Forum: Wirtschaft
Null-Bock-Azubis: Unternehmer lästern über Jugendliche

Fehlende Disziplin, wenig belastbar und leistungsbereit: Laut einer Umfrage*in 14.000 Betrieben sind zahlreiche Jugendliche nicht für eine Ausbildung geeignet -*obwohl sich ihre Schulbildung zuletzt gebessert hat.

Seite 1 von 3
newliberal 11.04.2011, 16:29
1. Jammern ist öde !

Zitat von sysop
Fehlende Disziplin, wenig belastbar und leistungsbereit: Laut einer Umfrage*in 14.000 Betrieben sind zahlreiche Jugendliche nicht für eine Ausbildung geeignet -*obwohl sich ihre Schulbildung zuletzt gebessert hat.
Das Gejammer musste ich mir schon in den 80ern anhören. Angeblich konnten damals die Abgänger der achtjährigen Volkschule der 60er mehr als die damaligen Abiturienten der 80er.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thepunisher75 11.04.2011, 16:39
2. Ja, als Jugendlicher würde Ich im Moment auch nicht arbeiten wollen...

Zitat von sysop
Fehlende Disziplin, wenig belastbar und leistungsbereit: Laut einer Umfrage*in 14.000 Betrieben sind zahlreiche Jugendliche nicht für eine Ausbildung geeignet -*obwohl sich ihre Schulbildung zuletzt gebessert hat.
..wenn man weiß das man eigentlich nach der Ausbildung keine Chance auf einen Beruf hat und das die meisten Betriebe auch eigentlich ihren Ausgebildeten entweder so wenig wie möglich Bezahlen werden oder sie gar nicht erst nehmen werden nach der Ausbildung. Da verläßt man sich lieber auf die alte Mannschaft und spart Geld.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JanSouth 11.04.2011, 16:57
3. Wieso?

Zitat von thepunisher75
..wenn man weiß das man eigentlich nach der Ausbildung keine Chance auf einen Beruf hat
Wieso sollte man nach der Ausbildung keine Chance auf einen Beruf haben? Angesichts sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Beschäftigtenzahlen ist das Gegenteil der Fall: die Aussichten für den Jugendlichen "von heute" sind besser als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stereotyp72 11.04.2011, 17:02
4. unser Meister hat auch wenig Ahnung

... aber der Chef hat fachlich gar keine Ahnung. Der Meister kann auch nicht rechnen: 1+2*3=7 wusste er noch, aber bei 1-2+3 kam er auf -4. Das ist nun wirklich Grundschulniveau.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motormouth 11.04.2011, 17:03
5. ...

Zitat von JanSouth
die Aussichten für den Jugendlichen "von heute" sind besser als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren.
... als mies bezahlte Zeit- und Leiharbeiter

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.McK. 11.04.2011, 17:05
6. Jau.

Wozu auch wenn man sich nahezu sicher sein kann danach für 6,50€(Ost) bis 7,50€(West) bei irgendeinem dieser Zeitarbeits-Verbrecher zu landen.
Mit etwas "Glück" am selben Arbeitsplatz...
Also wenn man jemanden nötigt *irgendwas* zu machen damit *irgendwas" auf dem Papier steht, den Traumjob gibt´s ja nicht mehr für einen(natürlich...), in der Regel sagt die Berufsberatung was man machen soll und danach lande ich dann in völlig unterbezahlten Zeitarbeitsfirmen, Servicegesellschaften(Öffentlicher Dienst, aber auch nicht viel mehr als Zeitarbeit) u.o. Tochtergesellschaften.... na dann kann man auch nicht verlangen das die dann motiviert sind.

Und "Leistungsbereitschaft" ist ohnehin lächerlich, da waren die wohl schon vor 3000Jahren mit unzufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Philo 11.04.2011, 17:06
7. Was tun?

Zitat von emschneider
Auf die 10 bis 15 % unbeschulbaren Dummköpfe werden wir wohl verzichten müssen.
Hm, was machen wir denn dann mit denen? Vielleicht in so Lager unterbringen? Irgenwie müüsen wir die doch loswerden.
Hätten Sie da eine Idee?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kundennummer 11.04.2011, 17:06
8. Fresh Blood

Zitat von JanSouth
Wieso sollte man nach der Ausbildung keine Chance auf einen Beruf haben? Angesichts sinkender Arbeitslosigkeit und steigender Beschäftigtenzahlen ist das Gegenteil der Fall: die Aussichten für den Jugendlichen "von heute" sind besser als noch vor zehn oder fünfzehn Jahren.
Ach ja die Unter 3 Mio Arbeitslose.
was sind 6 Mio Hartz4?
Was für "Beschäftigungen" steigen? Lohnzuhälter, "Praktika"!
Was sind Aufstocker?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
St.McK. 11.04.2011, 17:07
9. Jau.

Wozu auch wenn man sich nahezu sicher sein kann danach für 6,50€(Ost) bis 7,50€(West) bei irgendeinem dieser Zeitarbeits-Verbrecher zu landen.
Mit etwas "Glück" am selben Arbeitsplatz...
Also wenn man jemanden nötigt *irgendwas* zu machen damit *irgendwas" auf dem Papier steht, den Traumjob gibt´s ja nicht mehr für einen(natürlich...), in der Regel sagt die Berufsberatung was man machen soll und danach lande ich dann in völlig unterbezahlten Zeitarbeitsfirmen, Servicegesellschaften(Öffentlicher Dienst, aber auch nicht viel mehr als Zeitarbeit) u.o. Tochtergesellschaften.... na dann kann man auch nicht verlangen das die dann motiviert sind.

Und "Leistungsbereitschaft" ist ohnehin lächerlich, da waren die wohl schon vor 3000Jahren mit unzufrieden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3