Forum: Wirtschaft
Portugal: Ryanair feuert Crew wegen angeblich gestelltem Foto
DPA

Mussten Mitarbeiter von Rynair auf dem Boden schlafen? So sah es auf dem Foto einer Crew in Portugal aus. Jetzt wurden die sechs Mitarbeiter entlassen.

Seite 1 von 5
rene.muellender 07.11.2018, 15:15
1. Ryanair

Bin sehr bestürzt, wie Ryanair mit seinen Mitarbeitern umspringt.
Würde gerne etwas mehr zahlen, damit dies in Zukunft nicht mehr passiert.
Wenn das so bleibt, werde ich keinen Flug mehr bei Ryanair buchen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
exil-berliner 07.11.2018, 15:30
2. Ramsch Airline

Wer noch mit dieser Ramsch Airline fliegt unterstützt die Ausbeutung indirekt weiter! Ich habe es letztes Wochenende bemerkt: lieber etwas mehr bezahlen und mit Niveau fliegen anstatt sich im Flieger wie auf einer Kaffee Verkaufsfahrt fühlen. Leider verwenden gerade in südlicheren wirtschaftlich schwachen Ländern viele Menschen Ryanair für das berufliche pendeln oder Pleite Touristen (von welchen aber auch nicht die Zielländer touristisch/wirtschaftlich profitieren). Als Erkennungsmerkmal: eine seriöse Airline bietet für ein Ticket das a) Handgepäck sowie b) 1 Koffer im Ticketpreis enthalten an. Alles andere ist Discount und indirekte Abzocke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Grünspahn 07.11.2018, 15:50
3. @2

Lufthansa bietet auch Flüge mit nur Handgepäck an - und ich halte Lufthansa für ein seriöses Unternehmen. Solche Tickets bieten sich bei LH an, wenn man über das Wochenende zB nach Barcelona will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m_s@me.com 07.11.2018, 15:52
4. Einmal Ryanair, nie wieder

Wir sind einmal mit Ryanair von London nach Nürnberg geflogen, weil dies auch die einzige Gesellschaft war, die auf dieser Route direkt flog.

Never again. Es war in jeder Hinsicht furchtbar; und das Ryanair seine Mitarbeiter ausbeutet, wird jedem klar, der das Geschehen am Boden und im Flieger aufmerksam verfolgt. Ryanair ist abstoßend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 07.11.2018, 15:58
5.

Zitat von exil-berliner
Wer noch mit dieser Ramsch Airline fliegt unterstützt die Ausbeutung indirekt weiter! Ich habe es letztes Wochenende bemerkt: lieber etwas mehr bezahlen und mit Niveau fliegen anstatt sich im Flieger wie auf einer Kaffee Verkaufsfahrt fühlen. Leider verwenden gerade in südlicheren wirtschaftlich schwachen Ländern viele Menschen Ryanair für das berufliche pendeln oder Pleite Touristen (von welchen aber auch nicht die Zielländer touristisch/wirtschaftlich profitieren). Als Erkennungsmerkmal: eine seriöse Airline bietet für ein Ticket das a) Handgepäck sowie b) 1 Koffer im Ticketpreis enthalten an. Alles andere ist Discount und indirekte Abzocke.
äh. selbst die angebliche deutsche Premium Airline bietet super Spartarife an - aber halt nur mit Handgepäck und OHNE Koffer.
Aber Hauptsache man hat nichts mit den fliegenden Prekariat zu tun, gelle...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ich2010 07.11.2018, 16:07
6.

Wenn Angestellte den Ruf eines Unternehmens schädigen laufen sie Gefahr entlassen zu werden. Das ist überall so, nicht nur bei Ryanair. Ryanair hat bestimmt nicht die besten Arbeitsbedingungen aber diese Art von Berichterstattung bewegt sich auf keinem besseren Niveau. Aus dem Artikel geht hervor, dass die Angestellten nicht auf dem Boden schlafen mussten, soviel zum "angeblich" gestellten Foto. Über die Hintergründe des Vorfalls ist nichts bekannt, z.B. warum kein Hotel, wieso so langer Aufenthalt etc.pp. Das ist billigste Stimmungsmache für den Empörbürger und unterstes Niveau. Ein etwas differenziertere und neutrale Berichterstattung wäre wünschenswert.
Außerdem, niemand ist gezwungen bei Ryanair zu arbeiten und jeder, der will, kann kündigen. Wer dort arbeitet hat einen Arbeitsvertrag unterschrieben - dort sind die Bedingungen genannt. Die muss man halt lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diestimmevomdach 07.11.2018, 16:08
7.

Ryanair hat uns in diesem Sommer als Passagiere so unmenschlich behandelt, dass wir entschieden haben, nie mehr mit Ryanair zu fliegen. Ich bin traurig, dass die politischen Rahmenbedingungen es nach wie vor zulassen, wie Ryanair mit Kunden und Mitarbeitern umspringt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markusma 07.11.2018, 16:16
8. Mittlerweile bieten ...

... doch fast alle Preisvergleichsportale an, welche Anbieter mit angezeigt werden.
Wirklich, das allersterste was ich dort immer erledige, ist Ryanair zu deaktivieren! Deren Lockangebote machen keinen Sinn und auch sonst möchte ich dieses Unternehmen nicht unterstützen.

Wer mit denen noch fliegt ist selber schuld, es kann passieren das ein erlaubtes Handgepäck doch abgegeben werden muss und man den geplanten Zeitvorteil verliert, weil man auf das Gepäck warte muss.

Gerade mal geschaut, Flüge nach Mallorca, gibts bei Tui ab 34 Euro und LH ab 50 Euro, allesamt preiswerter als Ryanair im geplanten Zeitraum (natürlich nur Handgepäck, aber mit allen kosten!). Und bei Ryanair kommen doch noch Zahlungskosten und Buchungskosten und Webseitenbenutzungskosten hinzu ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.m.s. 07.11.2018, 16:17
9. Über-Holzklasse

Das ist nur eine andere Form des Raubtierkapitalismus, und der Staat als Garant des Arbeitsrechts hat viel zu lange untätig zugeschaut. Eine Schande, ähnlich wie die Cum-Ex-Betruge, denen jahrelang untätig zugesehen wurde (eine einzelne Beamtin hat dem ganzen dann den Garaus gemacht, sie wurde dafür aber massivst angeriffen). Würde selber nicht mit dieser Holzklasse fliegen wollen, wenn es doch auch Billigairlines mit normalen Arbeitsbedingungen gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5