Forum: Wirtschaft
Ölpreistief in Russland: Der Rubel wird zur Gummi-Währung
AFP

Keine Währung schwankt so stark wie der russische Rubel: Mal wertet er rapide auf, dann rast er in die Tiefe, immer im Sog des Ölpreises. Für Verbraucher und Firmen ist das schlecht, für Russlands Staatshaushalt ein Segen.

Seite 8 von 41
pansatyr 07.11.2015, 16:52
70. @48

wenn ich mich einmischen darf. ..
Wie wäre es - für den Anfang - hiermit:

http://www.energypost.eu/quiet-revolution-central-eastern-european-gas-market/?utm_campaign=shareaholic&utm_medium=reddit&utm_so urce=news

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Beat Adler 07.11.2015, 16:55
71. Weltreseven an Rohstoffen

Zitat von rrogi
...und die BRICS-Staaten haben davon ca.70% der Weltreserven.
Heute, 16:28 von rrogi
Rohstoffe sind Endlich...

Zitat von Beat Adler
Rohstoffe gibt es weltweit: In grossen Mengen und zu guenstigen Preisen.
.......................................
...und die BRICS-Staaten haben davon ca.70% der Weltreserven.

..................................

So ist es. Nur nuetzt es nichts, wenn sie nicht gebraucht werden und im Boden bleiben.

BRICS: Ausser Indien, dem es gut geht, stottert China ein bisschen, Brasilien und Suedafrika noch mehr, Russland schmiert ab.

Einer Volkswirtschaft mit hoher Wertschoepfung geht es immer gut. Einer Volkswirtschaft mit hohen Rohstoffreserven geht es nur dann gut, wenn eine grosse Nachfrage danach herrscht. Und die ist heute eben schwach und bleibt schwach. China wird nicht mehr 10% wachsen, die EU und die USA, die beiden Schwergewichte, wachsen qualitativ nicht durch zusaetzlichen Verbrauch von Rohstoffen.

Reserven ohne Nachfrage sind wertlos.
mfG Beat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertmole 07.11.2015, 16:56
72. Ölpreistief in Russland

und warum nicht hier bei uns? Ich zahle immer noch das gleiche an der Tanke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Melange 07.11.2015, 16:57
73. Russland hat zu wenig Selbstvertrauen

und geht den internationalen Währungsmanipulanten auf den Leim. Es sollte sein Gas und Öl nur gegen echtes GOLD liefern. Jeweils zu übergeben am Grenzübergang. Mal sehen wieviele LKWs die EU überhaupt zusammenbringt um in harter (Gold) Währung zu bezahlen. Vermutlich keine 3 LKWs. (Der Rest ist Propaganda). Dann würde der Rubel um das Hundertfache schnell steigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drhone 07.11.2015, 16:58
74. Churchill soll einmal gesagt

Zitat von ricson
Zu #3 Heute, 14:50 von ricson So frei und unabhängig wie Russland sich gerne gibt ist es eben keineswegs. Russlands Wohl und Weh hängt vollständig am Ölpreis. Auf den wiederum haben die Amerikaner deutlich mehr Einfluss als die Russen. Da Russland aber abseits des Rohstoffhandels nicht mal versucht so etwas wie eine funktionierende Wirtschaft aufzubauen, ...........
haben, " der Kapitalismus hat im Sinne, die Güter unter die Menschheit zu verteilen! Der kommun.Sozialismus hat im Sinne, das Elend unter die Menschen zu bringen!" Siehe dazu auch Buch von W.Keller " Ost minus West=Null/Der Aufbau Rußlands durch den Westen"! Freiheit ist noch der beste Ideenträger! Aber das stark leidende russ. Volk ist ob der Jahrhunderte Despotie in Fatalismus, Phlegmatismus verfallen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MashMashMusic 07.11.2015, 16:59
75.

Zitat von Theodoro911
Putin will das unabhängige Russland erhalten und dazu schafft er die innerstaatlichen Voraussetzungen. Der rote Teppich wird für russische Selbständige ausgerollt, die werden gefördert und unterstützt um die russische Wirtschaft zu stärken. Nicht die "ausländischen Investoren" die sich a la UBER ihre Gesetze selber machen wollen. (Was ihnen nicht passt bezeichnen sie gerne als Willkür!) Das spricht eher für das Vorhandensein eines Staates der in der Lage ist seine Rechtsordnung durchzusetzen. Übrigens gibt es da noch einen Präsidenten der Menschen überall auf der Welt mit einer Unterschrift zum Tode verurteilt und per Fernbombe hinrichten lässt vollkommen ohne rechtliche Grundlage.
Jeder, der eine wirklich gute Idee hat, wird diese nicht in Russland verwirklichen. Das sind doch gerade die Beschwerden, der "Brain-Drain" in Russland. Hervorragend ausgebildete Spezialisten gehen alle ins Ausland.

Warum?

Weil man in Russland eine Firma gründen kann. Man kann sogar Erfolg haben. Und wenn man richtig Erfolg hat, kommt jemand und nimmt einem die Firma weg. Und der Staat kuckt zu, weil er daran mitverdient.

Deswegen geht jeder in Russland, der eine Superidee und seine fünf Sinne beisammen hat, ins Ausland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jsavua 07.11.2015, 17:01
76. Frage

Ist es dann, das der Rubel und Russland etwas können, was der Euro und Euroland nicht können?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 07.11.2015, 17:01
77.

Zitat von Euclid
und verliert täglich an Wert. Wehe wenn die Ölpreise anziehen, was sie bald tun werden. Man denke daran, der deutsche Wohlstand beruht augenblicklich auf dem niedrigen Ölpreis, ganz zu schweigen von dem VW Desaster, das dem Ruf Made in Germany gewaltig geschadet hat, das noch gar-nicht spürbar ist.
1. Der Euro verliert nicht täglich an Wert. Ist heute sogar 20% mehr wert als bei seiner Einführung vor 15 Jahren.
2. Wieso sollten die Ölpreise wieder anziehen? Derzeit ist der Iran gerade dabei, sich wirtschaftlich wieder zu öffnen und mit westlicher Hilfe seine Ölproduktion zu modernisieren. Wenn der Iran seine Förderung hochfährt und auf den Markt wirft, wird er nach Saudi-Arabien der zweitgrößte Ölexporteur der Welt sein. Russland kann schon von Glück reden, wenn der Ölpreis auf derzeitigem Niveau bleibt und mit der Öffnung des iranischen Ölmarktes nicht noch weiter sinkt.
3. Der deutsche Wohlstand beruht nicht auf einem niedrigen Ölpreis, sondern auf seiner im weltweiten Vergleich enorm hohen wirtschaftlichen Produktivität, den weltweit gefragten Spitzentechnologieprodukten, seinen weltweit gefragten Markenprodukten und seiner weltweit einzigartig breit aufgestellten Wirtschaft. Von all dem kann Russland nur träumen. Was hat denn Russland? Rohstoff- und Energieexporte und sonst gar nichts. Russische Waffenexporte, von denen die Russen ja so gern fabulieren, machen gerade mal 2% des russischen BIPs aus und lassen sich auch nicht beliebig steigern. Ansonsten bleibt Putin nur der Wodka für sich selbst und sein Volk.
4. Das VW-Desaster ist nur ein Desaster für VW. Aber VW wird es überleben und auch dem Ruf Made in Germany wird das nicht ankratzen. Oder glauben Sie, amerikanische, europäische, chinesische und auch russische Spitzenverdiener werden künftig LADA fahren statt BMW oder Mercedes? Oder werden künftig überall auf der Welt russische Küchengeräte in die Wohnung stellen statt deutsche von Siemens, Bauknecht & Co.?

Träumen, fabulieren und propagieren Sie ruhig weiter. Das ist das einzige, was die Putin-Fanboys wirklich können. Aber die Realität hat bisher jeden eingeholt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Theodoro911 07.11.2015, 17:01
78. Minus 5% im BIP in US$ dieses Jahr

Zitat von Beat Adler
Die Volkswirtschaft Russlands schmiert ab. Minus 5% im BIP in US$ dieses Jahr. Naechstes Jahr kommt es noch schlimmer, uebernaechstes Jahr wiederum, denn eine Trendumkehr beim Erdoel -und Erdgaspreis ist nicht in Sicht. Viel Land, darin viel Bodenschaetze und viele Atomwaffen machen noch keine starke Volkswirtschaft. Es reicht fuer die Machthaber im Kreml von teurem Abenteuer zu noch teurerem Abenteuer zu stolpern. Sotchi Olympiade und WM 2018 lassen gruessen, die Herumbombardiererei in Syrien ist auch nicht gratis, der Weltraumbahnhof kostet das Doppelte und wird nicht fertig, der Schnelle Brueter auch nicht. Nicht einmal die BRICS Kollegen aus Brasilien, Indien und Suedafrika kaufen russische Kampfflugzeuge, sie ziehen das Zeugs aus Schweden und Frankreich vor. Warum eigentlich? mfG Beat
Der von Ihnen verwendete Maßstab ist am veralten. Die Wirtschaftswelt jenseits des USD existiert bereits. Die russische Volkswirtschaft hat alle Voraussetzungen um real ein kräftiges Wachstum hinzulegen. Die Statistikspielereien können das nicht ändern. Quartalszahlen sind eben nicht das Mass aller Dinge.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ratiovinxit 07.11.2015, 17:04
79. Ja is klar...

Zitat von Zaunsfeld
""Als der Rubel stark war, hatte niemand einen Anreiz, in Russland Fabriken zu bauen", sagt Weafer. Die Währung habe so die Abhängigkeit der Wirtschaft von Öl und Gas noch vertieft. "Das ist nun vorbei", hofft der Experte." Dabei vergisst der "Experte" aber etwas ganz entscheidendes. Die russische Regierung, die russische Justiz, die russische Verwaltung, ja der gesamte russische Staat und die russische Gesellschaft sind absolut nicht vertrauenswürdig. Kein Unternehmer, der auch nur einen Funken Verstand hat, wird auch nur einen einzigen Euro oder Dollar oder was auch immer in Russland investieren.
..deswegen investieren ja auch nur Idioten wie Siemens und die deutschen Autobauer in Fertigungen vorort. Ihre Platitüden sind von vorgestern, auch wenn ein Tröpfchen Wahrheit dabei sein mag. P.S. Sehen Sie sich mal den neuen Lada an, wenn Sie wissen wollen, was Russland außer Raketen produziert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 41