Forum: Wirtschaft
Post-Mindestlohn - was ist Ihre Meinung?

Das Bundesverwaltungsgericht hat den Post-Mindestlohn für rechtswidrig erklärt. Eine gerechte Entscheidung? Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?

Seite 1 von 95
Petra Raab 28.01.2010, 15:58
1.

Zitat von sysop
Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Wieder ein Sieg für den Kapitalismus, der so funktioniert,
dass immer mehr Geld von der breiten Masse zu ein paar
Wenigen fließt, welche dann die breite Masse kontrollieren
und gängeln kann, wie zum Beispiel mit den Hartz4 Behörden.

Beitrag melden
AndyH 28.01.2010, 16:04
2.

Zitat von sysop
Das Bundesverwaltungsgericht hat den Post-Mindestlohn für rechtswidrig erklärt. Eine gerechte Entscheidung? Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Keine Ahnung warum. Müsste man wissen.

Beitrag melden
lemming51 28.01.2010, 16:05
3. !

Die aktuelle Forderung: Dumping-Löhne für alle Arbeitnehmer.
Nur so ist die Wirtschaft zu retten !!! Vor allen Dingen die Arbeitgeber !!

Beitrag melden
Celestine 28.01.2010, 16:06
4. Bravo! :->>

Zitat von sysop
Das Bundesverwaltungsgericht hat den Post-Mindestlohn für rechtswidrig erklärt. Eine gerechte Entscheidung? Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Deutschland im freien Fall nach unten als Billiglohnland!
Gute Nacht Deutschland!

Beitrag melden
bürgerschreck 28.01.2010, 16:10
5. Nichts neues....

Zitat von sysop
Das Bundesverwaltungsgericht hat den Post-Mindestlohn für rechtswidrig erklärt. Eine gerechte Entscheidung? Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Lobbyismus auf der einen wie der anderen Seite... evtl. sollten sich das mal diejenigen, die sich gerade über die FDP empören vor Augen führen. Hier wurden tausende Jobs vernichtet, nur um ein "Linkes" Monopol noch einige Jahre zu verlänern. Tolle Wurst.

Beitrag melden
Berta 28.01.2010, 16:10
6. Mindestlohn

Wurde der Richtersold auch gekippt?
Das nähste mal wähle ich Rechts,mir reicht es mit dieser
Aubeutung.

Beitrag melden
Wolfghar 28.01.2010, 16:12
7.

Zitat von sysop
Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Na was wohl, Lohndumping soviel wie geht.
Das ist doch auch Sinn des Mannövers.

Beitrag melden
poster 28.01.2010, 16:15
8. So so, dieser Mindestlohn ist also rechtswidrig...

Zitat von sysop
Welche Auswirkungen sind nun für andere Branchen zu erwarten?
Müsste ja dann einen empfindlichen Knick nach unten in der Entwicklung der Arbeitslosenzahlen und einen nach oben bei der Zahl der Bezieher von ergänzenden Transferleistungen geben.
Ach ja, und die Postdienstleister "müssen" dann auch nicht mehr drauf zahlen, macht dann der Steuerzahler.

Beitrag melden
Celestine 28.01.2010, 16:17
9.

Zitat von bürgerschreck
Lobbyismus auf der einen wie der anderen Seite... evtl. sollten sich das mal diejenigen, die sich gerade über die FDP empören vor Augen führen. Hier wurden tausende Jobs vernichtet, nur um ein "Linkes" Monopol noch einige Jahre zu verlänern. Tolle Wurst.
Welche Jobs denn? Gibt es jetzt, im Internetzeitalter, MEHR Post zum Austragen? :->
Welche Jobs werden nun entstehen? Billiglohnjobs, die vom Steuerzahler durch die Ausftockung höchstwahrscheinlich auch noch subventioniert werden müssen, damit Springer AG etc. ihre Profite erzielen können. Steuerzahler einmal mehr als Helfer der Konzerne. In der Tat: tolle Wurst!

Es gibt sinnvolle Monopole. Die Post ist eines davon.

Beitrag melden
Seite 1 von 95
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!