Forum: Wirtschaft
Post erhöht Porto: Standardbrief kostet ab Juli 80 Cent
DPA

Briefe werden teurer, Postkarten ebenso - das hat die Deutsche Post nun bestätigt. Zur Begründung verweist sie auf "drei Jahre Preisstabilität" und die Portos im Rest von Europa.

Seite 1 von 3
frummler 03.06.2019, 15:00
1. Briefe?

Sind die noch nicht ausgestorben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rabab2k 03.06.2019, 15:11
2. Hab dazu erst heute was bei Facebook gepostet:

Liebe... nein, Deutsche Post!
Weißt Du was, es reich! Reiß Dich doch endlich mal zusammen! Was man sich seit einiger Zeit von Dir so alles gefallen lassen muss, geht auf keine Kuhhaut mehr.
Bisher war ich ja noch recht geduldig und nachsichtig, doch damit ist jetzt endgültig Schluss.
Vor ein paar Tagen fand ich früh in meinem Briefkasten eine Abholkarte für eine Warensendung. Ich war am Vortag die ganze Zeit zu Hause. Trotzdem darf ich jetzt extra zur Postfiliale, um meine Sendung abzuholen, für deren ordnungsgemäße Zustellung ich allerdings bezahlt habe.
Jetzt magst Du vielleicht sagen: „Na ist doch nicht so schlimm, kommste mich eben mal besuchen“. Ja, da magste recht haben, wenn Du nicht noch so eigensinnig bei Deinen Öffnungszeiten wärst. Von 9 bis 18 Uhr. In Berlin schon etwas, wo so mancher mit dem Kopf schüttelt. Aber dann auch noch eine Mittagspause von 12 bis 13 Uhr? In Berlin? Im Jahr 2019? Ernsthaft? Hab das neulich mal einer Bekannten vom Land erzählt, die hat sich nicht mehr eingekriegt vor lachen.
Aber so weit so gut. Heute habe ich es nun endlich mal geschafft bei Dir vorbei zu schauen. Ich war Punkt 9 Uhr da und alle standen und warteten… und warteten. Schließlich sickerte so langsam nach hinten durch, dass an Deiner Tür wohl ein Zettel hinge, dass Du kurzfristig geschlossen bleibst. Kein ‚wie lange‘ oder ähnliches. Eine halbe Stunde später warst Du dann immer noch zu.
Wenn ich jetzt das nächste Mal Zeit habe, während Deine Öffnungszeiten vorbeizuschauen, ist mein Päckchen garantiert schon wieder zurückgeschickt worden, weil ja jeder (der es schafft sich nach Dir zu richten) innerhalb von sieben Tagen mal vorbeikommen kann. Das ist übrigens auch wieder so ein Ding. Die Post wird nicht ordnungsgemäß zugestellt und dann wird Dein Kunde noch doppelt bestraft, wenn er es nicht innerhalb einer Woche schafft, Dich zu besuchen. Vorausgesetzt er hat überhaupt ein Kärtchen bekommen, denn das klappt auch nicht immer.
Deutsche Post, es reicht! Du kannst nicht immer nur Dein Porto erhöhen und den Service immer weiter abbauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fkanjahn 03.06.2019, 15:17
3. Erhalte mehrere Briefe pro Woche

Die deutsche Post transportiert nicht nur jede Menge Werbebriefe, sondern auch noch viele Rechnungen und andere Briefe. An manchen Tagen erhalte ich mehrere Briefe auf einmal, ich verschicke auch noch Briefe, da nicht alles per mail geschickt werden kann. Wenn ich Rechnungen erstelle, versuche ich sie möglichst digital zu schicken, das akzeptieren aber nicht alle. Mich ärgert weniger die Portoerhöhung, mehr stört mich der Abbau von Briefkästen. Es wird zunehmend schwerer für mich, Briefe zu verschicken, auch hat sich die Beförderungszeit verlängert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sensør 03.06.2019, 15:35
4. Wenn die Briefe wenigstens ankommen würden

Manchmal melden sich ja nette Nachbarn, wenn die Briefe wieder wegen Zeitnot des Zustellers im falschen Kasten gelandet sind. Briefpost ist zum Glückspiel geworden. Fehlt nur noch der Pflichthinweis an Poestschaltern und Briefmarkenautomaten "Glückspiel kann süchtig machen". Je höher der Einsatz, desto größer wird diese Gafahr.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GoaSkin 03.06.2019, 15:36
5. dass Postkarten billiger sind, ist sinnlos

Die Arbeit, um eine Postkarte zuzustellen ist die Selbe, wie bei einem Brief. Sie sind kaum leichter, als ein Standard-Brief und auch nur unwesentlich kleiner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
so-long 03.06.2019, 15:40
6. Chancenlose Post

Zitat von rabab2k
Liebe... nein, Deutsche Post! Weißt Du was, es reich! Reiß Dich doch endlich mal zusammen! Was man sich seit einiger Zeit von Dir so alles gefallen lassen muss, geht auf keine Kuhhaut mehr. Bisher war ich ja noch recht geduldig und nachsichtig, doch damit ist jetzt endgültig Schluss. Vor ein paar Tagen fand ich früh in meinem Briefkasten eine Abholkarte für eine Warensendung. Ich war am Vortag die ganze Zeit zu Hause. Trotzdem darf ich jetzt extra zur Postfiliale, um meine Sendung abzuholen, für deren ordnungsgemäße Zustellung ich allerdings bezahlt habe. Jetzt magst Du vielleicht sagen: „Na ist doch nicht so schlimm, kommste mich eben mal besuchen“. Ja, da magste recht haben, wenn Du nicht noch so eigensinnig bei Deinen Öffnungszeiten wärst. Von 9 bis 18 Uhr. In Berlin schon etwas, wo so mancher mit dem Kopf schüttelt. Aber dann auch noch eine Mittagspause von 12 bis 13 Uhr? In Berlin? Im Jahr 2019? Ernsthaft? Hab das neulich mal einer Bekannten vom Land erzählt, die hat sich nicht mehr eingekriegt vor lachen. Aber so weit so gut. Heute habe ich es nun endlich mal geschafft bei Dir vorbei zu schauen. Ich war Punkt 9 Uhr da und alle standen und warteten… und warteten. Schließlich sickerte so langsam nach hinten durch, dass an Deiner Tür wohl ein Zettel hinge, dass Du kurzfristig geschlossen bleibst. Kein ‚wie lange‘ oder ähnliches. Eine halbe Stunde später warst Du dann immer noch zu. Wenn ich jetzt das nächste Mal Zeit habe, während Deine Öffnungszeiten vorbeizuschauen, ist mein Päckchen garantiert schon wieder zurückgeschickt worden, weil ja jeder (der es schafft sich nach Dir zu richten) innerhalb von sieben Tagen mal vorbeikommen kann. Das ist übrigens auch wieder so ein Ding. Die Post wird nicht ordnungsgemäß zugestellt und dann wird Dein Kunde noch doppelt bestraft, wenn er es nicht innerhalb einer Woche schafft, Dich zu besuchen. Vorausgesetzt er hat überhaupt ein Kärtchen bekommen, denn das klappt auch nicht immer. Deutsche Post, es reicht! Du kannst nicht immer nur Dein Porto erhöhen und den Service immer weiter abbauen.
Ich habe seit Jahren gute Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit. DHL ist schwierig, weil da SubSubSubunternehmer arbeiten, die noch nicht einmal zwei deutsche Sätze hinbekommen.
Warteschlangen auf der Post: gibt es, aber solange ich nicht jeden Tag anstehen muss, juckt mich das nicht. Erhöhtes Briefporto? Spielt bei meiner Menge keine Rolle; hoffentlich bekommen die Briefpostler etwas davon ab.
Warum immer nur kritisieren? Ist die Toleranzsxhwelle so niedrig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Thomasvon Bröckel 03.06.2019, 16:13
7. Aus der Zeit gefallen

Wer verschickt denn heute noch Briefe mit der Schneckenpost? Insofern ist mir die Erhöhung völlig wumpe. Diejenigen, die meinen Briefkasten mit Werbepost fluten, haben eh Sonderkonditionen ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
KevinPriegnitz 03.06.2019, 16:56
8. meine Bank hatte mir im Dezember

versucht meine neue Karte zuzuschicken. Ich bekam keine anstatt dessen die email "Ihre Karte konnte nicht zugestellt werden". Ich habe eine Klingel und einen Briefkasten wo mein Name dran steht. Warum funktioniert das nicht?
Das Porto wird erhöht, Briefkästen abgebaut und wenn man mal in einen Postladen geht, sofern diese nicht irgendwelchen örtlichen Läden aufgebrummt werden, muss man extrem lange warten um seine bestellte Ware abzuholen. Ich hier musste in einen Fotoladen gehen um meinen neuen Router in Empfang zu nehmen :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sunnysimon 03.06.2019, 17:14
9. Einheitspreis in der EU?

Wohl kaum. Bereits vor Jahren war das Porto in Holland niedriger. Tchja, mit dem Einheits-Euro sind diese Unterschiede heute sehr schnell festzustellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3