Forum: Wirtschaft
Pessimistische Manager: Ifo-Index fällt auf tiefsten Stand seit fast zwei Jahren
DPA

Die aktuelle Lage ist schlecht, die Aussichten sind trübe: So lassen sich die Ergebnisse des aktuellen Ifo-Geschäftsklimaindex zusammenfassen. Der Indikator fiel auf den tiefsten Stand seit Dezember 2012.

Seite 1 von 9
DrStrang3love 27.10.2014, 10:33
1.

Könnten wir bitte mal aufhören, um diesen absolut bedeutungs- und inhaltslosen Kaffeesatzleserindex so ein Brimborium zu machen? Dieser Mist hat es noch nie geschafft, wirtschaftliche Realitäten vorherzusagen oder auch nur korrekt abzubilden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterbighh 27.10.2014, 10:39
2. Wen interessiert das?

Es ist nur eine Meinung von Managern. Mehr nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exkoelner 27.10.2014, 10:40
3. Kaffeesatzleserei!

Wie alles in der Pseudowissenschaft der Ökonometrik, ist natürlich auch der IFO-Index Kaffeesatzleserei. Wer Modelle benutzt, die sich weder empirisch ableiten lassen, oder gar experimentell nachweisen, außer man verbiegt ständig die ceteris paribus-klausel, der deformiert zwar durch seine prognosen die realität, die er angeblich zu erforschen sucht, aber der wahrheit ist er kein stück näher, als ein glaskugelbesitzer. und die abgeleiteten thesen, basierend auf die befragung von 1000 unternehmen, was sie denn glauben wie sich demnächst die wirtschaft entwickelt ... ist dabei noch ein zacken schärfer. der ifo-geschäftsklima index ist einer unter den top 10 der voodoo-ökonomie. quasi bildzeitung für ökonomen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RogerRabit1962 27.10.2014, 10:43
4. Welch Wunder.

Investitionen sind davon getrieben, sich zu rentieren.
Momentan werden Verzweiflungsinvestitionen in Beton vorgenommen, weil kaum einer eine Idee hat, wohin die Reise geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ambesten 27.10.2014, 10:43
5. Und heute wieder

ein Blick in die trübe Glaskugel...aber mal ehrlich, wer hat denn bei diesem "Wirtschaftsminister" etwas anderes erwartet?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sudpol 27.10.2014, 10:43
6. daran

sind nur der Mindestlohn und die Frauenquote schuld !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 27.10.2014, 10:46
7. Die aktuelle Lage ist schlecht....

Die absolute Volksverarschung geht weiter - verdienen sich dumm und albern zulasten der Allgemeinheit aber rumjammern. NUR ein PLUS von.....laberlaber...was machen wir wenn es ins MINUS geht ? Gehen wir dann gemeinsam in den Selbstmord? Wie krank ist diese System eigentlich - ??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Here Fido 27.10.2014, 10:47
8.

Zitat von DrStrang3love
Könnten wir bitte mal aufhören, um diesen absolut bedeutungs- und inhaltslosen Kaffeesatzleserindex so ein Brimborium zu machen? Dieser Mist hat es noch nie geschafft, wirtschaftliche Realitäten vorherzusagen oder auch nur korrekt abzubilden.
Aber Prof Unsinn lebt doch gut davon. Zumindest dieser Sinn ist erfüllt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Merkelism 27.10.2014, 10:51
9. wer haette das erwartet...

bei einer Regierung, die das wichtigste Element des Wirtschaften und des Wachstums zum Boesewicht deklariert... Oh Herr lass Hirn herab - Schulden machen ist nun einmal die Grundlage von Investitionen und mithin Wachstum. Wenn man das ablehnt, gehts - oh Wunder - bergab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9