Forum: Wirtschaft
PAOK Saloniki: Griechenland erlässt Fußballklub von Putin-Freund Steuerschulden
Getty Images

Der griechische Fußballklub PAOK Saloniki ist "befreit von den Fesseln der Schulden". Klubbesitzer und Putin-Freund Ivan Savvidis profitiert von einem Gesetz der Syriza-Regierung - so wie viele weitere Unternehmer.

Seite 8 von 15
galbraith-leser 30.03.2015, 15:01
70. Nein, wäre es nicht

Zitat von swandue
Es wäre ein politisches Desaster ersten Grades, wenn europäische Krämerseelen Griechenland an die Seite Russlands oder Chinas treiben!
Mir wäre es zehnmal lieber, die Griechen würden den Russen oder Chinesen auf der Tasche liegen und nicht uns. Griechenland hat für uns weder einen ökonomischen noch einen strategischen Wert. Die Aufnahme in die EU und den Euro erfolgten aus reiner Gefühlsduselei - von wegen Wiege Europas und der Demokratie. Sonst ist da nichts von Belang - es sei denn, die Griechen würden wirklich zur EU und zur Euro-Zone dazugehören wollen. Aber so wie die sich aufführen muss man davon ausgehen, dass sie nicht wirklich wollen. Also lasst sie ziehen. Und Russen und Chinesen möchte ich nicht als Gläubiger haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
helgeharder 30.03.2015, 15:02
71.

Zitat von quidquidagis1
..und as Schlimme ist,SPON macht minütlich bei dieser Hetzjagd mit...!
Ne, das Schlimme ist, daß weder Sie noch ihr Vorredner auch nur ein bißchen Ahnung von der Materie haben und Äpfel (=Straffreiheit durch Selbstanzeige, aber Nachzahlung der Steuern plus Zinsen!) mit Birnen (=Erlaß von Verzugszinsen und Bußgeldern ohne sachlichen Grund) gleichsetzen.

Der Verein hat sich nicht selbst angezeigt, sondern hat sich anscheinend über Jahre geweigert, seine fälligen Steuern zu bezahlen. Und anstatt, wie es in jedem normalen Land üblich ist, den Gerichtsvollzieher loszuschicken und das Geld einzutreiben, schenkt man dem Verein sämtliche Verzugszinsen und Strafzahlungen und macht bitte, bitte, daß die jetzt aber doch die Steuern bezahlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
essah61 30.03.2015, 15:08
72. Unnötig reißerische Überschrift

Schließe mich meinen Vorrednern an. Heutzutage lesen viel zu viele Menschen nur noch Überschriften und hier werden Putin und Griechenland gleich in einer abgefrühstückt. So wie dargestellt, klingt das beinahe nach einer Absprache zwischen Putin und Tsipras.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fliese1 30.03.2015, 15:08
73. sie vergleichen

Zitat von the_chief2k
Schon mal nach Spanien geschaut? Wüsste keinen SPON-Artikel, der die finanz. Machenschaften der spanischen Fussballklubs in der Zeiten der Krise thematisiert hätte. Gut, hat sicher keinen Bashing-Wert, da kein Russe involviert ist
Äpfel mit Birne. Hier geht es um Steuerschulden die mal eben so erlassen werden, man möchte aber gleichzeitig von anderen neues Geld sich borgen. Dies alles trifft für Spanien ja nicht zu. Also frage ich mich was ihr Beitrag soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sackhuepfen 30.03.2015, 15:10
74.

Tsipras und Varoufakis sind einst angetreten, um den korrupten Verbrechern des Landes das Handwerk zu legen und mausern sich nun ganz allmählich selbst zu den zwei größten Gaunern, die Europa seit langem erlebt hat. Da werden (inzwischen gefühlt nach Tageslaune) alte Regeln über den Haufen geworfen und neue eingeführt, die nur dazu dienen, die Claqueure bei Laune zu halten und dennoch ist alles so popelig klein gedacht. 11 Mio. hier, 20 Mio. dort und mit solchen Summen können sich die Herren einen ganzen Tag lang beschäftigen. Aber beim Handaufhalten geht’s dann wieder um Milliarden. Was rauchen die denn bloß den ganzen Tag?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
semaphil 30.03.2015, 15:11
75. Diese Ignoranz macht fassungslos ...

Zitat von l.augenstein
Was macht Griechenland jetzt hier anders als Deutschland und warum wird Griechenland dafür gleich wieder an den Pranger gestellt? Den deutschen Medien und dem deutschen Michl geht es doch nur noch um die Beschimpfung und Diffamierung Griechenlands und seiner Regierung!
Wollen Sie uns veralbern? Von wem lässt sich DE seinen Staatshaushalt alimentieren? Jede Person hier sollte wissen, daß sie den griechischen Staatshaushalt über versteckte und offene Kredite, Subventionen und fehlgeleitete EU-Fördertöpfe mitfinanziert. Wir werden dazu von einer Regierung gezwungen, die behauptet in unserem ( deutschen ) Interesse zu handeln. Da hat wohl jeder der zwangsweise Geschröpften ein Wörtchen mitzureden, wenn GR auf Einnahmen verzichtet, um sich das dann fehlende Geld mit miesen Tricks von uns zu besorgen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1280943165745 30.03.2015, 15:11
76. So einfach kann man sich nicht entlasten

Zitat von elgreco2012
...dieser Artikel zielt leider nur auf darauf, irgendwelche falschen Bilder zu erzeugen. Beider den Steuerschulden von PAOK Saloniki handelt es sich um 10,2 Millionen Steuerschulden und 22Millionen an Strafen und ......
Wenn ich eine Firma oder Verein kaufe oder erbe, dann übernehme ich Passiva und Aktiva des betreffenden Objekts. Wenn die Verbindlichkeiten hoch sind wird sich das im Kaufpreis niederschlagen oder im Erbfall muss ich das Erbe ausschlagen. Die Begründung des Käufers ist also etwas blauäugig. Übrigens, die Kieler Bürgermeisterin ist wegen einem ähnlichen Fall von ihrem Amt zurück getreten. Dem zweiten Teil Ihres Beitrages stimme ich grundsätzlich zu, ob das allerdings für einen Fußballklub gilt darf bezweifelt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JanIi 30.03.2015, 15:12
77.

Es ist echt peinlich was hier behauptet wird "erlässt Steuerschulden" was für ein Unsinn. Was erlassen wurde sind die Strafen der Vorgänger. Außerdem spricht Savvidis sehr wohl griechisch, nur bei Interviews bevorzugt er eben russisch. Zudem hat Savvidis 40 Millionen aus eigener Tasche in den Club gesteckt, ohne auch nur einen Cent zurück zu bekommen und er ist bereit weitaus mehr zu investieren. Ein neues Trainingslager und eine vollständige Modernisierung des Stadions stehen bevor. Darüber hinaus hat er auch eine griechische Tabak Fabrik und ein Hotel in Thessaloniki gekauft. Seine Investitionen haben ihm bisher nichts gegeben. Er ist Pontos-Grieche und wollte Griechenland und vor allem der Region helfen. Im Gegensatz zu der "Hilfe" aus Brüssel kommt seine Hilfe auch tatsächlich beim Volk an.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hilfskraft 30.03.2015, 15:12
78. weil ...

Zitat von Alfred Ahrens
Offensichtlich haben unsere griechischen Schwestern und Brüder und Herr Varoufakis immer noch genug Geld. Das werden die EZB und andere Geldgeber hoffentlich ins Kalkül ziehen !
... Putin es so möchte?

Vielleicht Teil möglicher Bedingungen ... ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
darksystem 30.03.2015, 15:12
79.

Die Gegebenheit der Straffreiheit bei sofortiger Zahlung aller Steuerschulden ist nicht unüblich. Und Griechenland braucht das Geld "jetzt", nicht in 10 - 15 Jahren wenn alle Verfahren durch sind und ggf. "Ratenzahlungen" vereinbart wurden aufgrund der hohen Strafen.

Stattdessen wird dieses durchaus vernünftige Gesetz von SPON instrumentalisiert indem ein Fußballclub herausgesucht wird welcher von dem Gesetz profitieren kann und rein zufällig einem Putin-Vertrautem gehört.

Dazu eine reißerische Überschrift damit der Leser auch ja drauf klickt, und im Artikel steht dann irgendwo in einem Nebensatz das es sich um ein generelles Gesetz handelt und der Club davon eben profitieren kann (Teaser). Wieso dachte ich mir nur beim Lesen der Überschrift "das was man als erstes denkt kann und wird so garantiert nicht stimmen"? Stimmungsmache und Meinungjournalismus par excellence, nur etwas geschickter verpackt als bei der BILD.

Der Rest dreht sich um Griechenland/Russland Verknüpfungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 8 von 15