Forum: Wirtschaft
Private Altersvorsorge: Falschberatung kostet Verbraucher Milliarden
dapd

Das dürfte viele Verbraucher noch stärker verunsichern: Wer privat für sein Alter vorsorgt wird einer Studie zufolge meist schlecht beraten - und verschenkt deshalb viel Geld. Bis zu 17 Milliarden Euro gehen Kunden verloren, die eine Riester-Rente oder eine Lebensversicherung abgeschlossen haben.

Seite 11 von 21
Faron 27.12.2012, 10:31
100.

Zitat von DarkSpir
... Soll ich jeden Monat 50 Euro in ein Sparschwein (besser: Sparstrumpf) stopfen? Dann hätte ich... moment, 35 Jahre mal 12 Monate mal 50 Euro... 210.000 Euro. Wenn ich mir davon jeden Monat 1000 Euro als Zusatzgehalt gönne, halte ich damit 210 Monate oder nochmal 17,5 Jahre durch? Ich muss also entweder mit 84,5 Jahren sterben oder ich bin komplett pleite...
Also ich rechne bei 35 Jahre x 12 Monate x 50 € = 21.000 €

Beitrag melden Antworten / Zitieren
skymind 27.12.2012, 10:32
101.

Zitat von DarkSpir
Bisher habe ich mein Leben gelebt nach dem Motto "Im Zweifel: Nein". Wann immer ein Banker mir versucht nebenbei was aufzuschwatzen sag ich schon aus Prinzip nein. Dementsprechend habe ich keinen Riestervertrag, keinerlei Finanzprodukt .......
Also ich weiß ja nicht wie Sie rechnen - aber bei mir sind das 21.000 und nicht 210.000 €...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schnuffschnuff 27.12.2012, 10:33
102. Korrektur

Zitat von DarkSpir
... ja, was soll man denn dann tun? Soll ich jeden Monat 50 Euro in ein Sparschwein (besser: Sparstrumpf) stopfen? Dann hätte ich... moment, 35 Jahre mal 12 Monate mal 50 Euro... 210.000 Euro. Wenn ich mir davon jeden Monat 1000 Euro als Zusatzgehalt gönne, halte ich damit 210 Monate oder nochmal 17,5 Jahre durch? Ich muss also entweder mit 84,5 Jahren sterben oder ich bin komplett pleite...
Sie müssten jeden Monat 500€ sparen. Irgendwo haben Sie eine Null vergessen. Entweder sie sparen 50€, dann haben Sie in 35 Jahren 21000€ oder Sie müssen 500€ zur Seite legen jeden Monat. Wollen Sie in 35 Jahren eine Kaufkraft von 210000€ (maßstab heute), dann müssen Sie im Monat aber deutlich mehr zurücklegen. So ungefähr das Dreifache, bei drei Prozent Inflationsrate und 0% Zinsen. Also: Lassen Sie es bleiben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bdr_boxter 27.12.2012, 10:33
103. Gut erkannt, ich nennen jetzt noch

Zitat von epic_fail
Wir müssen uns nichts vormachen, dass wir derzeit eine der schlechtesten Politikergenerationen überhaupt haben. Hoffen kann man da nur auf bessere Zeiten.
den Namen dieser tollen Generation "68-er". Ein wirklich guter Jahrgang: Über die Väter hergezogen, aber das Vermögen / Geld genommen. Sich dann ins gemachte Bett gelegt und nichts mehr vorangebracht. Die Folgekosten aber konsequent auf die nächste Generation übertragen. Beispiele gefällig:

* Ausufernder Sozialstaat (da gibt ja gut bezahlte Arbeitsplätze für die eigene Generation)
* Kriegseinsätze im Ausland (Bundeswehr oder Ersatzdienst aber nie von innen gesehen => Lebensläufe: Fischer, Schröder, Scharping, Struck usw.)
* Die Arbeitswelt flexibilisiert: Zeitarbeit, Generation Praktikum usw.
* Die Renten gekürzt, hierbei aber streng darauf geachtet, dass es erst die nächste Generation trifft. Selbst aber schon keine Kinder mehr in die Welt gesetzt.
* Den Euro aus Gefühlsdusselei nicht verhindert. Naja, wer schon immer auf Kosten der Vorgänger (böse Nazis) und Nachfolger (Gen. Pisa) lebt macht sich doch keine Gedanken um Eigentum und Besitz.
* Als Lehrer die Generation Pisa ausgebildet. Das eigene Versagen dann aber elegant kaschiert: "Kevin ist doch kein Name, das ist eine Diagnose."

Ich denke die Beispiele reichen fürs Erste. Ich hoffe diese Verdauer der Republik gehen entsprechend in die Geschichtsbücher ein.

Gott zum Gruß

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derandersdenkende 27.12.2012, 10:34
104. Lügenkontrukte?

Zitat von sysop
Das dürfte viele Verbraucher noch stärker verunsichern: Wer privat für sein Alter vorsorgt wird einer Studie zufolge meist schlecht beraten - und verschenkt deshalb viel Geld. Bis zu 17 Milliarden Euro gehen Kunden verloren, die eine Riester-Rente oder eine Lebensversicherung abgeschlossen haben.
Finstere Personen verschafften sich Zugang zu den Konten von Privatpersonen unter dem Versprechern diesen damit zu einer guten Altersvorsorge zu verhelfen.
Natürlich dachten Sie dabei nur an ihre eigene Vorsorge.
Die Geprellten opferten für die Vorsorge der falschen Berater ihre Notgroschen und ihre Situation gestaltete sich schlechter als vorher.
Alle Parteien, außer den Linken, erklärten diese Art Vorsorge für unverzichtbar und förderten diesen Wechsel an Eigentum nach besten Kräften!
Einige sind inzwischen aktiv dabei, die gesetzlich zustehenden und erarbeiteten Rentenansprüche weiter zu reduzieren, um den Neppern weiteren zusätzlichen Zulauf zu bescheren.
Die Mustervorsorge "Riester" sorgt z.B. dafür, da? deren Opfer bis zu 93 Jahre alt werden müßten, um ihr Eingezahltes zurückzubekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spraywälder 27.12.2012, 10:35
105. unsinnige Panikmache

Vielleicht sollte man mal ausrechnen wieviele Milliarden an Steuern, überhöhte Strom-, Öl- und Gaspreise, Mieten etc. durch Verbraucher zuviel gezahlt werden - und das alles ohne Beratung. Und letztlich ist ganz richtig jeder selbst schuld, wenn er seine private Vorsorge kündigt. Wieso der Mann auf dem Foto, arm durch schlechte Beratung wurde - ist schon eine mutige Behauptung vom SPIEGEL. Der ist sicherlich nur mit der gesetzlichen Rente unterwegs...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 27.12.2012, 10:37
106.

Zitat von geo_48
Würde bei uns in der Firma angeboten. Schaut man aus den Verlauf, dann sieht man, dass der Vermitteler einen ganzen Jahresbeitraf bekommt! Von dem Geld was noch da ist will die Versicherung bestimmt auch noch mal ordentlich Provision. Zinsbringend anlegen kann die Versichung das Geld kaum noch. Also... Finger weg von Lebensversicherungen
Ein Versicherungsvermittler bekommt zwischen 20 und 40 Promille des insgesamten Beitrages Brutto über 5 Jahre (sofern der Vertrag nicht vorher gekündigt wird) verteilt ausgezahlt. Davon zahlt er Steuern, Krankenkasse und seine eigene Altersvorsorge. Und falls er selbständig ist, Büro und Angestellte.
Das Unternehmen wird natürlich auch seinen Anteil nehmen, denn Geld anlegen und verwalten kostet auch Geld.
Solche Neiddiskussionen sind nicht zielführend.
Ich würde heutzutage keine LV Kaufen, weil der Garantiezins einfach zu niedrig ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000339866 27.12.2012, 10:39
107. Das haut dem Faß den Boden aus

Warum werden immer solche Sachen neu erfunden. War das nicht gut geklärt zu DDR-Zeiten? Bei der Rentenversicherung wurde eine Zusatzrente(Beitrag)eingezahlt und da stimmte die Rechnung. Vielleicht könnte da in Berlin jemand etwas lernen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kalim.karemi 27.12.2012, 10:44
108. lach mich tot

Zitat von heinz.mann
das man den privaten Versicherern zukommen lässt? Plus die staatlichen Zulagen? Das stärkt die Rentenkassen und spart Verwaltungsgebühren, da dieses System ja eh schon vorhanden ist.
Als ob sie mit dem Geld was heute eingezahlt wird, morgen einen Anspruch sichern. Rentenkasse ist ein Umlagesystem, was heute eingezahlt wird ist morgen weg, ausgezahlt. Mit ihrem eigenen Geld haben Sie die Wahl und Verantwortung selber zu investieren. Dazu muß man sich aus seiner Konfortzone, daß Vater Staat schon alles richten wird verabschieden, und ja Verantwortung übernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seine_unermesslichkeit 27.12.2012, 10:48
109. ...

Zitat von Solid
Wenn ein Finanzberater gut ist, muss er nicht als Finanzberater arbeiten. Sondern er leiht sich Geld und macht sich selbst mit seinem Können reich. Auf eigene Rechnung. Aus diesem Grund kann es ohne Ausnahme nur schlechte Finanzberater geben. In der Regel ist deren Geschäftsmodell "Diebstahl".
Richtig! Ein Finanzberater ist doch schon ein Widerspruch in sich, denn warum sollte jemand, der nicht mein Freund ist, mich zu meinem Vorteil beraten? Eine mir fremde Person soll ein Motiv haben, mir durch Beratung zu helfen? So etwas gibt es nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 11 von 21