Forum: Wirtschaft
Öffentlicher Druck: VW-Vorstände müssen auf mindestens ein Drittel der Boni verzichte
AFP

Die VW-Topmanager sollen angesichts der Abgasaffäre deutlich weniger Geld bekommen. Laut einem Insider werden die Boni um ein Drittel gekürzt - oder sogar mehr.

Seite 4 von 7
hansriedl 13.04.2016, 16:09
30.

Zitat von nadennmallos
... gibt es (wenn auch vermindert) eine zusätzliche monetäre Anerkennung? Für was denn? Ich frag' mich langsam, wo wir hier leben ....!?
Die geniale Idee, Abgase mittels Software weg zu
zaubern "verheimlichen" muss doch belohnt werden.
Jahrelang hat man auf Grund dieser Software Millionen
Autos Weltweit abgesetzt. Das man jetzt trotz
Milliarden Strafe Bonis auszahlt, zeigt wie tief die Moral dieser Manager gesunken ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Driton 13.04.2016, 16:11
31. Haufen Versager

nach meiner Meinung sollten die kein Boni bekommen, die in der Produktion sollten wen schon! Die verzapfen so ein misst und dann sollten die belohnt werden, wegen euch hab ich mein Job verloren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
v.finn 13.04.2016, 16:13
32. Boni bei VW

Der Begriff Bonus und sein Wert sollte exakt definiert werden. Er ist eine leistungsorientierte Vergütung. "Leistung" kann aber auch negativ sein, so dass diese Leistung bei VW eigentlich eine Rückzahlung sein müsste - zumindest aber komplett ausgesetzt werden sollte. Was für eine Leistung haben die Leute denn erbracht? Sie haben die Welt massiv betrogen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reinhard_d 13.04.2016, 16:19
33. Dachte die Manager werden bestraft?

Jetzt bekommen die auch noch Boni. Für was eigentlich? Wer steht für das Betrugs- Management gerade? Die kleinen Arbeiter etwa? Der Name Volkswagen ist ja schon Betrug! Aber das schlägt dem Fass den Boden aus. Das gilt aber in unserer Gesellschaft mittlerweile als normal

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArminW 13.04.2016, 16:19
34. Moment mal...

... es handelt sich um eine ERFOLGSABHÄNGIGE Prämie, der "Erfolg" im abgelaufenen Geschäftsjahr war eine nie dagewesene Milliardenvernichtung durch illegale Machenschaften und die reden noch über eine POSITIVE Prämie?
Warum müssen die nicht noch Geld mitbringen? :-P

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hummel1 13.04.2016, 16:19
35. So ist es eben!

Das Schlimme an der Sache ist, dass man im internationalen Wettbewerb steht. Zahlt man den Herren die Boni nicht heuert man einfach woanders an wo es normal ist, dass die Boni gezahlt werden mit dem Ergebnis, dass man am Personal erhält das mit nichten Wettbewerbsfähig ist. Wenn müsste man sich weltweit einigen aber das ist Träumerei das wird nie passieren also werden wir uns mit sochen Meldungen anfreunden müssen ob es uns gefällt oder nicht! Ich würde auch sagen nach der Leistung gibts gar nichts aber das ist nicht umsetzbar man wird die Herren pudern müssen so oder so da bestimmt nicht jeder kleine Facharbeiter als Manager dienen kann!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rassek 13.04.2016, 16:21
36. Wo bleibt die

IGM ?
Nicht ein einziges Flugblatt im ganzen Werk! Ihre Beitragsschafe ruhig halten ist die Devise.
Diese Gewerkschaft hat verdient, daß ihr der Urnenpöbel die rote Karte zeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
boseta 13.04.2016, 16:28
37. Also ich werde auf jeden Fall ....

....keinen Wagen mehr aus dem VW Konzern kaufen! Nicht nur zu teuer sonder qualitativ grottenschlecht! Auch so kann mann die Boni der Schummeltruppe kürzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svenszymanski 13.04.2016, 16:32
38. Da ist er wieder

der Marcaurel 000.
"Angesichts der drohenden Strafen und Schadensersatzforderungen muss der Konzern Milliardensummen zur Seite legen und kräftig sparen. Europas größter Autobauer war deswegen im dritten Quartal erstmals seit vielen Jahren in die roten Zahlen geraten.

Die VW-Arbeitnehmer müssen für 2015 auf die sonst übliche Gewinnbeteiligung verzichten."
Und DAS rechtfertigt einen Bonus?
Die roten Zahlen sollen belohnt werden?
Oh, ich vergaß, sie werden davon profitieren, sie "hochintellektuelle" Person. Und na klar geht es den Staat etwas an, wer bezahlt wohl die Arbeitslosengelder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wibo2 13.04.2016, 16:34
39. Das Volk soll abstimmen können wie in der Schweiz

Zitat von marcaurel1957
"Hier ist der Gesetzgeber gefordert. Wer ein Gehalt erhält, sollte keine weiteren Ansprüche haben." (Zitat von hesse) Glücklicherweise haben wir ... keine direkte Demokratie und müssen nicht über einen solchen Stammtischblödsinn abstimmen. Es geht weder den Staat noch den intellektuell eingeschränkten Stammtischbruder etwas an, was und wie viel ein Privatunternehmen seinen Mitarbeitern zahlt.
Werter Forist marcaurelius1957,
Artikel 20 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland lautet: "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen […] ausgeübt."
Ihre obige Einlassungen lassen an Ihrer zuverlässigen
Haltung bzgl. der FdGO (Freiheitliche demokratische Grundordnung) der BRD Zweifel aufkommen.

Die FdGO ist die Bezeichnung für die obersten Grundwerte der Demokratie in Deutschland. Es ist Zeit, dass die Deutschen "ihren gleichberechtigten Platz innerhalb der freien Völker“ fordern.

Nieten in Nadelstreifen sollten entlassen werden. Der Schaden, den der Abgasskandal dem Image der Deutschen Industrie zugefügt hat, lässt sich z.Z. noch gar nicht abschätzen. Wann wird VW einen Antrag stellen, unter einen Rettungsschirm schlüpfen zu können? Das lässt sich für die Zukunft nicht mehr ausschließen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 7