Forum: Wirtschaft
Oettinger über drohende Pleite: "Griechenland würde ab 1. Juli ein Notstandsgebiet"
AFP

Was passiert mit Griechenland nach einer möglichen Pleite? EU-Kommissar Oettinger geht vom Schlimmsten aus. Der CDU-Politiker fordert einen Notfallplan für das Land in den Bereichen Energie, Polizei und Medizin.

Seite 2 von 50
pepart 15.06.2015, 11:44
10. Jetzt wäre es an der Zeit...

...Anzeigen in griechischen Zeitungen zu schalten, um sie um Verständnis und Vernunft zu bitten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 15.06.2015, 11:44
11. Notstandsgebiet

...hätte den Vorteil dass man Hilfsgelder die sowieso flössen ZWECKGEBUNDEN im Sinne der notleidenden Bevölkerung einsetzen könnte.
Nicht "die Griechen" haben über ihre Verhältnisse gelebt, sondern die fette und wohlhabende Oberschicht. Soll doch der griechische Renter von mir aus 300 Euro mehr im Beutel haben. Da gäbe ich gerne. Für Nahrunsgmittel, für Energie, für Krankenhaus und Medikamente. Direkte Hilfe! Nicht für neue Ministerien, Pöstchen, Rüstung etc.

Wann richtet sich der griechische Volkszorn ENDLICH direkt gegen die Bereicherer der Vorjahre (eine einfache Google Recherche fördert Dutzende Skandale hervor wo sich Minister und deren Entourage bereichert haben)? Die Bonzen in Regierung, Verwaltung und Privatwirtschaft?
Wann gibt's endlich Kapitalverkehrskontrollen? Wann gibt's endlich die Vermögensabgabe für Griechen mit Auslandsvermögen? Datenaustausch wäre doch ein Klax. Wann wird die Weltsteuerpflicht für Griechen nach US Vorbild eingeführt? Das wären MAssnahmen die den armen griechischen Arbeiter NULL Schmerzen aber endlich Kohle in die Staatskasse brächten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bin_der_Neue 15.06.2015, 11:45
12. Bis hierher und nicht weiter??

Und wie meint Varoufakis, die Renten nach einem Grexit aufrecht erhalten zu wollen? Lasst ihn doch endlich einfach mal machen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John M 15.06.2015, 11:45
13. Deutschland muss bezahlen

Eigentlich keine anderen Politiker der EU standen so hinter dem Euro. Also Deutscher Michel finanzier (auch) diesen Endsieg. Der Deutsche Michel = Stolz, Gehorsam und Dummheit gepaart mit koste es was es wolle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
izra_l. 15.06.2015, 11:45
14. Ach?

Unter der Premisse, dass man sie ja nict fallen lassen kann, nimmt man die wichtigsten Sektoren doch unter Kontrolle, damit man den Untergang besser lenken kann? Lasst GR in Ruhe! Lasst sie in Richtung BRICS und lasst uns dann nachziehen wenn wir den von der NATO gewollten Befreieungskrieg gegen, ich meine, FÜR Russland überleben sollten.
Zum Glück gibt es Länder wie China und Russland, die uns nicht völliog den Wahnsinnigen Finanzclowns ausliefern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ja ja 15.06.2015, 11:45
15. Alternativlos

Die ganze Diskussion ist sinnlos. Es wird keinen Grexit geben. Den darf es nicht geben.
Das Konstrukt Euro ist zwar gscheitert, aber gehört zum Plan ein "Superelite", zu denen ich u.a. auch die Bilderberger zähle.

Ausserdem ,denke ich mir, ist die USA gegen einen Grexit. Und was die USA will, daß wird in Europa gemacht.

Wir werden allso auch in Zunkunft zahlen bis wir Schwarz werden. Alternativlos.
Dafür wird Mutti Merkel schon sorgen. Alternativlos.
Und die nächste Wahl wird sie auch gewinnen. Alternativlos.
Ich geh jetzt kurz auf Toilette zum kot....... Alternativlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ja.nee.is.klar 15.06.2015, 11:47
16. Raussssss!!!!! Für immer!!!!

Es ist so traurig. Selbst wenn Wahlen wären.. es gibt keine Partei die ich jetzt wählen könnte, welche meine Interessen vertritt. Alle wollen sie die Schmarotzer in der EU halten. Man wird ja gezwunden (von Miss Alternativlos) ganz rechts außen zu wählen. Und in 50 Jahren jammern wieder alle:"Wie konnte das nur passieren???"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
normalo2015 15.06.2015, 11:47
17.

Hier zockt eine Regierung mit dem wirtschaftlichen Suizid des eigenen Landes. Zahlt oder wir treiben unser Volk über die Klippe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gmorker 15.06.2015, 11:48
18. klingt doch gut

Zitat: "Griechenland werde dem nie zustimmen. Griechenland habe den Institutionen gesagt, "bis hier und keinen Schritt weiter"." --- Klingt doch sehr vernünftig. Bis hier und keinen Cent weiter bitte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ein_denkender_Querulant 15.06.2015, 11:48
19. Leiden wird die Bevölkerung

Wie immer wird es die ärmsten der Armen am härtesten treffen. Der Mittelstand wird viel verlieren und die oberen Zehntausend haben längst ihre Schäfchen im Trockenen.

Hilfe wäre es, wenn wir für die griechische Regierung sämtliche Auslandsvermögen der griechischen Bevölkerung sperren und einsammeln würden. Das wäre mehr, als Schulden vorhanden sind. Die Verteilung der Gelder überlassen wir dann ganz demokratisch der griechischen Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 50