Forum: Wirtschaft
Plan zu EU-Einlagensicherung: EU-Länder bremsen Scholz aus
REUTERS

Finanzminister Scholz will Bankguthaben EU-weit absichern - und ist dazu bereit, die Position der Bundesregierung aufzuweichen. Doch die EU-Länder reagieren verhalten: Wer weiß schon, ob der Deutsche sich durchsetzt?

Seite 1 von 2
swerd 07.11.2019, 20:37
1. Die schwachen Länder

werden nicht mitziehen. Schulden
machen ist ja auch einfacher, als
sie zurückzuzahlen. Scholz sollte endlich von der schwarzen Null abrücken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shrufu 07.11.2019, 20:47
2.

Also da denkt sich die SPD in Form von Scholz Mal das wenn die CDU die Koalition quasi aufkündigt das er einfach Mal, offensichtlich, nur SPD Position vertritt und der Spiegel konzentriert sich darauf das es nicht im Ansatz machbar ist. Wenn das die Position des Spiegels ist, warum dann jahrelang und weiter über Steueroasen und Ungleichheit halbaufgeregt berichten? Wen es nur Beschreibung der Lage ist wieso diesen Ansatz nicht bei absolut jeglicher Idee und Artikel anbringen? "ja gibt riesige Steueroasen die im Grunde nur reiche nutzen können, aber kein politischer Akteur kann auch nur irgend etwas dagegen machen und deshalb ist die Position zu vertreten gerne etwas dagegen machen zu wollen albern und zum scheitern verurteilt!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
epsilon 07.11.2019, 20:49
3. Märchen der Einlagensicherung

Wer noch an das Märchen der derzeitigen deutschen Einlagensicherung glaubt, sollte sich mal über das SAG - Sanierungs- und Abwicklungsgesetz informieren. Sicher ist nur, dass am Ende die Großbanken gerettet werden und der Bürger dafür bezahlen darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
igel_52 07.11.2019, 21:29
4. Sieh mal einer an..

Da prescht der SPD Minister vor ohne das Thema in der Regierung abgestimmt zu haben. Wenn das mal Herr Maas mitkriegt, dann gibt es aber was. Ach nee, der ist ja auch bei der SPD, dann ist es kein Problem.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TomTheViking 07.11.2019, 21:58
5. es ist allerhöchste Zeit die EU zu verlassen

Was soll es uns interessieren wie Italien Einlagen absichern möchte oder Malta oder Frankreich oder Spanien.

Wie das in Deutschland erfolgen soll und wie Banken welche ihren Sitz in Deutschland haben sich zu verhalten haben ist schon wichtig zu definieren. Raus aus dem EURO raus aus der EU. Alle Haftungen aufkündigen und nach dem Erdbeben in Südeuropa kann man dann ja wieder zusammen arbeiten. Aber bei getrennten Rechnungen. Wen Jemand meint der EURO kann nicht mehr abgeschafft werden dem halte ich entgegen, dass dieses total nicht funktionierende Währungssystem ja auch geschaffen wurde. Minus-Zinspolitik.

Ja gebt mir einen Milliardenkredit mit Minus 0,5 Prozent Zinsen. Kann ich 5 Millionen für den Konsum raushauen. Natürlich könnte ich auch nur 2,5 Millionen raushauen und mit den anderen 2,5 Millionen meinen Kredit tilgen. Das aber wäre kontraproduktiv, ich hätte dann ja im nächsten Jahr weniger Zinsen zu bekommen.
Also Zinsen zu bekommen auf meinen Kredit und nicht auf meine Einlagen. Sollten mir für meinen Konsum 5 Millionen EUR zu wenig sein, dann ok nehme ich die nächste Milliarde als Kredit auf.

Merken die noch was bei der EZB? Merkeln die noch was in der Bundesregierung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gabriel1 07.11.2019, 22:06
6. quatsch

ich kannst nicht mehr hören

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thequickeningishappening 07.11.2019, 22:10
7. Die EU wurde von Anfang an von hinten aufgezogen

Die dicken Brocken wie "Einheitliche Steuergesetze" außen vor gelassen. Statt dessen "Freizügigkeit" und Euro und jede Maus (Malta,Lux...) kann Den Laden lahm legen wegen Dem Einstimmigkeits Prinzip ?! Ich verstehe allerdings Den Einwand Der Kleinen nicht denn wenn es knallt dann ist Die Kohle weg ob mit oder ohne Einlagen Sicherung. Alternativlos...!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
checkitoutple 07.11.2019, 22:45
8. Worum geht es wirklich? Die Italienischen Banken.

Diese bsstehen kurz vor dem Kollabs! Die Kosten sollen von den Deutschen getragen werden!
EU weite absicherung gern,aber dann ohne die historischen Risiken mit Abzusichern und nur dann wenn es identische Rechte und Pflichten für die Banken gibt!
Das werden einige Regierungen aber nicht wolle, weil die Regierungen in vielen Ländern derzeit ihren Banken anweisen können ihnen Kredite zu gewähren, selbst wenn das Land nicht mehr Kreditwürdig ist.
Solange das der Fall ist wäre die EU weite Einlagen Sicherung eine Aufforderung für Bankrotte Staaten sich auf Kosten der Sicherung einen Selbstbedienungsladen einzurichten.
Also zuerst mal ein EU weites einheitliches Banken Gesetz, und dann die Einlagen Sicherung ab einem bestimmten Datum, ohne ehemalige Kreditvorgänge mit einzubeziehen, so wird ein Schuh draus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 08.11.2019, 00:38
9. Wenn man sich die

Deutsche Bank ansieht, gibt es wohl handfeste Gründe für die Änderung der Haltung der Bundesregierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2