Forum: Wirtschaft
Phishing-Attacken und schlechter Service bei N26: "Das kostete mich viele Nerven"
Axel Schmidt / Reuters

Die mobile Bank N26 wirbt mit aggressiven Slogans. Doch die Beschwerden von Kunden häufen sich. Selbst wenn Konten gehackt werden, reagiert das Start-up nur langsam.

Seite 1 von 9
keinblattvormmund 28.03.2019, 18:43
1. Genau aus diesen Gründen...

Genau aus diesen Gründen werde ich, selbst sehr technik-affin und Onlineservices sehr aufgeschlossen, NIEMALS mein Geld einer Onlinebank anvertrauen. Mir reicht es bereits, bei Problemen mit der Internetleitung unterirdischen "Service" zu erhalten, stundenlang in Warteschleifen zu verbringen und mich mit radebrechend Deutsch sprechenden Callcenter Agents in Bratislawa herumschlagen zu müssen. Bei Geld hört der Spaß auf unc ich weiß, dass gewisser Service seinen Preis hat. Habe ich ein Problem mit meiner Bank, gehe ich in die Filiale und kläre das von Angesicht zu Angesicht. Auch hier gelten die Sprüche meiner Oma "wer billig kauft, bekommt auch billig" und "wir sind viel zu arm, um billig zu kaufen".
Ich persönlich habe keinerlei Mitleid mit dem Kunden.

Beitrag melden
amon.tuul 28.03.2019, 18:53
2. Samthandschuhe

warum formuliert SPON Bankenkritik stets mit der Attitüde ängstlicher Angestellter?

Beitrag melden
driver_2 28.03.2019, 18:55
3. Warnhinweis meiner Bank

Meine Bank warnt mittlerweile seit Wochen vor Transfers mit dieser Bank wenn man die Online Anwendung öffnet.

Beitrag melden
marthaimschnee 28.03.2019, 19:01
4. wirklich zum Brüllen komisch

Also wir mißtrauen den "echten" Banken, die wir für Betrüger halten und werfen dafür den FinTech-Startups, die all das plus billiger - ja wie denn wohl? - sind, das Geld hinterher. Wo hat der deregulierte Wettbewerb bisher eigentlich nachhaltig Probleme gelöst? Irgendwie fällt mir da absolut nichts ein!

Beitrag melden
tshubi 28.03.2019, 19:02
5. Kaum zu glauben

Wie kann man sein Geschäftskonto bei einer sog. "Bank" führen, bei der man offensichtlich wie bei irgendeinem Webdienst die Zugangsdaten ändern kann, offenbar ohne das man benachrichtigt wird, und bei der man wohl keine 2-Faktor Authentifizierung nutzen kann. Das nicht hip, sondern fahrlässig.

Beitrag melden
general_failure 28.03.2019, 19:05
6. N26 hat eine Telefonhotline,

allerdings nur für kostenpflichtige Konten. Bin selbst sehr zufrieden mit N26, Überweisungen gehen innerhalb von Stunden und nicht Tagen wie bei der Sparkasse wo ich , noch, ein kostenpflichtiges Konto führe.

Beitrag melden
thorstenu2000 28.03.2019, 19:06
7.

Ich dachte immer, diese komische Buswerbung mit der seltsamen Rechtschreibung solle irgendwie hip sein und Aufsehen erregen. Jetzt erkenne ich anhand der obigen Chaverläufe, dass die Mitarbeiter dieser Bank scheinbar kein besseres Deutsch können..... B-}

Aber mal ganz ehrlich: wer bei ner "Bank" mit solch unseriösem Auftritt n Konto eröffnet und denen noch jede Menge Geld anvertraut, der ist ja auch irgendwo selber schuld, wenn er dann so da steht wie der Kunde im Artikel.

Beitrag melden
thomasurbanski 28.03.2019, 19:08
8. 675u BGB

Hallo, die Bank muss seit Umsetzung der PSD2-Richtlinie alle nicht autorisierten Belastungen nach § 675u BGB innerhalb eines Tages erstatten, wenn der Kunde es verlangt! Das ist skandalös.

Beitrag melden
camshaft_in_head 28.03.2019, 19:10
9. tja

smava, nun n26, welcher der dauerhaft geschalteten Werbeanzeigen kommt als nächstes wo beschissen wird? Ich habe hier lieber reale "Geschäftspartner" und kann mich an die wenden. Kostet zwar ein paar Euro mehr aber man hat im Endeffekt mehrere tausend Euro gespart

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!