Forum: Wirtschaft
OECD-Prognose: Deutschland fällt als Wirtschaftsmacht zurück
dapd

Brasilien, Indonesien, Mexiko - gleich mehrere Länder werden Deutschland ökonomisch überholen. Laut einer OECD-Studie rutscht die Bundesrepublik langfristig von Rang fünf der Wirtschaftsmächte auf Platz zehn ab, noch hinter Frankreich. An der Spitze dürfte China die USA schon in vier Jahren ablösen.

Seite 38 von 38
Rosbaud 10.11.2012, 15:03
370. "Säurebad der Konkurrenz" (Marx)

Zitat von notty
Am meisten musste ich lachen als dieses Orakel schrieb, dass "Maghreb-Frankreich" Deutschland ueberholen wird. Frankreich ist auf ultra abschuessigem Pfad und hat total verkrustete Strukturen, kein Wechsel abzusehen.... Deutschland tut zwar auch alles, um seine Wettbewerbsfaehigkeit zu schaedigen (Energiekosten, hohe unqualifizierte Zuwanderung, hohe, unproduktive Sozialkosten etc.) und wird auch weiter zurueckfallen, dank unqualifizierter Politiker und blauaeugiger Buerger, aber der Pfad ist halt noch nicht sooo steil....
Nationalchauvinistischer, neoliberal-sozialdarwinistisch geprägter Beitrag. Was bei Ihren Vorstellungen herauskommen würde, wäre wohl die „marktkonforme Demokratie“, ein postdemokratischer, neofeudalistischer Nachtwächterstaat, in dem die „Marktgesetze“ den Ton angeben, und es vornehmste Bürgerpflicht wäre, vor dem Marktgott demütig das Haupt zu senken. Nein danke!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Norbert1981 10.11.2012, 15:05
371. ...

Zitat von habnemeinung
na und, geht es dem durchschnitts-wirtschaft-weltmacht-inder-oder-chinesen etwa besser als dem durchschnitts- österreicher oder finnen? ich versteh diese ganze angstmache nicht. wem dient dieses gelaber von wirtschafts-weltmacht und verlust derer? hierbei kann es doch nur um das ego irgendwelcher ich-hab-den-größten egomanen gehen. sind dänemark, schweden, österreich, italien, norwegen.........den alles wirtschafts-weltmächte? nein! gehts den menschen in diesen ländern deswegen besonders schlecht?
Ich stimme Ihnen teilweise zu.

Aber vergessen Sie bitte nicht:als Wirtschafts-Weltmächte können sie mit ihrer Wirtschaftskraft ganz kräftig an globalen Einfluss gewinnen, um ihre geopolitische Interessen überall auf der Welt durchzusetzen.

Ein typisches Beispiel momentan ist China:

Neue Weltmacht China? - YouTube

Das könnte rein meiner persönlichen Meinung nach ein Land wie Dänemark, Schweden, Österreich usw. ganz schwer schaffen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1642896177 10.11.2012, 17:33
372. gar keine weltwirtchaft mehr 2060!!!!

in diesen prognosen wird nicht miteinberechnet das 2060 die fossilien brennstoffe so gut wie leer sein werden.....2060 wird der begriff "globale weltwirtschaft" ein histotischer sein. Punkt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
robert daney 11.11.2012, 02:41
373. Fake

Zitat von sysop
Brasilien, Indonesien, Mexiko866328.html[/url]
Wollen etwa Chinesen wie die Inder sein oder die Afrikaner wie die Chinesen leben oder Brasilianer wie die Indonesier? NEIN, alle wollen sie wie die Amerikaner sein und leben. Japan und Deutschland ist auch nur deshalb so erfolgreich, weil sie amerikanisiert wurden. Sorry, solange niemand die Amerikaner mit einem neuen Lebensentwurf ernsthaft herausfordert, wird sich nichts ändern. Islamisten versuchen verzweifelt genau das zu tun. Da kann man noch so viel wirtschaftliche Macht haben. Die ist ohne einen Lebensentwurf nichts wert. Internet und IPhone haben die Welt verändert und nicht die Chinesen. Heute verkauft man Lifestyle und davon können bisher die Schwellenländer nur träumen, da kann man USA aber auch Europa noch so schlecht reden. Nicht mehr Goldstandart ist Voraussetzung für eine starke Währung und ökonomische Überlegenheit, sondern ein lebenswerter Lebensentwurf. Daran sind schon so manche Großmachtbestrebungen gescheitert. Wir haben ein dickes Problem mit den globalen amerikanisierten Eliten, den 0,001% der Menschen, die den amerikanischen Traum leben wollen und allen anderen chinesische, indische usw. Lebensverhältnisse aufzwingen wollen. Wir haben eine gigantische Schwellenländerblase, die bald platzt, weil sie mit nichts aber absolut gar nichts unterlegt ist und der Welt absolut gar nichts zu bieten hat außer fake Amerika. Jeder Pflegt seine lokalen Traditiönchen, um nicht ganz das Gesicht zu verlieren. Sorry, bisher sind alle alternativen Lebensentwürfe gescheitert oder haben sich an Amerika angepasst.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bassfan 12.11.2012, 10:14
374. Aha,

wie waren doch gleich die (von den Siegermächten gewünschten) Prognosen für die deutsche Zukunft ab 1945/46: Steinzeit und nie wieder industrielle Bedeutung ... Und, seht ihr hier irgend jemanden mit Faustkeil herumlaufen? Gibt es etwa einen anderen nichtdeutschen Großzahler in der EU, der die derzeitige Schuldenkrise ganz erheblich mitträgt? Prognosen über 50 Jahre sind m.E. selten das Papier wert, auf dem sie stehen. Ganz sicher werden die "alten" Industrienationen in den nächsten Jahrzehnten Strategien entwickeln, um sich der fernöstlichen Wirtschaftsübermacht zu erwehren. Z.B. Dienstleistungsexport oder auch viel mehr Tourismus aus Asien nach Europa ...{Ironie aus}

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 38 von 38