Forum: Wirtschaft
Obergrenze für Banker-Boni: EU-Beschluss löst Schock in der Londoner City aus
Getty Images

Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.

Seite 1 von 39
Hupert 28.02.2013, 14:38
1.

Zitat von sysop
Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
So eine bodenlose Frechheit aber auch! Nein, Spaß beiseite, anhand solcher Reaktionen merkt auch "Normalbürger" wie gänzlich weltfremd diese "Leistungselite" eigentlich ist... erst Abermilliarden mit windigen Investmentgeschäften verzocken, einen ganzen Kontinent in eine tiefe Rezession stürzen, ihre Arbeitgeber dann vom Steuerzahler retten lassen und dann auch noch das Maul aufreißen wenn dem ENDLICH mal wenn auch nur im Ansatz ein Riegel vorgeschoben wird. Was noch lange, laaaange nicht weit genug geht.
Rein menschlich gesehen unterster Gesellschaftsbodensatz... ganz erbärmlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gaiusbonus 28.02.2013, 14:38
2. Längst Überfällig ...

... jetzt noch eine saftige Transaktionssteuer, und ein Embargo gegen alle Länder die sich gegen eine solche Regelung stellen.
Sie denken das ist zu radikal? Es ist die einzige Lösung die den Knall noch irgendwie eindämmen kann ... vorsichtig ausgedrückt.
Wir könnne auch wie die Lemminge auf den Knall warten.... meine Methode wäre das nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leif 28.02.2013, 14:40
3. Wäre Cameron ehrlich gewesen

hätte er gesagt: "Wir haben, anders als andere EU-Länder, nichts mehr außer ein paar große internationale Banken, die ihren Sitz in Großbritannien haben, aber in aller Welt aktiv sind."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
baconneck 28.02.2013, 14:41
4. Mein Gott ....

warum erhöhen die nicht einfach ihre Festgehälter? Den Bonus gibt es doch immer, auch Milliarden versenkt werden. Sind die dumm!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 28.02.2013, 14:41
5.

Zitat von sysop
Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
" ..... und entfremde die Briten weiter von der EU."

Das zeigt WEM sich Gestalten wie Johnson verpflichtet fühlen. DIE Briten - gleichgesetzt mit den Herren und Damen der Investmentbanken.
Im übrigen ist das nur Geschrei; wer glaubt denn schon daß die Beschlüsse auch greifen ? So naiv kann doch niemand sein. Das eine oder andere Hintertürchen wird Brüssel schon eingebaut haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CaptainSubtext 28.02.2013, 14:41
6.

Zitat von
Insgesamt dürfte die Bezahlung in der Branche aber deutlich fallen. Anders sei die negative Reaktion der Banken nicht zu erklären, sagte Philippe Lamberts, grüner Verhandlungsführer im Europa-Parlament.
Komisch. Müsste es die Banken nicht freuen, wenn sie zukünftig weniger für ihre Angestellten bezahlen müssten? Sonst ist da immer so. Seltsam.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ganta 28.02.2013, 14:43
7. Lustig...

Hier wird sich über imaginäre Zahlen die keinen reellen Wert darstellen aufgeregt. Ist ja lustig. xD

Beitrag melden Antworten / Zitieren
braintainment 28.02.2013, 14:43
8. Dr.

Ein längst überfälliger Schritt... Aber es bleibt anzunehmen, dass die EU-Bürokraten so viele Lücken in dem Beschluss bewusst oder aus Unkenntnis gelassen haben, dass die Banker schon schnell einen Weg finden werden, diesen Beschluss zu umgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hensslen 28.02.2013, 14:43
9. kein Problem, gibt ja noch die Cayman Islands, Bermuda ..

Kanalinseln etc. Sollen die ganzen Top-Bankster doch dahin abhauen. Dann sind sie wenigstens schön auf einem Haufen damit man sie leichter verhaften kann für den Fall der Fälle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 39