Forum: Wirtschaft
Österreichischer Milliardär Benko: Mein Wolkenkratzer, meine Kaufhäuser, meine Zeitun
REUTERS

René Benko ist mit Immobilien und Handelsfirmen zum Milliardär aufgestiegen. Jetzt kauft er sich beim "Kurier" und der "Kronen Zeitung" ein - und wird zum Verleger. Welches Ziel verfolgt der Tiroler Unternehmer?

pat_magroin 14.11.2018, 16:41
1.

Ich habe eigentlich nur größten Respekt für Herrn Benko. Klasse, was er sich alles selber aufgebaut hat. Ob’s Immobilien sind, Kaufhäuser oder nun Zeitungen. Läuft bei ihm.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eckawol 14.11.2018, 21:14
2. Erfolgreiche setzen sich gerne Denkmäler

und so wird Benko im Rahmen seines Konzeptes zu Digitalisierung zum "österreichischen Murdoch", was nicht bedeuten muß, dass eine "Austrian Fox News" entstehen muß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Andreas1979 15.11.2018, 09:06
3. Zum Beitrag 1

Da kann ich nur beipflichten. Er hat aus dem Stand sein Geschäft aufgebaut. Er hat aber auch ein paar Leichen im Keller, die als Skandale bestimmt noch nicht ans Licht gekommen sind. Der Fall aus Italien ist bestimmt nicht das einzige, was er gemacht hat. Doch nur so wird man zum Milliardär, wenn man kein Erbe ist. Doch die Vorväter hatten auch ihre Leichen, Egal ob Klatten, Schaeffler, oder von Thurn und Taxis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
amertexos 16.11.2018, 17:17
4. Ich finde es übel

wenn ein Beitrag wie Nr. 3 nicht sofort gelöscht wird. In dem Beitrag werden unbelegte Behauptungen hinsichtlich „Leichen im Keller“ aufgestellt und Vermutungen hinsichtlich Benkos „krimineller“ Machenschaften aufgestellt. Es wäre hilfreich allein die Fakten zu beachten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren