Forum: Wirtschaft
Polit-Provokateur: Bundesbanker verzweifeln an Sarrazin

Für die Bundesbank ist der Fall Sarrazin ein Image-Desaster: Seit das Vorstandsmitglied krude Thesen über Muslime und Juden verbreitet, ist der Ruf der ehrwürdigen Behörde ramponiert. Aber auch ihr Chef Axel Weber sieht in der Affäre nicht gut aus - warum ist er nicht längst eingeschritten?

Seite 11 von 17
Joachim Kr. 31.08.2010, 19:12
100. Die Körnchen Wahrheit

Ein Gemenge von Aussagen die sich falsifizieren oder verifizieren lassen und anderen, die unzulässig abgeleitet sind. Schade um die enthaltenen Wahrheiten. Wenn man ihm persönlich zuhört, ist er glaubwürdiger, als die Partei- und Medien-Aussagen über ihn. Wir haben ein kollektives Problem: Die normative Kraft der politischen Korrektheit (Schönbohm). Also: nachrechnen, ob die muslimische Gemeinde mehr einbringt als sie kostet. Wir brauchen auch diese Fragen!

Beitrag melden
dhoenig 31.08.2010, 19:15
101. Die Deutsche Bank und der Michel

Zitat von harrold
Das ist ja gerade das Abgefahrene an der Sache, dass der Betreffende Vorstand einer der wenn nicht der renommiertesten und in Deutschland selbst angesehensten Einrichtungen steht, oberhalb der Politik, vielleicht sogar noch über dem Ansehen des Bundesverfassungsgerichts stehend, und über dem Amt des Bundespräsidenten stehend, über der Gewerkschaft der Polizei, weit über den Ärztekammern - und die stehen schon recht weit oben -, sowie über den Kirchen - und die stehen auch ziemlich weit oben -, über den Gewerkschaften, Arbeitgebern und Handwerkskammern. Der gemeine Michel hat doch im kollektiven Gedächtnis, dass die Bundesbank dem Michel sein Wichtigstes, das Geld, über Jahrzehnte stabil gehalten hat...Das verschafft Sarrazin einen enormen Vertrauensvorschuss. Ich denke, z.Tl. so erklären sich die großen Zustimmungszahlen,
Etwas Unsinnigeres habe ich heute noch nicht gelesen. Ich denke, mit meiner Abneigung gegen Banken bin ich in guter Gesellschaft mit einem guten Teil des "deutschen Michels".
Ich unterstütze Sarrazin nicht wegen, sondern TROTZ seiner Vorstandschaft bei der deutschen Bank.

Zitat von harrold
die ja im Widerspruch zu den Äußerungen der meisten, wenn nicht aller, Meinungsführer und Politiker stehen: "Bundesbankvorstand? Dann muss das ja stimmen". Sonst hätte man sich schneller von den Politikern überreden lassen, Sarrazins Aussagen abwegig zu finden.
Ihnen ist schon aufgefallen, daß sich langsam herausbildet, daß es immer mehr Themenfelder gibt, wo Ihre tollen "Meinungsführer und Politiker" alleine dastehen mit ihrer Meinung?

Beitrag melden
nocheinbuerger 31.08.2010, 19:20
102. Nachtigall, ick hör dir trapsen.

Zitat von Fleetenkieker
Rührt die ganze Aufregung vielleicht daher, dass die nur teilweise anfechtbaren Ansichten Sarrazins auf ein schwerwiegendes Versäumnis unserer Politik hinweisen? Seit etwa Mitte der 80er Jahre war sonnenklar, dass Zuwanderer aus dem Orient Probleme bei der Eingliederung hierzulande haben, man hätte darauf mit einer sorgfältigen Kinderbetreuung bis hin zur Berufsausbildung reagieren müssen. Das ist bis heute versäumt worden. Nun haben wir die selbstverschuldeten Folgen.-
Auf die naheliegende Idee, die Zuwanderung aus dieser Gegend bzw. aus den Unterschichten dieser Länder zu begrenzen, kommen Sie nicht?

Zitat von
Auch hätten wir bei der sich abzeichnenden Vergreisung unserer Gesellschaft allen Grund, jeder kinderreichen Familie dankbar zu sein und sollten sie nach Kräften unterstützen.
Und jetzt noch gleich die alte Tour von der Ergänzug des Geburtendefizites durch viel Eiwanderung aus dem Orient. Wenn schon Zuwanderung, warum dann aus einem Kulturkreis und aus Bevölkerungsschichten, die, wie Sie selbst sagen, absehbare Probleme bereiten?

Beitrag melden
Florian Geyer 31.08.2010, 19:31
103. Die Bundesbank ist das selber schuld!

Einige Zitate aus der Zeit Sarrazins als Finanzsenator des Landes Berlin:

Es wird ja so getan, als ob der Senat die Kinder ins Konzentrationslager schicken wollte.“

(zur Debatte über höhere Kita-Gebühren)

November 2002

+++

„Nirgendwo schlurfen so viele Menschen in Trainingsanzügen durch die Straßen wie in Berlin“

März 2002

Seine markigen Sprüche waren also bestens bekannt.

Sarrazin wurde von den Bundesländern Berlin und Brandenburg für das Amt eines Vorstandes bei der Bundesbank vorgeschlagen. In beiden Ländern ist die SPD an der Regierung beteiligt und Sarrazin ist ja auch Genosse. Jetzt sollen Sie ruhig auslöffeln was sie sich eingebrockt haben, diese Sozen. Jedenfalls ist Sarrazin in der SPD als Anwalt der kleinen Leute wunderbar aufgehoben. Denn deren Kinder gehen in die Schulen der Migrantenhochburgen und leiden unter diesen Verhältnissen wie sie Sarrazin beschreibt und die ARD seinerzeit in einer Aufsehen erregenden Doku zeigte, allerdings zu mitternächtlicher Stunde:

http://www.wdr.de/wissen/wdr_wissen/...21_2345_e.php5

Aber Wulff wird sich zurückhalten mit einer Entlassung Sarrazins, denn er hat sich schon einige Böcke geleistet:

1. Die voreilige Forderung nach einem Rücktritt Sauerlands

2. Der Urlaub auf der Finca des ehemaligen Strukturvertriebkloppers Maschmeyer

3. Die Flugaffaire als Niedersächsischer MP

Sehen wir es doch positv: Wir sind ein freiheitlich-demokratischer Rechtsstaat wo auch Bundesbankbeamte ihre Meinung frei äußern dürfen...

Und ein Fall „Welteke“ liegt hier in keinster Weise vor!

Beitrag melden
baloo55 31.08.2010, 20:31
104. Nur die Bundesbanker?

An Sarrazin werden noch mehr verzweifeln, Meinungsführer, die Presse, die immer noch wacker eine veröffentlichte Meinung gegen die Mehrheit der Bevölkerung lanciert und nicht zuletzt die Politiker aller Couleur die sich im Grunde vorkommen müssen, wie mit heruntergelassenen Hosen erwischt worden zu sein.

Beitrag melden
freeagent 31.08.2010, 20:43
105. Ich frage mich

wer die größeren Terroranschläge auf die Ersparnisse der kleinen Leute in Deutschland begangen hat:

Die deutsche Finanzindustrie zusammen mit unserer politischen Führung oder die ausländischen Migranten?

Ich finde sowohl Sarrazin als auch seine Gegner in "hohen" Positionen im höchsten Maße lächerlich.

Was gibt es Besseres für unsere Medienmogule, Bankvorstände und Politiker als Migranten, arbeitslose Menschen und die bezahlende Mittelschicht gegeneinander auszuspielen.

Die Lage ändern, dass wollen sie nicht. Gegen Moslems zu hetzen um weiterhin mit Krieg Profit zu machen ist nur ein netter Pluspunkt in diesem armseligen Schauspiel.

Beitrag melden
crocman 31.08.2010, 21:11
106. Mir ist vollkommen egal...

ob Sarrazin die Karrierepläne von Herrn Weber stört oder ob sich die SPD vorausschaubar mit dem Ausschlußverfahren blamiert und wieder in der Wählergunst absackt.

S.hat den Nerv der Bürger offenbar exakt getroffen und es ist die verdammte Pflicht und Schuldigkeit der politischen Klasse, sich - von uns gewählt, Gott sei Dank auf Zeit - darum zu kümmern

Beitrag melden
dingsbums 31.08.2010, 21:14
107. Eigennutz

Kein Wunder, dass sich Herr Sarrazin so sehr mit seinen Buch für den Erhalt Deutschlands (nach seiner Facon) einsetzt. Denn wo sonst in der Welt fände er ein Land, dass einen Menschen mit seinen dubiosen Ansichten auf so hohem Niveau im öffentlichen Dienst durchfüttert.

Beitrag melden
harrold 31.08.2010, 21:34
108. Theorien! Ja, es gibt mehr als eine!

Zitat von freeagent
wer die größeren Terroranschläge auf die Ersparnisse der kleinen Leute in Deutschland begangen hat: Die deutsche Finanzindustrie zusammen mit unserer politischen Führung oder die ausländischen Migranten? Ich finde sowohl Sarrazin als auch seine Gegner in "hohen" Positionen im höchsten Maße lächerlich. Was gibt es Besseres für unsere Medienmogule, Bankvorstände und Politiker als Migranten, arbeitslose Menschen und die bezahlende Mittelschicht gegeneinander auszuspielen. Die Lage ändern, dass wollen sie nicht. Gegen Moslems zu hetzen um weiterhin mit Krieg Profit zu machen ist nur ein netter Pluspunkt in diesem armseligen Schauspiel.
Sieht so aus.
Andererseits ist auch eine andere Theorie denkbar:
Die "Elite" will keine geordnete Integrationspolitik machen, damit das Chaos und die gegenseitige Entfremdung immer größer wird, es zu Strassenkämpfen kommt und man wirkliche innere Unruhen hat, das ist die Verwirklung von Herrschen durch Spalten.
Wenn dagegen jetzt auf eine solide Integration geguckt wird, erhöht das nur die gegenseitige Akzeptanz der verschiedenen Ethnien in Deutschland und damit den inneren Frieden. Das wiederum nützt gerade der Unterschicht und der Mittelschicht und nicht der "Elite".

Beitrag melden
Danny Wilde 31.08.2010, 22:21
109. Sorry:

Zitat von Sysiphos110
(...) Die türkischen Migranten bluten den doitschen Volkskörper aus. Nennen Sie doch das Kind beim Namen. Tony Curtis - Darsteller des Danny Wilde - würde rotieren, wüßte er, in welchem Zweck sein schauspielerisches Pseudonym mißbraucht wird.
... ich höre auf, den Stein bergauf zu rollen. Hat eh keinen Sinn mit Wortverdrehern zu diskutieren. Kein Mensch, insbesondere nicht Sarrazin, hat je etwas derart Hanebüchenes wie Sie es unterstellen behauptet.

Ich denke, außer mir auch einige andere Mitforisten wären glücklicher mit einer gerne auch kontrovers geführten DISKUSSION, aber dann doch bitte mit Argumenten und keinen herbeigelogenen Zuschreibungen.

Was nun Tony C. angeht - ich glaube kaum, dass er rotieren würde. Wo auch? Im Grab isser jedenfalls gottlob noch nicht.

Ist es für Sie evtl. auch nur ansatzweise denkbar, dass mein Pseudonym ganz bewusst deswegen gewählt ist, weil Tony C. und ich vielleicht gemeinsamer sagen wir "genetischer" und dazu ganz und gar un-arischer Abstammung sein könnten? Nein? Dass das, worauf Sie hier seit mehreren Posts mit ihrer nicht wirklich pointierten Orthographie* so neunmalklug anspielen, einen Sarrazin mindestens ebenso - tatsächlich - anwidert, wie Sie es für sich vorgeben, "doitscher Volkskörper" und so?

Dass, Sie zwingen einen zum stupiden Wiederholen, in der von ihm zurecht befeuerten Diskussion es um etwas vollkommen anderes geht als von Ihnen unterstellt??

Dass eine Diskussion selbst etwas vollkommen anderes ist, als was Sie uns hier vortrollen?

Mal kurz drüber nachdenken, Sie Schmock.

*PS: Wären Sie wenigstens hinsichtl. Ihrer Orthographie konsequent, schrieben Sie alles klein und möglichst ohne Interpunktion. Aber, ich geb's ja zu, auch so versteht man Ihre Intention sehr gut.

Beitrag melden
Seite 11 von 17
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!