Forum: Wirtschaft
Polit-Provokateur: Bundesbank vertagt Entscheidung über Sarrazin

Für einen Schnellschuss ist die Lage offenbar zu kompliziert: Der Vorstand der Bundesbank hat die Entscheidung über die berufliche Zukunft von Thilo Sarrazin erst einmal aufgeschoben. Vor Donnerstag ist nicht mit einem Ergebnis zu rechnen.

Seite 19 von 26
hakufu 01.09.2010, 17:42
180. Melange

Zitat von rkinfo
noch ins Ausland zu reisen oder gar Ballermann 6 aufzusuchen. Auf Mallorca warten die Nationalisten nur auf ein Zeichen aus Deutschland um die deutschen Ausländer nach Qualität zu selektieren. [/B]

Ich will nicht, dass wieder Braunhemden mit Hakenkreuzen durch die Städte marschieren. Und leider gibt es auch in den verschiedenen Foren zu diesem Thema reichlich braune Gesinnung.

Und genau aus diesem Grund wehre ich mich gegen jedwede Ideologie, die sich selbst erhöht und andere erniedrigt, egal wie das Rezept dieser Melange angesetzt ist. Auch wenn sie sich das Deckmäntelchen einer Religion umhängt.

Wie kann man gegen das braune Gesox sein, und sich nicht gegen einen fundamentalistischen Islam wehren, auch wenn er in vielen light Versionen daherkommt ?

Ich liebe MultiKulti, klappt vielerorts hervorragend. Little China und das deutsche Viertel wird es immer geben. Aber deshalb ist es doch auf keinen Fall akzeptabel, dass ( in der BRD und anderen europäischen Staaten ) in bestimmten Stadtteilen eigene Gesetze gelten, die unseren mühsam erkämpften widersprechen.

Beitrag melden
Alfrid 01.09.2010, 17:44
181. Fenster auf!

Merkt Ihr was? Die gute alte Nazikeule funktioniert nicht mehr! Viele Kommentarfunktionen zu Zeitungsartikeln wurden schon abgeschaltet, aber überall im Netz bricht sich die Wahrheit bahn, dank Katalysator Sarrazin. Sämtliche Umfragen und Abstimmungsergebnisse im Netz sind mehr als eindeutig. Das Volk will sein Land zurück und lässt sich dies nicht mehr durch "Toleranz"phrasen von einer kleinen Schicht abgehobener Politiker und Medienleute ausreden.

Ich muss an Stefan Heym denken, der zur Wendezeit am 4. November 1989 in Berlin sagte:

"Es ist, als habe einer die Fenster aufgestoßen! Nach all' den Jahren der Stagnation – der geistigen, wirtschaftlichen, politischen; – den Jahren von Dumpfheit und Mief, von Phrasengewäsch und bürokratischer Willkür, von amtlicher Blindheit und Taubheit."

Oder bin ich zu optimistisch? Wahrscheinlich.

Beitrag melden
zenobit 01.09.2010, 17:45
182. Informationsbeschaffung

Zitat von sethos_1
Prof. Dr. Volker Eichener? Leiter Forschung im EBZ Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und wissenschaftlicher Direktor des InWI Ich bin mir nicht sicher ob Herr Eichener selbst ein Exerte ist. Hier können Sie seine Vorträge sehen. Nichts mit Integration.

Ist es wirklich so schwer google zu bedienen?

Natürlich ist er ein Experte im Gebiet Integration:

Vortrag "Integrationspolitik in Deutschland – eine Bestandsaufnahme" auf der marokkanisch-niederländisch-deutschen Fachtagung "Integration in der Krise" am 28. März 2007 an der FH Düsseldorf
http://tww.fh-duesseldorf.de/DOCS/FB...ner/index.html[Prof. Dr. Volker Eichener]

Vorträge auch auf der von ihnen verlinkten Seite zum Beispiel:

Ausländer im Wohnbereich. Theoretische Modelle, empirische Analysen und politisch-praktische Maßnahmenvorschläge zur Eingliederung einer gesellschaftlichen Außenseitergruppe[Prof. Dr. Volker Eichener]
http://www.ebz-business-school.de/bu...-eichener.html

Leitbilder und Integrationskonzepte in der deutschen Debatte sowie das interkulturelle Handlungskonzept der Stadt Essen[Prof. Dr. Volker Eichener]
http://www.inwis.de/pdf/vortraege/Mi...z-Eichener.pdf

Integration -sind wir auf einem guten Weg?
Mitreferent Prof. Dr. Volker Eichener.
http://www.forum-interkultur.net/upl...ion_m_rz06.pdf

Das waren die ersten 4 google-Einträge..
Langsam wundert mich hier gar nichts mehr.

Beitrag melden
Wallenstein 01.09.2010, 17:45
183. Islam nein danke

Zitat von crocman
wird die SPD auch noch den Austritt vieler anderer Mitglieder beklagen müssen! Kein Wunder, wenn im Parteivorstand da ein gewisses Unbehagen herrscht. Wir können übrigens die Reaktion der Wählerschaft auf die SPD ziemlich genau in den wöchentlichen Umfragen beobachten. Darauf bin ich gespannt. Der kurze Höhenflug dürfte schon wieder beendet sein...
.... eben ... lieber Neoliberalismus aber frei,
als von rot/grün regiert und kurz über lang ein Staat mit islamischen Unfreiheiten.

Frau Roth müsste man an den Pranger stellen. Aber ihre Partei ist ja schon infiltriert.

Beitrag melden
summerSun_ 01.09.2010, 17:47
184. -

mh mal ganz unabhängig davon, was dieser Typ veröffentlicht hat( ich habe es nicht gelesen sondern nur in den Nachrichten, was da so in etwa drin stehen soll)



ist das doch seine persönliche Meinung, die kann man gut oder schlecht finden


aber warum sollte er jetzt deswegen aus seinem Arbeitsverhältnis entlassen werden

wenn ich als Firmenchef Mitarbeiter entlassen wollen würde, weil sie sich öffentlich gegen Atomkraft aussprechen wäre der Aufschrei sicherlich groß

Beitrag melden
myanus 01.09.2010, 17:48
185.

Zitat von christian.stuermer
Also ich gebe ihm keine drei Tage mehr bei der Bundesbank. Alles andere würde mich wundern und mein Vertrauen in die Politik erschüttern.
Mich erschüttert, daß Politiker so offen Einfluß auf eine offiziell unabhängige Institution nehmen.
Mich erschüttert, daß die Politiker das mit dem Ziel tun, einen Mann mundtot zu machen, weil er andere Ansichten als ebendiese Politiker vertritt.
Mich erschüttert, wie wenig in unserem Lande Meinungsfreiheit und Verfassung gelten, wenns mal ein wenig unbequem wird.
Kurz: Mich erschüttert Ihr Demokratieverständnis.

Beitrag melden
zenobit 01.09.2010, 17:48
186. no title

Zitat von ezuensler
Das Interview mit dem Wissenschaftsjournalisten (nicht Forscher) Michael Lange widerlegt gar nichts.
Er ist Biologe, dass kann man natürlich mal überhören. Er weist im Übrigen auf die allgemeine wissenschaftliche Berurteilung hin..

Beitrag melden
Hartmut Gustav Oszwald 01.09.2010, 17:49
187. Thilo Sarrazin

Ich meine:
1. Die Meinungsfreiheit ist in D ein sehr hohes Gut und gilt für jeden, Verfehlungen stellen die Gerichte fest.
2. Keinem(er) Außenstehenden ist es möglich, Forderungen an die Bundesbank oder an das zuständige SPD-Gremium bezüglich TS zu stellen.
3. Die von TS zitierten Probleme sind in D da, in Masse, überall, sie sind Alltagserfahrung und seit langer Zeit bekannt, sie erreichen zunehmende zerstörerische Wirkungen in der Gesellschaft. Hier schreibt sich einer die Sorgen von der Seele.
4. Das Buch von TS ist eine scharfe Rede gegen alle im Lande, gegen die Nichtstuer, die Ertappten und Verharmloser, gegen die politisch Verantwortlichen, ist hauptsächlich eine Handlungsaufforderung an alle, endlich das notwendige zu tun, zugleich eine Ermunterung an diejenigen, die sich Tag für Tag an der Basis bemühen, sei es im Mehrgenerationenhaus, im Sportverein, in der Schule...
5. Aufhören mit der aufgeblasenen Hexenjagd, anpacken ist angesagt.

Beitrag melden
Alfrid 01.09.2010, 17:50
188. Hoffnung

Einen Satz aus Stefan Heyms Rede vom 4.11.1989 habe ich noch vergessen:

"Wir haben in diesen letzten Wochen unsere Sprachlosigkeit überwunden und sind jetzt dabei, den aufrechten Gang zu erlernen!"

Hoffen wir das Beste!

Beitrag melden
EinäugigerKönigderBlinden 01.09.2010, 17:50
189. Nachhilfe in Strafrecht!

Zitat von zulthak
Wenn wir uns mal anschauen was im Paragraphen steht werden auch Sie feststellen das dies nicht stimmt. Herr S. hat in seinem Buch nicht zur Gewalt aufgerufen, nicht zum Hass aufgefordert, beschimpft oder verleumdet.
Hmm, mal wieder die Strafrechtsdogmatik. Also .... erstens sind die Nummern jeweils getrennt (zusammen mit dem ersten Teil) zu lesen, bereits das Erfüllen einer der beiden Alternativen ist strafbar. Zweitens beschimpft Sarrazin muslimische Migranten und macht sie böswillig verächtlich
und verleumdet diese (bereits eine der drei genannten Alternativen würde ausreichen,m.E. sind aber alle drei erfüllt). Anders kann man es m.E. kaum sehen, wenn er die genannte Gruppe als dumm, faul, genetisch minderwertig etc. bezeichnet. Dass er durch die genannten Aussagen auch deren Menschenwürde angreift ist m.E. auch offensichtlich. Und wie sehr er den öffentlichen Frieden stört, kann man hier im Forum auch schön begutachten; dabei reicht eine konkrete Eignung dazu aus, d.h. der Frieden selbst muss konkret gar nicht gestört sein, die konkrete Eignung reicht ("abstraktes Gefährungsdelikt",vgl. sowohl zu diesem Punkt als auch zu den anderen: Tröndle/Fischer, Kommentar zum StGB, 52. Aufl., § 130 Rn. 13; ich erspare mir jetzt, die anderen Tatbestandsmerkmale einzeln durchzugehen und anhand des Kommentars zum StGB zu erläutern;aber glauben Sie mir: eine Diskussion über das Recht gewinnen Sie gegen mich nicht, schon gar nicht, indem Sie mir den Wortlaut der Norm zitieren: den kannte ich bereits. Haben Sie mal in einem Kommentar=juristisches Standardnachschlagewerk nachgesehen? ich schon!) Im Studium hätte man abgekürzt: objektiver Tatbestand: (+). Dass das ganze vorsätzlich geschehen ist, ist bei der Veröffentlichung der Aussagen in einem Buch wohl auch kaum anzuzweifeln. Insofern subjektiver Tatbestand (+). Rechtfertigungsgründe (-). Schuld (+); also Strafbarkeit (+). q.e.d.

Beitrag melden
Seite 19 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!