Forum: Wirtschaft
Postbank lockt mit Prämien: Der hohe Preis des Kontowechsels
DPA

Mit hohen Prämien verführen Institute wie die Postbank Kunden zum Kontowechsel. Doch ein solcher Schritt lohnt sich oft nicht. Statt auf die Lockangebote der Geldhäuser sollten die Verbraucher lieber ins Kleingedruckte schauen.

Seite 4 von 5
buppert 23.08.2015, 17:28
30. An die Sparkassen-Hater

Ich bin, seit ich damals meine Ausbildung begonnen hatte und ein Gehaltskonto brauchte, SK-Kunde. Onlinebanken gabs noch nicht, im Ort hatten wir die Auswahl zw. VB und SK. Mutter ging mit mir zur SK, weil sie da auch zeitlebens schon Kunde ist.
Inzw. habe ich 2x die SK gewechselt, jeweils wenn das (online)Konto begann Geld zu kosten. Meine SK ist derzeit (noch) die einzige im Bundesland, bei der sowohl Kontoführung, als auch sämtliche online oder am Terminal getätigte Vorgänge kostenlos sind, egal wieviel im Monat. Auch Kto-Auszüge kriege ich normal am Drucker, wobei das der einzige Haken ist: ab Ende des Jahres werde ich Auszüge nur noch online bekommen. Aber wenn das die einzige Umstellung bleibt, kann ich damit leben. Wobei ich zugeben muss, das meine Filiale gute 180km entfernt ist (früher wohnte ich näher), ich war aber glaube ich dass letzte mal dort, als ich das Konto eröffnet hatte. Wozu brauche ich nen Schalter?
Zinsen fürs Girokonto sind mir völlig wurscht: 1.) überziehe ich nicht (wenn Not am Mann ist, muss das Tagesfestgeldkonto her halten) und 2.) istvda ein ständiges hin und her auf diesem Konto, da steht kein Geld lange genug drauf, um erkennbare Zinsen zu schlagen.
Ach ja, meine KK läuft über Barclays und ist kostenlos.
Aber in einem ist die SK nämlich unschlagbar und deshalb geh ich dort nie weg: das unfassbare große Netz an Automaten! In jedem Dörfchen findet man nen SK-Geldautomaten und in all den Jahren kennt man auch so viele Standorte. Warum sollte ich Geld an Tankstellen oder in Supermärkten abheben? Und auch Partner Automaten von anderen Banken finde ich nur mit Mühe bei uns in der Stadt, aufm Land schon gar nicht.
Nee, über die gute alte SK lass ich nix kommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gsm900 23.08.2015, 20:14
31. Zumal der

Bei iener normalen Bank kann online die Anschrift ändern, bei der Postbank auch, aber nicht die Versandanschrift.
Kommt der brief an die alte Adresse zurück, wird die Onlinezustellung der Kontoauszüge gestoppt, ohne Nachricht im Onlinepostfach, währen Konkurrenten in so einem Fall eine Nachricht ins Postfach stellen.
Selbst wenn man zum Postbankservide in ein Postamt geht kann die Zusendeanschrift nicht geändert werden.
Man muss wie zu Behördenzeiten ein Formular ausfüllen damit die veraltetete Adresse gelöscht wird.

Zudem muss für Altkunden mehr als 1000 Euro monatlich eingehen für eine kostenlose Kontoführun und man muss 3000 Euro auf dem Sparkonto haben, sonst werden ruckzuck Gebühren fällig.

Also lieber eine andere Bank wählen.

Zumal ältere Bewerber und bei der Postbank auch unwillkommen sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merkel123 23.08.2015, 22:21
32. Die Praemien...

sind doch eine gute Gelegenheit, sich von den Gaunern etwas zurueckzuholen:-)
Funktioniert genauso beim Depotwechsel...
Mit etwas Geschick lassen sich die Fallstricke im Kleingedruckten umschiffen und die Gestaltung dann optimieren.
Was Tenhagen aber nur andeutet: Auf einen guten Schufa-Wert sollte man nicht mehr angewiesen sein:-)
BTW: Um angebliche US-Spionage wird ein riesiges Bohei gemacht, obwohl die realen Auswirkungen fuer den Normalbuerger gleich sind. Eine absolut im Verborgenen und voellig unkontrolliert agierende Geheimorganisation wie die SCHUFA, welche mit ihren Machenschaften ganz konkret das Leben von Millionen Buergern beeinflusst, ist von oeffentlicher Kritik vollkommen freigestellt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ag999 23.08.2015, 22:35
33.

Ich kann diese Seite empfehlen, da werden kostenlose Konten getestet.
Http://www.girokonto.one

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Newspeak 24.08.2015, 04:55
34. ...

Es sollte ein staatliches Gebührenverbot für das erste Girokonto geben. Schließlich kann man gar nicht mehr ohne leben, bekommt weder Lohn noch Leistungen vom Staat ohne Konto oder z.B. auch keine sonstigen Verträge. Die Banken nutzen also eine Zwangslage aus, um ihr dreckiges Geld zu verdienen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pauschaltourist 24.08.2015, 07:51
35.

Zitat von Rechtschreibprüfer_der
Die 1€-Konten gibts nicht mehr und Altkunden wie meinereiner wurden zu Jahresbeginn 2015 plötzlich 15€/Quartal abgebucht. Nach einem Telefonat wurden die Gebühren erstattet und das Konto umgestellt, ohne 1€/monatlich.
Ich erhalte die monatlich 1€ Treueprämie nach wie vor zu Monatsbeginn.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dr. FrankValentin 24.08.2015, 08:07
36. Niemals Postbank

Die Postbank braucht jetzt schon 8 Wochen für die Auflösung des Kontos meiner verstorbenen Mutter (ich bin Alleinerbe und war verfügungsberechtigt). Anrufe führen ins Nirvana mit dämlichen Call-Center-Mitarbeitern, die einem dann noch patzig kommen. Niemals Postbank!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andihh75 24.08.2015, 08:42
37.

Regelmäßige Konten-/Bankwechsel sieht die Schufa nicht gerne! Hahaha, sollte einem völlig egal sein, was die Schufa denkt oder gerne sieht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GrinderFX 24.08.2015, 10:17
38.

Zitat von andihh75
Regelmäßige Konten-/Bankwechsel sieht die Schufa nicht gerne! Hahaha, sollte einem völlig egal sein, was die Schufa denkt oder gerne sieht!
Sagen sie so lange, bis sie die Wohnung nicht kriegen oder sie sich nicht mal mehr einen Mobilfunkvertrag nehmen können, weil sie überall abgelehnt werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rechtschreibprüfer_der 24.08.2015, 13:45
39.

Zitat von postbank_kunde
Und Comdirect hat wieder bestimmte im Artikel angesprochene Nachteile wie Auslandseinsatzentgelt.
Bargeld Inland kostenlos an jedem cashgroup-Automaten (auch Postbank), Bargeld Ausland kostenlos an jedem Geldautomaten mit der kostenlosen Visa. Ist fair.

Das letzte Mal war ich 2008 in einer Filiale, da habe ich mein Giro bei der Spaßkasse gekündigt. Für die alltäglichen Geldgeschäfte wie Überweisungen, Lastschriften, Daueraufträge braucht niemand mehr eine Filiale. Selbst Omma bekommt das online hin.

Das Problem bei diesem Angebot sind die Bedingungen für den Erhalt der Prämie. Das macht niemand mit, das ist zu albern. Und dann noch Gutscheine, die mit Sicherheit nur für eine beschränkte Produktpalette gelten.

Da war das damalige Wechselangebot von comdirect klar und eindeutig: 100€ aufs neue Konto bei Wechsel. Hab gewechselt, zack waren 100€ drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 5