Forum: Wirtschaft
Ölpreistief in Russland: Der Rubel wird zur Gummi-Währung
AFP

Keine Währung schwankt so stark wie der russische Rubel: Mal wertet er rapide auf, dann rast er in die Tiefe, immer im Sog des Ölpreises. Für Verbraucher und Firmen ist das schlecht, für Russlands Staatshaushalt ein Segen.

Seite 40 von 41
ratiovinxit 08.11.2015, 21:19
390. Rubel und Euro

Die Sanktionen treffen allenfalls die noch recht dünne Mittelschicht, die sich bislang mehr leisten könnte man als was man bei uns darunter versteht. Na und? Russland wendet sich nach China, baut eigene Autos und wartet einfach ab. Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass Russland durch die "Sanktionen" in Schwierigkeiten kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi_ralala 08.11.2015, 21:22
391.

Zitat von MashMashMusic
Die USA? Natürlich. Was meinen Sie, wie viele Firmen verdienen am hohen Ölpreis und wie viele Firmen verdienen an niedrigen Energiepreisen? Letzteres dürfte so ziemlich alle betreffen.
Ich bezog mich auf das Ölgeschäft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 08.11.2015, 21:30
392.

Zitat von ratiovinxit
Ihr Lieblingsargument ist ja, dass Russland schon deswegen im unrecht sein muss, weil es wirtschaftlich schwächer als die beiden Oberbullies des Westens, nämlich USA und Deutschland ist. Auf wieviele Länder trifft das noch zu?
Nein, ich widerspreche nur den Jublern hier, für die Russland das schönste und größte ist, während der Westen und die USA im Besonderen ja schon am Ende sind. Und es allen dort schlechter geht als in Russland.

Genau genommen ging es hier um Russlands Wirtschaft - und die ist nun mal im Fall. Anders als die im Westen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 08.11.2015, 21:32
393.

Zitat von ratiovinxit
Jeder der Russland kennt, weiss dass die Korruption ein mehr als ernstes Problem ist. Sie wird aber an Widerwärtigkeit von der mörderischen Verlogenheit der westlichen Aussenpolitik bei weitem übertroffen.
Nur hat das eine mit dem anderen nichts zu tun. Zumal die russische Außenpolitik sich auch eher im aggressiven Gebaren erschöpft. Um tatsächlich was zu bewegen, sind sie noch zu schwach. Aber warten wir's ab.

Mal abgesehen davon, dass die Korruption und mangelnde Rechtsstaatlichkeit dafür sorgt, dass Russland nicht auf einen grünen Zweig kommen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 08.11.2015, 21:55
394.

Zitat von ratiovinxit
Die Sanktionen treffen allenfalls die noch recht dünne Mittelschicht, die sich bislang mehr leisten könnte man als was man bei uns darunter versteht. Na und? Russland wendet sich nach China, baut eigene Autos und wartet einfach ab. Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass Russland durch die "Sanktionen" in Schwierigkeiten kommt.
Die Mittelschicht in Russland kann sich sicherlich nicht mehr leisten als die in den USA oder Deutschland. Das weiß ich aus eigener Erfahrung. Klar verdienen die ganz gut. Aber Sie dürfen gern das Preisniveau innerhalb Moskaus und St. Petersburgs bedenken.

Die Sanktionen sorgen nicht dafür, dass Russland keine eigenen Autos baut. Die miese Wirtschaftssituation sorgt dafür.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratiovinxit 08.11.2015, 22:01
395. @393

Von diesen Jublern hab ich bislang nix mitbekommen. Es wird nur bestritten, dass der fallende Rubelkurs irgendetwas mit der aktuellen Kurs Putins, seiner Aussenpolitik und speziell den Sanktionen des Westens zu tun hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 08.11.2015, 22:26
396.

Zitat von ratiovinxit
Von diesen Jublern hab ich bislang nix mitbekommen. Es wird nur bestritten, dass der fallende Rubelkurs irgendetwas mit der aktuellen Kurs Putins, seiner Aussenpolitik und speziell den Sanktionen des Westens zu tun hat.
Naja, Aussagen wie, Russland kratzen die Sanktionen nicht, die Sanktionen sind von Vorteil von Russland, weil endlich die Eigenproduktion gestartet würde, Russland kauft Gold, Russland hat ja ganz wenig Schulden und deswegen geht's denen ganz toll.

Kombiniert mit Aussage wie der Euro ist nix mehr wert, der Euro ist am Ende, der Westen ist am Ende, die USA sind am Ende, die Bevölkerung der USA lebt zum größten Teil in Armut und schlechter als in Russland.

Das nenne ich jubeln, weil das mit der Realität nix zu tun hat. Sie müssen die Kommentare auch lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratiovinxit 08.11.2015, 22:51
397. Was jetzt.

Zitat von MashMashMusic
"Nein, ich widerspreche nur den Jublern hier, für die Russland das schönste und größte ist, während der Westen und die USA im Besonderen ja schon am Ende sind. Und es allen dort schlechter geht als in Russland." "Naja, Aussagen wie, Russland kratzen die Sanktionen nicht, die Sanktionen sind von Vorteil von Russland, weil endlich die Eigenproduktion gestartet würde, Russland kauft Gold, Russland hat ja ganz wenig Schulden und deswegen geht's denen ganz toll."
Nun, die Sanktionen sind tatsächlich von Vorteil und treffen nur den wohlhabenden Teil der Bevölkerung. Zu nutzende Gelegenheit für Rußland,profitabel in Entwicklung und Endmontage einzusteigen, die Rohprodukte kaufen auch EU und USA zum Großteil in China und CO, und die sanktionieren Rußland nicht. Und so gut wie in den letzten5 Jahren gings RU in den letzten 1000 nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratiovinxit 08.11.2015, 22:58
398. die Schere geht auseinander...Kriege werden geführt

Zitat von MashMashMusic
Kombiniert mit Aussage wie der Euro ist nix mehr wert, der Euro ist am Ende, der Westen ist am Ende, die USA sind am Ende, die Bevölkerung der USA lebt zum größten Teil in Armut und schlechter als in Russland.
...auch wenn Sie das als Angehöriger der unteren Funktionselite nicht so wahrnehmen und sich evtl noch über Ihre AAPL/ AMZN oder den Aufstieg von Touran zu Multivan freuen. Was man dagegen was tun kann? Was hätte ein Funktionshäftling tun können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
closius 09.11.2015, 04:32
399.

Zitat von ratiovinxit
Die Sanktionen treffen allenfalls die noch recht dünne Mittelschicht, die sich bislang mehr leisten könnte man als was man bei uns darunter versteht. Na und? Russland wendet sich nach China, baut eigene Autos und wartet einfach ab. Oder glaubt hier ernsthaft jemand, dass Russland durch die "Sanktionen" in Schwierigkeiten kommt.
Nein, Russland kommt nicht in Schwierigkeiten sondern IST in Schwierigkeiten.
Allerdings nur zu einem ganz geringen Anteil durch die doch eher symbolischen "Sanktionen", viel mehr durch eigene Unfähigkeit, u.a. auch "Antisanktionen", Embargo.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 40 von 41