Forum: Wirtschaft
Obst und Gemüse: Verbraucher nutzen immer mehr dünne Plastikbeutel
Getty Images/ EyeEm

Bei den großen Plastiktüten sind die deutschen Verbraucher im EU-Vergleich vorbildlich. Dafür greifen sie zu anderem Plastik, das genauso schädlich ist.

Seite 1 von 10
cavefelem 01.03.2019, 10:24
1. Wiederverwendbare Netze

Im hiesigen Rewe gibt es in der Obst- und Gemüseabteilung wiederverwendbare Netze mit praktischem Kordelverschluss zu kaufen, die anstelle der Plastiktüten benutzt werden können. Die Kassen sind darauf eingerichtet, gegebenenfalls beim Abwiegen von Obst und Gemüse das Gewicht dieses Netzes abzuziehen. Ich benutze die Teile inzwischen seit geraumer Zeit. Sie sind enorm stabil, und sollten sie einmal schmutzig werden, können sie problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Es gibt keinen Grund, warum solche Netze die Plastiktüten nicht komplett ersetzen sollten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hackebeil20 01.03.2019, 10:26
2. "freiwillige selbstverpflichtung"

Man kann doch nicht dem bequemen Verbraucher überlassen, ob das Klima und die Weltmeere gerettet werden sollen. Es gibt hier einfach keine Wahl, deswegen bringt die Marktwirtschaft hier auch nichts. Wenn alles dem Markt überlassen worden wäre, hätten wir heute noch FCKW in Dosen, Blei im Benzin und Asbest in den Wänden. Der Verbraucher entscheidet gar nichts. Verbietet einfach die Plastiktüten und jeder wird Papier nehmen. Noch besser: Lasst die Leute eigene Tupperboxen o.ä. zum Befüllen mitnehmen. Es handelt sich hierbei ausschliesslich um ein Problem des politischen (Nicht-)Willens seitens der Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kamillo 01.03.2019, 10:27
3. Ja, was soll man denn auch tun?

Jede Tomate einzeln wiegen und bekleben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markus_wienken 01.03.2019, 10:31
4.

Interessant ist folgender Satz:
"zwar ersetzten die Verbraucher Plastiktüten zunehmend durch Papiertüten. Diese müssten aber mehrfach verwendet werden, damit sie aus ökologischer Sicht wirklich besser seien als Plastiktüten"

Ich habe noch nie gesehen, dass jemand eine Papiertüte von zuhause mit in den Supermarkt gebracht hat. bei Plastiktüten ist mir das schon öfters aufgefallen.
Und wenn man Plastiktüten mehrfach verwendet, ist diese also immer noch besser als eine Papiertüte.
Verrückte Welt.
Am besten sind vermutlich eh Stoffbeutel.
Plastiktüten nutze ich dennoch weiterhin sofern ich sie gratis bekomme. Mehrfachverwendung bis hin zur Mülltüte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hador2 01.03.2019, 10:33
5. Es hilft halt nichts...

...die Menschen sind bequem und solange in den meisten Supermärkten bei Obst und Gemüse nur Plastikbeutel zum verpacken da stehen werden die Leute diese benutzen.

Natürlich könnte man eigene Behälter mitbringen oder nur noch dort einkaufen wo es Papiertüten gibt, das wird der Masse aber immer zu umständlich bleiben.

Bei Obst und Gemüse kommt erschweren dazu, dass Papiertüten für eine Mehrfachbenutzung eher unpraktisch sind (Feuchtigkeit) und man daher Boxen oder ähnliches nehmen müsste. Würde auch gehen aber da ist die Bequemlichkeit noch mehr im Weg.

Der (leider) einzige Weg aus meiner Sicht: Ein Verbot von den Plastikdingern. Der Mensch muss halt manchmal zu seinem Glück gezwungen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ktomy69 01.03.2019, 10:34
6. Bequemlichkeit und Dumm

Man kann es kurz zusammen fasen, wir sind bequem und dumm wir Menschen. Der Kapitalismus hat uns zu solche Geschöpfe gemacht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
santoku03 01.03.2019, 10:34
7.

Dies ist keine Frage der "Verbraucher", sondern der Supermärkte. Während man bei größeren Obst- oder Gemüseteilen das Etikett noch direkt darauf kleben kann, ist das bei Ware wie Kirschen oder Zwetschgen, die lose verkauft werden, nicht möglich. Wäre dankbar für jede angebotene Alternative.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
draco2007 01.03.2019, 10:38
8.

Zitat von Kamillo
Jede Tomate einzeln wiegen und bekleben?
Wiederverwendbare Tüten verwenden? Liegen in vielen Supermärkten rum. Kosten halt 1-2 Euro.
Selbst die dünnen Plastikfolien lassen sich grundsätzlich mehr als einmal benutzen.

Ist aber nicht so bequem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danduin 01.03.2019, 10:39
9. Papier besser wie Plastik

Die Leute werden dass akzeptieren und nehmen was am bequemsten ist. Darum müssen Gesetze für Supermärkte her.
Erstmal so viel wie möglich das Plastik reduzieren.
Papier ist evtl. auch nicht ökologisch sinnvoll, wenigstens ist es aber egal ob es hunderte Jahre in der Natur rumliegt.
Dann mal schauen, wie wir mit dem Papier umgehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10