Forum: Wirtschaft
Preisstreit: Ukraine will kein Gas aus Russland mehr kaufen
REUTERS

Russland und die Ukraine streiten weiter über die Gaspreise: Moskau lehnt günstigere Tarife für Kiew weiterhin ab, der ukrainische Energieversorger Naftogaz will deshalb gar kein russisches Gas mehr kaufen.

Seite 1 von 6
sfk15021958 01.07.2015, 02:33
1.

... sei von der Entscheidung nicht betroffen". Das glauben die doch selbst nicht! Wenn unrechtmäßigerweise Gas entnommen wird, werden die Russen den Gashahn zudrehen und Westeuropa hat wieder mal das Nachsehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
humptata 01.07.2015, 04:12
2. Wird dann wohl ein kalter Winter in der Ukraine, oder?

Nein, das Druckmittel wird wieder die Durchleitung russischen Gases durch die Ukraine.
Da kann man ja immer ein wenig abzapfen, und wenn das hart auf hart kommt, macht man die Leitung dicht, dann machen die frierenden Deutschen schon Druck auf die bösen Russen.

Danke, Schröder, für Northstream!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winkler00 01.07.2015, 06:12
3. Kindergarten.

Da es sich hier die Energieversorgung eines Landes geht, und die UA wohl auch nicht andere Ressourcen hat, ist das wohl eher wieder eine Nebelkerze. Entweder kann sie nicht mehr die Vorkasse stemmen, oder sie will die EU wieder bitten, die Rechnung zu über nehmen. Die Griechen machen es ja vor, wer pleite ist kann ja noch mehr aus Brüssel herausholen. Da UA noch nicht Mitglied ist, kann man ja so was laesstiges wie die Gasrechnung nach Brüssel delegieren. Schliesslich muss ja der ehrenwerte Krieg ja honoriert werden. Putin freut sich, über jeden solventen Zahler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grool 01.07.2015, 06:27
4. Streit

Na da wird dann sicherlich wieder der Westen das Gas irgendwo anders kaufen und bezahlen. Nur um Putin aus auszuwischen und weil die Ukraine ja so demokratisch ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muffpotter 01.07.2015, 06:33
5. Schlimm?

Wird Russland nicht weiter stören, wenn ein säumiger Zahler, dem zudem noch Sonderpreise eingeräumt wurden, künftig wegfällt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kanadasirup 01.07.2015, 06:43
6. Bären

Na dann bin ich mal gespannt womit sie sonst heizen wollen.
Aber vielleicht gibt die Regierung für diesen Winter kostenlose Pullover aus?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
susu06 01.07.2015, 07:29
7. Hatte ich nicht ...

erst die Tage gelesen, dass die Ukraine kurz vor der Zahlungsunfähigkeit steht? Fehlende liquide Mittel dürften es erschweren sich überhaupt Gas zu sichern für den Winter. Ich frage mich ernsthaft wer bei 29,5 Mrd. Gasschulden und einer unterirdischen Zahlungsmoral jemanden beliefert.
Das die Durchleitung in die BRD sicher gestellt ist wird sich dann im Herbst oder Winter zeigen, denn letztes Jahr wurde doch auch angedroht sich Gas aus unserer Leitung abzuzweigen um irgendwelche Finanzhilfe zu "erpressen".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Markus Frei 01.07.2015, 07:34
8. Gut so

Das ist doch mal eine gute Nachricht. Für Rußland ändert sich nicht viel, die Ukraine bezahlt die Gasrechnungen ja sowieso nie, also hat man auch keinen Verlust. Der Westen jubelt, endlich kein Geld mehr nach Rußland (was ja eh nie geflossen ist). Für die Ukraine, ändert sich auch nicht viel weil man natürlich zum Westen sagen wird, "Hey, gebt uns gefälligst Gas" (die Rechnungen bezahlt man hier natürlich auch nicht). Der Brüller an der Sache ist jedoch, das der Westen gar kein Gas liefern kann, da es keine West-Ost-Pipelines gibt, die laufen alle von Ost nach West und gehören Gazprom. Also muß der Westen das Gas für die Ukraine in Rußland kaufen (und der Westen bezahlt seine Rechnungen sogar) das dann an die Ukraine geliefert wird. Man sieht, es gibt nur Gewinner bei der Aktion. Na ja, vielleicht ist der EU-Steuerzahler nicht der ultimative Top-Gewinner aber das ist ja normal.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fatherted98 01.07.2015, 08:00
9. Schlau...

...er kauft dann das Gas aus Westeurpa, das vorher von Russland geliefert wurde...natürlich zum Dicountpreis...weil der Westen die Ukraine unterstützen will...und natürlich bei Nicht-Zahlung geht die Belieferung weiter...wegen humanitärer Gründe. Tja...von den Korrupties in der Ukraine kann man noch was lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6