Forum: Wirtschaft
Obergrenze für Banker-Boni: EU-Beschluss löst Schock in der Londoner City aus
Getty Images

Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.

Seite 2 von 39
Zaphod 28.02.2013, 14:43
10. Senkung der Lohnkosten

Endlich einmal ein sinnvoller Beitrag zur Senkung der Lohnkosten. Wenn sich keine Investmentbanker mehr finden sollten, die für sechsstellige Gehälter bereit sind, mit fremden Geldern zu zocken, dann unterbleibt eben das Zocken. Es dürfte für die Gesamtwirtschaft sehr sinnvoll sein, wenn es weniger und risikoscheuere Investmentbanker gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
agztse 28.02.2013, 14:44
11. Insgesamt dürfte die Bezahlung in der Branche aber deutlich fallen.

Nö. Die Gehälter werden steigen. Da gute Leute entweder bei UK Banken verdienen was sie wert sind oder halt wechseln nach Singapore oder andere Länder. Kein Problem. Da Gehälter fixe Kosten sind die sich nicht einfach - wie Boni - in schlechten Zeiten kürzen lassen kommen auf Banken höhere Kosten zu, zu Lasten der Aktionäre. Aber wenn ideologisch verblendete Zeitgenossen Entscheidungsbefugnis erhalten kommt das halt dabei raus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
civpick 28.02.2013, 14:44
12. Als ob

es da nicht wieder etliche Schlupfloecher geben wird. Die Banker kommen schon an ihr wohlverdientes Geld!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jjh76 28.02.2013, 14:45
13.

Zitat von sysop
Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
Na, solche Nachrichten liest man doch mal gerne :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
asmcoder 28.02.2013, 14:47
14. also...

...wenn ich top-banker wäre, sässe ich jetzt im Flugzeug nach Hongkong oder New York.

Gerechtfertigt ist es trotzdem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Verimathrax 28.02.2013, 14:48
15. ?????

Zitat von sysop
Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
Schon seltsam. Einen flächendeckenden Mindestlohn führt die Regierung in D nicht ein, mit Hinweis auf die Tarifautonomie. Und hier geht das auf einmal ?
Also mir wäre ein Mindestlohn lieber gewesen als die Deckelung der Mangaboni.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistdasende 28.02.2013, 14:51
16. optional

Einfach jammern lassen. Ist ja nicht so als würde sie am Hungertuch nagen. Ganz im Gegenteil.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
peter_1974 28.02.2013, 14:53
17.

Zitat von sysop
Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
Ob 1:1 oder 1:2, prinzipiell auf jeden Fall eine gute Idee, um die Risikobereitschaft von Investmentbankern einzudämmen. Schade, dass das durch die EU erfolgen muss, aber bei international aggierenden Banken, die bei Pleite auf garantierte staatliche Rettung bauen können, ist das wohl leider nötig.

Ob Hintertüren über Bezahlung via Aktien und Optionen bei Leuten, die ggf. die Kursentwicklung selber massiv manipulieren können, so eine brilliante Idee ist, bezweifle ich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hupert 28.02.2013, 14:53
18. Bitte aufhören...

Zitat von CaptainSubtext
Komisch. Müsste es die Banken nicht freuen, wenn sie zukünftig weniger für ihre Angestellten bezahlen müssten? Sonst ist da immer so. Seltsam.
...diese gottgleichen Übermenschen mit normealen Arbeitnehmern und -gebern zu vergleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
McKlugscheiss 28.02.2013, 14:53
19. Kann ihnen doch eigentlich egal sein

Zitat von sysop
Das Europa-Parlament hat sich durchgesetzt, Großbritannien ist der große Verlierer: Die nächtliche Einigung in Brüssel auf eine Begrenzung von Banker-Bonuszahlungen empört die Finanzbranche in der Londoner City.
Da sie sowieso aus der EU raus wollen, kann ihnen diese Regelung doch egal sein.
Nach dem Austritt kann das stolze, prosperierende Empire dann endliche Herr im eigenen Haus sein.
Und "UK and Europe" freuen sich. Aber Europe freut sich noch ein großes bisschen mehr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 39