Forum: Wirtschaft
Panama Papers: Schäuble ließ Informanten abblitzen
REUTERS

Mehrmals wandte sich ein Whistleblower nach SPIEGEL-Informationen an den Bundesfinanzminister. Der Insider wollte über dubiose Geschäfte der Bundesdruckerei auspacken - wurde aber abgewiesen.

Seite 29 von 44
didac 09.04.2016, 12:40
280. wieso?

hat hier jemals jemand an Politiker "geklaut"

a bissle vergaesslich simma doch olle

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry099 09.04.2016, 12:40
281. merkel und schäuble werden auch diesen skandal

nicht aussitzen, sondern einfach nicht zur kenntnis nehmen. so wie sie es seit jahren machen. oder spricht noch jemand über die liste der 40.000, diskutiert irgendjemand die skandalentscheidung zu uvdl's abgeschriebener "dissertation"? presse uns bevölkerung be-/vergnügen sich derweil mit sekundärem.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 09.04.2016, 12:41
282. Schäuble wieder

Bei Schäuble hat man immer das Gefühl, dass gerade er solche Praktiken nicht wirklich aufklären möchte. Zu sehr war er in die Parteispendenaffären der CDU verwickelt. Zu sehr hat die Partei Spenden von dubiosen Gönnern erhalten und das nicht per Überweisung, sondern auch mal im Briefkuvert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
53er 09.04.2016, 12:41
283. Leider wird heute nur noch gehört,

Zitat von basecape-man
ich finde es unmöglich wie hier einige der foristen über schäuble herziehen.das hat mit anstand und würde nix mehr zu tuen.aber es scheint ja üblich zu sein .dass im internet jeder mit drech schmeissen darf.sie sollten sich was schämen.selbst wenn die vorwürfe alle stimmen (und das mit der parteispende ist ja bekannt)ist das kein grund so mit einem menschen umzugehen.
was laut und deutlich ausgesprochen wird. Dass manche Foristen dabei etwas überziehen ist vielleicht nicht schön, aber nachvollziehbar. Wenn einige Foristen auch noch glauben die Vorgänge rund um die Briefkastenfirmen in Panama beschönigen zu müssen, ist das eher unbegreiflich. Dass Millionäre ihr in Deutschland verdientes Geld durch Bezahlung dubioser Dienstleistungen unversteuert ins Ausland transferieren, ist manchen scheinbar viel nachvollziehbarer, als die Gründe der Arbeitnehmer, die sich dagegen wehren, dass sie ihr mühsam erarbeitetes Geld über Gebühr dem Staat zur Verfügung stellen müssen, weil einige Wenige sich mit den genannten Dienstleistungen aus der Steuerzahlung verabschiedet haben. Da muss man dann eben ein wenig lauter werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wooster 09.04.2016, 12:42
284.

Kehrt der SPIEGEL womöglich zur alten Qualität zurück?
= aufklären, beobachten, aufzeigen, erläutern, kritisieren, anklagen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
götzvonberlichingen_2 09.04.2016, 12:42
285. Einspruch!

Zitat von viceman260
schlimm ,wie vergesslich der michl ist.wer war der mann mit 100.000 dm schwarzgeld im koffer? So einen zum innen-und später zum finanzminister zu machen, das geht nur in der bundesrepublik.
Da muss ich energisch widersprechen! Das geht in jeder Bananenrepublik genau so. Lernen von den Besten....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 09.04.2016, 12:45
286. Wischdisch

Zitat von deglaboy
... wie ihn der Michel will. Vorne herum serioes. Hinten rum...
Aber das hat Ihnen doch die Birne eingebläut, dass es wichtig ist, was hinten rauskommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MephistoX 09.04.2016, 12:46
287. Bin ...

... zwar kein Jurist, aber wenn Schäuble diesen Informanten mehrfach wissentlich abgewisen hat, könnte (!) das m.E. einer versuchten potentiellen Strafvereitelung sehr nahe kommen.

Es bleibt jedenfalls iwie spannend, wie es wieter gehen wird ... ;)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silverhair 09.04.2016, 12:48
288. Aufgaben der Bundesdruckerei

Zitat von haresu
Kann es sein, dass es darauf hinausläuft, dass die Bundesdruckerei Gewinne aus Auslandsgeschäften dem deutschen Fiskus vorenthält? Eine im Staatsbesitz befindliche Firma? Und in welcher Größenordnung? Bei Wikipedia findet sich unter Berufung auf die Bundesdruckerei selbst die erstaunlich niedrige Zahl von 32,9 Millionen Euro für das gesamte Auslandsgeschäft im Jahr 2013. Ich glaubte die Bundesdruckerei sei ein erfolgreiches weltweit führendes Unternehmen. Und dann 32,9 Millionen? Und dafür einen Auslandschef? Möchte man das glauben? Herr Schäuble möchte es wohl.
Die Bundesdruckerrei druckt für andere Staaten Bargeld, und das durchaus nicht gerade bei Demokratien, sondern für deren Staatschefs, etwas was durchaus dort dann den Betrug am eigenen Volk ermöglicht!

Eine Hand wäscht die andere .. so war das doch wohl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spontifex 09.04.2016, 12:50
289. Ist das der Grund

Zitat von tpro
Wenn Sie Ihr Wissen aus hunderten Büchern beziehen, sollte zumindest die Rechtschreibung in einem Forum stimmen. Vielleicht ist das der Grund, daß Ihre Beiträge "gefildert" werden. Aus Rücksichtnahme Ihnen gegenüber.
Nein, es ist die deutsche politische Agenda der vergangenen zehn Jahre, die den präventiven Schutz der BürgerInnen voreinander und vor sich selbst fordert und fördert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 29 von 44