Forum: Wirtschaft
Olympia-Referendum in Hamburg: Die mutlosen Deutschen
DPA

Die Hamburger Olympia-Gegner feiern sich für ihr Nein zum verhassten Großereignis. Dabei zeigt die Absage nur, wie ängstlich und mutlos Deutschland geworden ist.

Seite 1 von 61
farbraum 30.11.2015, 13:58
1.

Die Hamburger haben eher von der Elbphilharmonie gelernt und wollen kein weiteres unkalkulierbares Desaster. Die Stadt sollte sich lieber mal um den Schuldenabbau kümmern, so wie dies München seit Jahren erfolgreich tut.

Beitrag melden
jetzttexteich 30.11.2015, 14:00
2. Mutlos?

Von wegen mutlos....die Hamburger haben lediglich keine Lust mehr für die Spleenigkteiten gewisser Eliten zu bürgen!

Beitrag melden
Abel Frühstück 30.11.2015, 14:00
3.

Die Hamburger haben ihren unreflektierten Mut bereits bewiesen und eine Elbphilharmonie für versprochene 77 Millionen gebaut. Die bislang 800 Millionen gekostet hat. Herr Kaiser, Sie können es Kleinmut nennen. Ich nenne es Vernunft. Sie hängen zuviel mit Funktionären und Lobbyisten rum. Gehen Sie mal raus zu den Leuten und fragen dort.

Beitrag melden
joG 30.11.2015, 14:01
4. Warum sollte man ....

.....mutmaßlich korrupte ORganisationen füttern oder Politikern sein Geld anvertrauen, die Elbharmonie oder Berliner Flughafen verantstalteten oder VW trotz Sitz im Aufsichtsrat so lange internationalen Betrug begehen liesen?

Beitrag melden
apetri1 30.11.2015, 14:01
5. von wegen Angst!

Es geht hier wohl weniger um die stereotype "deutsche Angst" als viel mehr um schlichte Vernunft: wozu das viele Geld ausgeben für den durch und durch korrupten Sportkommerz?

Beitrag melden
josquin 30.11.2015, 14:02
6. Kamiakze-Einstellung mit Mut verwechselt!

Man darf Augen-zu-und-durch-Mentalität nicht mit mangelndem Mut verwechseln.
Und mangelnder Mut lässt sich einem Gegner von Apothekenfestspielen auch nicht vorwerfen. Soll doch die Pharmaindustrie sponsern!

Beitrag melden
crossbow17 30.11.2015, 14:02
7. Nein, die Deutschen sind nicht mutlos

sie haben nur gelernt dass alle Versprechungen über Kostendeckelung gelogen sind. Wir haben ganz andere Probleme die es dringend zu lösen gilt.

Beitrag melden
xvxxx 30.11.2015, 14:02
8. Unverstanden

Meiner Meinung nach komplett am Thema vorbei sich was zusammengewurstelt.
Ich denke die Motivation "Nein" zu sagen ist vielschichtig und mit so plumpen Klischees nicht zu bedienen.
Bei der Gelegenheit: Wo genau ware den der Profit aus olympischen Spielen gelegen, mal abgesehen davon dass man einen schönen Event hat?
Ich mein jetzt einigermassen belegbar.
Hab ich noch nie was gelesen. Ich les nur von Gefühlen. "Risiko eigehen" , ja gerne, aber für was?

Beitrag melden
peterbond0815 30.11.2015, 14:03
9. Einfach nur billig

Es waren doch bereits vor der Entscheidung zwei fertige Artikel in der Schublade: "Die mutlosen Deutschen" und "Die größenwahnsinnigen Deutschen". Hauptsache, es wird gefühlt jeden Tag etwas mehr bergab mit diesem Land. Tatsächliche aber ist es nun die Journalie, die aus der Maus einen Elefanten macht.

Beitrag melden
Seite 1 von 61
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!