Forum: Wirtschaft
Ökostrom: Altmaier erwartet EEG-Umlage von mehr als sechs Cent
REUTERS

Umweltminister Altmaier befürchtet, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf mehr als sechs Cent ansteigen wird, genaue Zahlen werde es im August geben. In einem Brief an seine Länderkollegen fordert Altmeier deshalb erneut die von ihm vorgeschlagene Strompreisbremse.

Seite 2 von 23
diospam 07.06.2013, 12:10
10. re

Zitat von syracusa
Das wird den bisherigen Erfahrungen zufolge bei weitem nicht ausreichen. Die Kosten des Rückbaus dürften mindestens 5 mal höher sein als die Rücklagen.
Nö. Nach bisherigen extensiven Erfahrungen (immerhin 9 Reaktoren privatwirtschaftlich schon rückgebaut!) sind die Rücklagen viel zu groß. Man braucht ca. 1-1,5Mrd im privaten Bereich. Man darf den höchst reibungslos ablaufenden privatwirtschaftlichen Rückbau nicht mit grandios inkomptent geführte Rückbauaktionen des Staates verwechseln!

Sie wussten brestimmt nicht, dass 9 Reaktoren von den bösen, bösen, bösen EVU schon Rückgebaut worden sind. Ohne irgendwelche Wellen zu schlagen. Völlig still und heimlich.

Im Gegensatz zur Volksverhetzung durch Medien und Politik, ist der Rückbau von Kernkraftwerken in Deutschland völlige Routine und absolut unproblematisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 07.06.2013, 12:12
11. Wenn

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier befürchtet, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf mehr als sechs Cent ansteigen wird, genaue Zahlen werde es im August geben. In einem Brief an seine Länderkollegen fordert Altmeier deshalb erneut die von ihm vorgeschlagene Strompreisbremse.
die schon von 6 Cent sprechen, kann man getrost vom Doppelten ausgehen.
Stellt sich aber erst nach dem 22.Sept. ganz überraschen heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ir² 07.06.2013, 12:13
12.

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier befürchtet, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf mehr als sechs Cent ansteigen wird, genaue Zahlen werde es im August geben. In einem Brief an seine Länderkollegen fordert Altmeier deshalb erneut die von ihm vorgeschlagene Strompreisbremse.
Siehe hier:
http://www.eeg-kwk.net/de/file/EEG-K...2013-06-05.pdf
Es werden > 7 ct/kWh werden, das Umlagekonto ist seit Januar negativ! und das nach dem trübsten Frühling seit 40 Jahren. Die PV-Produktion steigt jetzt aber an, es ist Sommer.
Transparency in Energy Markets - Gesetzliche Veröffentlichungspflichten der Übertragungsnetzbetreiber
Und das Defizit des EEG-Umlagekontos steigt schneller, als das Wasser in der Elbe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bob27.3. 07.06.2013, 12:13
13. Wollen..

Zitat von antilobby
Wie wäre es mal mit dem Sinken der Einspeisevergütung? Ach nee das würde die Kalkulation der PV-Dächer ins Wanken bringen, deren Gewinn wird stets höher bewertet als der Strompreis für Privatverbraucher.
..Sie mal sehen,wer den grossen Reibach macht?Unverständlich,dass der Endkunde denen immer noch das Geld hinterher wirft:
Energieversorger : RWE macht mehr als eine Milliarde Euro Gewinn - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dlmaj 07.06.2013, 12:14
14. Da werden Sie geholfen

Zitat von bob27.3.
..haben Sie den diese Phantasiezahl für den Rückbau her.
http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/018/1701866.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buerger2013 07.06.2013, 12:14
15. Schade,

Zitat von sysop
Umweltminister Altmaier befürchtet, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr auf mehr als sechs Cent ansteigen wird, genaue Zahlen werde es im August geben. In einem Brief an seine Länderkollegen fordert Altmeier deshalb erneut die von ihm vorgeschlagene Strompreisbremse.
dass sein Vorgänger, Name fällt mir gerade nicht ein, aus dem Amt gejagt wurde.
Denn der sprach in jeder Talkshow von " höchstens 1 - 2 Cent ".
Jetzt haben wir den teuren Altmaier an der Backe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dlmaj 07.06.2013, 12:15
16. Erfahrungen?

Zitat von syracusa
Das wird den bisherigen Erfahrungen zufolge bei weitem nicht ausreichen. Die Kosten des Rückbaus dürften mindestens 5 mal höher sein als die Rücklagen.
Welche "Erfahrungen" meinen Sie denn?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dunkelmerkel 07.06.2013, 12:21
17.

Zitat von diospam
Nö. Nach bisherigen extensiven Erfahrungen (immerhin 9 Reaktoren privatwirtschaftlich schon rückgebaut!) sind die Rücklagen viel zu groß. Man braucht ca. 1-1,5Mrd im privaten Bereich. Man darf den höchst reibungslos ablaufenden privatwirtschaftlichen Rückbau nicht mit grandios inkomptent geführte Rückbauaktionen des Staates verwechseln! Sie wussten brestimmt nicht, dass 9 Reaktoren von den bösen, bösen, bösen EVU schon Rückgebaut worden sind. Ohne irgendwelche Wellen zu schlagen. Völlig still und heimlich. Im Gegensatz zur Volksverhetzung durch Medien und Politik, ist der Rückbau von Kernkraftwerken in Deutschland völlige Routine und absolut unproblematisch.
Wann wurden denn diese Reaktoren zurückgebaut?
Hier mal ein Link von RWE.

Rückbau von Kernkraftwerken
Der Rückbau eines AKWs dauert demnach ca 15 bis 20 Jahre. Also wann wurden die alle zurückgebaut?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bob27.3. 07.06.2013, 12:21
18. Oha..

Zitat von diospam
Nö. Nach bisherigen extensiven Erfahrungen (immerhin 9 Reaktoren privatwirtschaftlich schon rückgebaut!) sind die Rücklagen viel zu groß. Man braucht ca. 1-1,5Mrd im privaten Bereich. Man darf den höchst reibungslos ablaufenden .....
...dann stehen aber 5 von Ihren 9 bis "auf die grüne Wiese"(so der Fachausdruck)rückgebauten ATOMKraftwerke aber nicht in D!Sie leben sowieso nicht ganz im JETZT!Machen Sie sich mal schlau:
Strahlendes Erbe der Atomkraft - Rückbau deutscher AKW dauert länger - Wirtschaft - Süddeutsche.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
apst 07.06.2013, 12:21
19. halli hallo...

Zitat von bob27.3.
..haben Sie den diese Phantasiezahl für den Rückbau her.Da klaffen riesen Löcher!Und wer holt die Kohlen für RWE,E.on,Corleone&Komplizen wieder aus dem Feuer?..Der Steuerzahler:
Zitat aus dem Artikel:
...bei unseren deutschen Sicherheitsstandards möglicherweise nicht einmal ausreichen...
Wo klafft da ein Loch? Würde vielleicht wenn... genauso wie die Polemik um die Tsunamisicherheit in Deutschland. Alles nur damit Firmen wie Deine ihre Produkte unters Volk werfen kann. Wer hat da wem die Kohlen aus dem Feuer geholt??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 23