Forum: Wirtschaft
Primärüberschuss: Griechenland macht Plus von 2,7 Milliarden Euro
AFP

Die Regierung in Athen hat in den ersten elf Monaten des Jahres deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Der Primärüberschuss - ohne Berücksichtigung der enormen Zinszahlungen - lag bei 2,7 Milliarden Euro. Griechenland profitiert aber massiv vom Anleihen-Programm der EZB.

Seite 2 von 7
logabjörk 12.12.2013, 18:31
10. wieso werden die Zinszahlungen nicht

berücksichtigt?

Wenn ich einen Kredit nehme, kann ich dann auch die Zinsen rausrechnen? Man.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
voelligegal1978 12.12.2013, 18:31
11.

Glauben wir das? Ich glaubs nicht.

Achja, wie groß wäre denn der Primärüberschuss in Deutschland, also wenn Deutschland keine Zinsen mehr zahlen würde?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nouwo 12.12.2013, 18:31
12. Primärüberschuss

Zitat von sysop
Die Regierung in Athen hat in den ersten elf Monaten des Jahres deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Der Primärüberschuss - ohne Berücksichtigung der enormen Zinszahlungen - lag bei 2,7 Milliarden Euro. Griechenland profitiert aber massiv vom Anleihen-Programm der EZB.
Tolles Wortkonstrukt.
"Griechenland profitiert aber massiv vom Anleihen-Programm der EZB."
Soll das heissen, wenn ich mir morgen bei der Bank einen Kredit hole,
kann ich das als PÜ verbuchen? Und die Zinsen für Kredite buche ich
gar nicht, und die erhöhen nochmals meinen PÜ?
Tolle Buchhaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
/sarc 12.12.2013, 18:36
13. Wenn ich keine Schulden hätte...

Zitat von sysop
Die Regierung in Athen hat in den ersten elf Monaten des Jahres deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Der Primärüberschuss - ohne Berücksichtigung der enormen Zinszahlungen - lag bei 2,7 Milliarden Euro.
wäre ich reich - Volkswirtschaft für Anfänger?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rageagainstthemachine 12.12.2013, 18:38
14. allerdings

........"ohne die enorme Zinslast für den horrenden Schuldenberg zu berücksichtigen."
Danke SPON für den Lacher.
Na das sind doch mal gute Nachrichten. Vorausgesetzt das geht so "positiv" weiter kann`s ja nur noch ein paar hundert Jahre dauern bis GR schuldenfrei ist. Schäuble würden sagen: "Griechenland ist auf einem guten Weg"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cato. 12.12.2013, 18:39
15.

Zitat von sysop
Die Regierung in Athen hat in den ersten elf Monaten des Jahres deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Der Primärüberschuss - ohne Berücksichtigung der enormen Zinszahlungen - lag bei 2,7 Milliarden Euro. Griechenland profitiert aber massiv vom Anleihen-Programm der EZB.
Hey wir haben einen Überschuss, aber nur wenn wir einen beträchtlichen Teil unserer Ausgaben nicht berücksichtigen. Warum rechnet man nicht noch gleich Militärausgaben und Sozialleistungen raus, dann ist der Überschuss noch größer, muss man sich halt noch einen Namen für Ausdenken wie Kostenbereinigter Überschuss...

Das Hauptproblem ist aber, dass selbst dieser Primärüberschuss nur mit geschönten Zahlen zustande kam, wenn man damit aufhören würde Rechnungen ins nächste Jahr zu verschleppen würde die Sache noch einmal ganz anders aussehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kettbach 12.12.2013, 18:47
16. Also doch kein Pimärüberschuss.

Warum titelt der Spiegel eine Behauptung, die er bei genauem Hinsehen wieder zurücknimmt?
1. Für die am Markt wenig wertvollen Staatsanleihen findet Griechenland in der EZB einen Abnehmer. D.H., dass die Euro-Staaten, mit 27% die Bundesrepublik, Geld in dieses Land stecken.
2. Griechenland nimmt vor den Augen der Öffentlichkeit die sog. Troika auf den Arm, indem sie potentielle Einnahmen schon im Haushalt verbucht und andererseitsdie Rechnungen kaum mehr bezahlt. Und das sieht dann gut aus, oder nicht?
3. Auflagen der EU wie die Privatisierung kommen erst garnicht in Gang, Strukturreformen liegen auf Eis.
Und das ist jetzt die ersehnte Erholung?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
eurorentner 12.12.2013, 18:55
17. Athen bezahlt nur die dringendsten Rechnungen

Also fast keine, wenn die Verbindlichkeiten gegengerechnet werden würden, sähe es mau aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
logabjörk 12.12.2013, 19:03
18. warum nur fühlt man sich völlig

verdummt, wenn man sowas lesen MUSS???

Glaubwürdig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
luny 12.12.2013, 19:08
19. Primärüberschuß

Zitat von sysop
Die Regierung in Athen hat in den ersten elf Monaten des Jahres deutlich mehr eingenommen als ausgegeben. Der Primärüberschuss - ohne Berücksichtigung der enormen Zinszahlungen - lag bei 2,7 Milliarden Euro. Griechenland profitiert aber massiv vom Anleihen-Programm der EZB.
Hallo,

leider steht nirgends, wie hoch denn die Zinszahlungen sind,
die Griechenland noch zu leisten hat.

Der griechische Staat zahlt einfach die Rechnungen nicht,
die von griechischen Unternehmen für Lieferungen und
Leistungen gestellt wurden.

Da ist es kein Wunder, wenn noch Geld in der Kasse übrig
bleibt.

Es handelt sich um eine klassische Chimäre.

LUNY

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 7