Leistungsträgern" für eine Gebühr bei ihren Machenschaften hilft?

Was tut unsere Regierung um diesem "Partner" zur Räson zu bringen?

Beitrag melden
PeterPan95 31.10.2015, 12:01
3.

Etwas merkwürdig finde ich die Datenhehlerei immernoch. Ist nicht grade ein Gesetz verabschiedet worden, was Whistleblower und Datenhehlerei bekämpfen soll? Mir war da so...

Gleichzeitig finde ich die Verfolgung von Steuersündern mit möglichst vielen Mitteln aber gut. Das mit der wehrhaften Demokratie ist eine sehr schwierige Sache, denn manchmal muss man zwischen den Prinzipien der einen ("demokratische Werte") und den Prinzipien der anderen ("wehrhaft") Seite einen Kompromiss finden.

Beitrag melden
mat_1972 31.10.2015, 12:05
4.

> der nächsten Woche soll es die ersten Durchsuchungen
> geben.

Also ich bin jetzt kein Profi.... Aber warum erst nächste Woche? Weil jetzt erstmal Wochenende ist? Da haben die bösen Buben doch genug Zeit zum vertuschen/löschen/wegschaffen etc.....

Beitrag melden
vox veritas 31.10.2015, 12:05
5.

Anstatt diese Verbrecher vom Haken zu lassen, wenn sie sich selbst anzeigen, sollte man einfach mal alle Verantwortlichen ein paar Jahre ins Gefängnis stecken.

Das Problem hätte sich dann ganz schnell erledigt.

Beitrag melden
Akonda 31.10.2015, 12:06
6. Naja -

- klar brauchen wir jeden Euro, aber vor allem brauchen wir Fahnder, die solche Machenschaften aufklären und die Steuerbetrüger überführen.

Beitrag melden
Ruhri1972 31.10.2015, 12:16
7.

Spannend ist, auf welcher Seite die Täter immer waren. Gehörten Menschen des Grosskapitals nicht zum engsten Umfeld von Frau Merkel ? Wurden nicht die Banken vom Steuerzahler über Wasser gehalten und alimentiert ? Täter und Lobbyisten sind häufig die gleichen Personen. Auch jetzt wieder hat die Lobby der Autoindustrie die Schlupflöcher bei den neuen Abgasmessungen diktiert, die Netzbetreiber ihr 2. Klassen Internet durchgesetzt. Es ist immer das gleiche Spiel.

Beitrag melden
logabjörk 31.10.2015, 12:16
8. ein Hoch auf Herrn Borjans

der Einzige, der mal durchgreift!!

Neben Palmer, die beiden Einzigsten, die sich wahrheitsgemäß äußern, Tacheles reden, und nicht rumeiern!!!

Sehr wenig für so viele überbezahlte!!

Beitrag melden
oscar111 31.10.2015, 12:18
9.

Wo bitte kann man denn eine solche CD kaufen? Wieso weiß"der Verkäufer" Dinge, die unsere Finanzbehörden nicht wissen, und woher hat er dieses Wissen?

Beitrag melden
Seite 1 von 24
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!