Forum: Wirtschaft
Plan der EU-Kommission: EZB-Direktor warnt vor laxeren Schuldenregeln
DPA

"Man sollte nicht am Stabilitätspakt herumschrauben": Notenbanker Jörg Asmussen warnt vor Plänen der EU-Kommission, die Regeln für Defizitsünder zu lockern. Es dürfe nicht zwischen guten und schlechten Schulden unterschieden werden.

Seite 1 von 4
wirklick 27.05.2013, 11:54
1. Nicht überraschend

dass die EU-Schuldenkönige wieder anfangen zu tricksen, um ihr Defizit runterzurechnen. Das erinnert doch fatal an Drogen- oder Alkoholsüchtige, die auch alles tun, um an ihren Stoff zu kommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pinin 27.05.2013, 12:01
2. Ist doch schon entschieden ...

... dass Merkel & Co. wieder einknicken werden, denn "man ist ja isoliert" da der ClubMed einfach weitermachen will wie bisher.
SPD-Grüne sind sowieso für alles was dem deutschen Bürger geld wegnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhjduerr 27.05.2013, 12:03
3. Die EU und vorallem der Euroraum ist doch zu ...

...einem Club der Vertragsbrüche und Regeldehnungen verkommen. Da hilft es auch nicht immer mal wieder ein paar scheinheilige Forderungen nach Vertragstreue der Vertreter zu hören (vorallem nicht von Herrn Asmussen).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carolian 27.05.2013, 12:07
4. Witz

Es ist sein Laden, die EZB, die aus politischem Opportunismus alle Regeln ökonomischer Geldversorgung gebrochen hat und nur noch das Ziel hat, die EU-Politkaste (nicht die Staaten!) mit Geld billig wie Dreck zu versorgen. Damit die Politiker bei ihren Wahlbürgern sich einen schlanken Fuss machen können, obwohl die Länder faktisch pleite sind.

Sie (incl. Asmussen) richten damit zwangsläufig ein weltwirtschaftlichesDesaster an, weil die Kapitalien nicht mehr in die besten Investitionen fliessen, sondern in die dicksten Blasen.

Was Zweck der Marktwirtschaft ist, hat Adam Smith 1776 skizziert. Wenn sie (das gebändigt Raubtier Marktwirtschaft) für den "Wohlstand der Nationen" nützlich sein soll und nicht für Machtcliquen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
heraldik 27.05.2013, 12:20
5. Strafverfolgung Asmussen

Zitat von sysop
"Man sollte nicht am Stabilitätspakt herumschrauben": Notenbanker Jörg Asmussen warnt vor Plänen der EU-Kommission, die Regeln für Defizitsünder zu lockern. Es dürfe nicht zwischen guten und schlechten Schulden unterschieden werden.
Diese scheinheilige Warnung wird Asmussen vor der kommenden Strafverfolgung im Zusammenhang mit dem Verrat am Deutschen Steuerzahler auch nicht mehr retten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
henningr 27.05.2013, 12:21
6.

Zitat von sysop
"Man sollte nicht am Stabilitätspakt herumschrauben": Notenbanker Jörg Asmussen warnt vor Plänen der EU-Kommission, die Regeln für Defizitsünder zu lockern. Es dürfe nicht zwischen guten und schlechten Schulden unterschieden werden.
Der Oberbock Asmussen geriert sich mal wieder als Gärtner. Manchmal kann ich gar nich so viel essen wie ich k.... möchte.

Jörg Asmussen: Der Mann, nach dessen Pfeife Europa tanzen soll | DEUTSCHE WIRTSCHAFTS NACHRICHTEN

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bürger_prollmann 27.05.2013, 12:24
7. Ist eh egal

Kommt es tatsächlich noch auf die Spielregeln an?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whitewolfe 27.05.2013, 12:34
8. Finde ich erstaunlich das sich der Brandstifter

Asmussen jetzt plötzlich gegen die weitere Verschwendung deutscher Steuereuros wendet.Das sollte man dann wirklich ernst nehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xircusmaximus 27.05.2013, 12:36
9. Geld ohne Wert, Die Krise der abstrakten Arbeit

.
Geld ist geronnene Arbeit, denn nur lebendige d.h. menschliche Arbeit kann Wert schaffen. Nimmt man Geld als monetäre Darstellung des Werts und verliert die Warenproduktion durch technologische Rationalisierung immer mehr an menschlicher Arbeit dann ergibt sich Geld ohne Wert. Was folgt und was seit vielen Jahren beobachtet werden kann, ist Geld ohne Wert. Weder mit Sparprogrammen bis der Notarzt ( Entwertung der Menschen und Sachen / Deflation ) kommt, noch mit einer Ausweitung der Geldmenge ( Entwertung des Geldes )
ist das grundsätzliche Problem der auf den monetären Wert basierenden warenproduzieren Gesellschaft lösbar. Die Produktivkräfte sind über den Verhältnissen der Prodiktion hinaus gewachsen. Nichts geht mehr, in einer jämmerlichen Konzepthackerei die jede Woche eine andere Sau durchs Dorf treibt, wird lediglich sichtbar das man nicht mehr weiter weiss.
.
EXIT! Krise und Kritik der Warengesellschaft




Zitat von sysop
"Man sollte nicht am Stabilitätspakt herumschrauben": Notenbanker Jörg Asmussen warnt vor Plänen der EU-Kommission, die Regeln für Defizitsünder zu lockern. Es dürfe nicht zwischen guten und schlechten Schulden unterschieden werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4