Forum: Wirtschaft
Pferdefleischskandal: Gabriel fordert europäische Lebensmittelpolizei
DPA

Europa bekommt den Pferdefleischskandal nicht in den Griff. Die Aufklärung scheitere am europäischen Kompetenzwirrwarr, meint Sigmar Gabriel. Der SPD-Chef fordert deshalb eine länderübergreifende Lebensmittelpolizei.

Seite 7 von 7
Thaeve 12.04.2013, 20:01
60.

Zitat von rennflosse
Gibt es eigentlich noch Poilzeipferde? Wurden die nicht in SPD-Bundesländern abgeschafft?
In einigen CDU-Ländern auch. Was soll uns ihre Einlassung sagen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelleser987 12.04.2013, 22:20
61. Wo liegt denn ...

Zitat von sysop
Europa bekommt den Pferdefleischskandal nicht in den Griff. Die Aufklärung scheitere am europäischen Kompetenzwirrwarr, meint Sigmar Gabriel. Der SPD-Chef fordert deshalb eine länderübergreifende Lebensmittelpolizei.
Wo liegt denn die Ursache. Bei der Lasagne stand immer nur "Spuren von Pferdefleisch". Eine Ursache wie die Spuren da reingekommen sind, wurde nie ermittelt. Es waren ja auch nur Spuren. Vielleicht ist das hier die Ursache für die gesamte Aktion. Skandal will ich es nicht nennen, weil Pferdefleisch weder giftig noch ungesund ist.

Es war nur ein Kennzeichnungsfehler, so wie bei den veganen Hühnern und Schweinen. Nur stört sich dort niemand daran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
man2ger 13.04.2013, 23:14
62. ALLE Kontrolleure in die EU

Wieder ein Beispiel: Es wäre besser, wenn ALLE Kontroleure, sei es Gesundheit, Veterinär, Produkte, Chemikalien, Arbeitsschutz, etc. etc. direkt der EU unterstellt wären. Wäre alles vielviel einfacher. Und Edmund Stoiber hätte auch bichts mehr zu melden!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 7 von 7