Forum: Wirtschaft
Pingpong-Taktik von Lokführern und Piloten: Bahnstreik, Pilotenstreik, Bahnstreik, Pi
DPA

Kaum rufen die Lokführer eine Streikpause aus, kündigen die Piloten den nächsten Ausstand an. Der Zorn der Reisenden wächst, doch für sie gibt es Alternativen. Hart treffen könnte es die eh nervösen Unternehmen.

Seite 15 von 26
b.oreilly 19.10.2014, 20:09
140.

Zitat von logabjörk
die Lösung: am besten für 4 Euro die Stunde arbeiten oder noch besser: noch Geld mitbringen. Genau deshalb sind wir da wo wir sind!!!
naja, der Durchschnittslohn in Deutschland liegt aber nun mal bei knapp unter 3000 €. Dabei sind nur Monatseinkommen bis zu 18000 € eingerechnet. Stöhnen wir also auf hohem Niveau!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logabjörk 19.10.2014, 20:09
141. Mehdorn hat zuviel Personal ab gebaut

Lokführer liegen nicht so auf der Straße rum.
Dumm gelaufen für die Bahn.
Aber jetzt will`s keiner gewesen sein!!

Das wird schwierig,wenn sie jetzt mal behauptet nächstens Jahr 200 einzustellen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
motorradrudi 19.10.2014, 20:09
142. Gewerkschaft ist nicht gleich Gewerkschaft

Dieser Vorsitzende einer kleinen Gewerkschaft spielt seine persönliche Macht aus, was ihm kurzfristig auf die Füße fallen wird. Dieses Getue hat nichts mit den Anliegen seiner Klientel zu tun, hier geht es nur um ihn persönlich. Mir tun alle Menschen leid, die nicht kurzfristig ausweichen können auf andere Verkehrsmittel, um ihren Job zu verrichten. Auch ich sitze jetzt schon im Hotel meines Veranstaltungsortes, den ich morgen gemütlich mit dem Zug erreichen wollte. Familienleben - ich werde es überleben. Aber hier läuft einiges schief in Good Old Germany. Kleine Interessengemeinschaft - große Wirkung. Hoffe nur dass alle Beteiligten wissen was sie tun. Ich glaube nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
archivdoktor 19.10.2014, 20:11
143. Na ja.....

Zitat von WarumDenn
Deutschland ist ein Billiglohnland geworden und der Beruf ist vollkommen egal.
.....das mit dem Billiglohnland Deutschland stimmt nicht! Haben Sie schon mal einen Handwerker im Hause gehabt oder einen Gutachter mit einem Auftrag beglückt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jorgos 19.10.2014, 20:13
144. Der war gut!

Zitat von logabjörk
na, dann hatten Sie halt Glück. Bei der richtigen Firma oder gar beim Staat?!! dann "hoffen" Sie mal, daß Sie nicht mit über 50 arbeitslos werden. Dann wars das nämlich.............
Ich hatte nicht Glück, sondern Mut. Die Firma gehört mir! Von wegen Staat! und über 50 bin ich bereits, habe allerdings nicht vor, mich rauszuwerfen. Meine übrigen Mitarbeiter bezahle ioch übrigens auch gut - und nicht vor, sie rauszuschmeißen. Sie haben wirklich ein sehr einseitiges Weltbild.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KnoKo 19.10.2014, 20:16
145. Pilotenstreik

Ich schätze mal, mindestens 95 % der Passagiere sind Spaßflieger, bei denen keine wirkliche Notwendigkeit besteht, ein Flugzeug zu benutzen. Warum also die ganze Aufregung? Von mir aus können die Piloten streiken, bis sie schwarz werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thunder79 19.10.2014, 20:17
146. Null verständnis

...habe ich dafür. Noch viel weniger für die Piloten. Bisher waren diese noch hoch bei mir angesehen aber mehr und mehr erscheint es mir, als wären diese raffgierieger als einem Lieb ist.
Wehe in zwei Wochen fallen meine German Wings Flüge aus, dann flipp ich aus. Ich freue mich schon seit Wochen auf dieses Wochenende und habe aus Zeitgründen die Flüge gebucht - für viel Geld! Wehe Piloten ihr streikt an dem Wochenende!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pendlerfrust 19.10.2014, 20:21
147. Lokführer kurieren

Die Herren Lokführer sollten mal ein halbes Jahr lang auf LKW und Bus umsteigen (mir ist schon klar das es wegen Führerschein, Personenbeförderung,usw., nicht möglich ist). Nach dieser Kur würden sie sehr gerne wieder in eine Lok einsteigen, ihren doch so lockeren Job machen und denken: Mann, für Hebel vor und Hebel zurück, nix lenken, Null Problem mit Route,keine Verantwortung für die Ladung,kein Termindruck mit Kunden,usw,usw krieg ich doch mehr wie genug Geld. Sollte das nicht fruchten würde ich sagen - in neue Stellwerkstechnik investieren und die Züge automatisch fahren lassen. Mit Sicherheit verbessert sich dadurch auch die Pünktlichkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischenrufer66 19.10.2014, 20:27
148. Ja, ist klar...

ein Streik darf nicht wehtun, da kündigen dann die Kunden der Bahn ihre Bahncard oder müssen sogar Geschäftsreisen durch Telefon- oder Videokonferenzen ersetzen. Aber wehe es geht um die eigene Berufssparte, dann sollen mal die anderen sehen wie es schmerzen kann...schöne Doppelmoral bei einigen Foristen hier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Marcus 19.10.2014, 20:27
149. Streiks ja, aber...

...ich habwVerständnis wenn eine Gruppe Menschen, die ausgebeutet wird, streikt. Aber wenn Piloten wegen nichts streiken, dann hört derSpass auf. Wenn mein Urlaub ins Wasser fallen würde, weil diese Plzen streiken, dann rate ich jedem Piloten nie Wiedereinzug in meine Nähe zu kommen... Es is eine Frechheit was die sich erlauben und wenn ich die Lufthasa wäre: jeden Streikenden Piloten rauswerfen, und zwar fristlos! Es gibt genug andere, die sich um die Stelle reißen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 15 von 26