Forum: Wirtschaft
Privatisierter Energiesektor: Mexiko rechnet mit Einnahmen in Milliardenhöhe
REUTERS

Die Unterschrift des Präsidenten beendet das staatliche Monopol über das Erdöl: In Mexiko ist die Privatisierung des Energiesektors nun Gesetz.

Seite 1 von 3
pandur1234567@yahoo.com 11.08.2014, 23:33
1. Die Erfahrung zeigt

bei Geschäften zwischen Staat und Unternehmen ist der Staat grundsätzlich der dumme und wird ausgenommen.
Das wird gerade so ein korruptes Land wie Mexiko noch mitbekommen und dafür zahlen müssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cocommentator 11.08.2014, 23:42
2. unglaublich...

Wie doof, bzw. korrupt muss man sein um so eine Meinung zu vertreten, wenn ausländische Großkonzerne die Rohstoffe zu Tage fördern und die Preise bestimmen, wird es billiger für die eigene Bevölkerung?

Unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Solaris0815 12.08.2014, 00:07
3. Herzlich Willkommen

O C P (Omni Consumer Products)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
carranza 12.08.2014, 00:30
4. Kurzfristig mehr Geld in der Staatskasse

Zitat von sysop
Die Unterschrift des Präsidenten beendet das staatliche Monopol über das Erdöl: In Mexiko ist die Privatisierung des Energiesektors nun Gesetz.
Langfristig wird das Volk die Zeche zahlen. - Erheblich länger als Peña Nieto Präsident sein wird.
Langfristig wird der Deal auch noch dazu weniger Geld in die Staatskasse spülen.

Schon die Pleite der staatlichen Airline Mexicana gibt einem zu denken: Nicht etwa dass kein Geld dagewesen wäre, die Fluggesellschaft zu retten, dieser Playboy zog es vor, das Geld lieber für eine neue Boeing 787 mit entsprechender Sonderausstattung auf den Kopf zu hauen.
Man denke nur an die Existenzen, die er allein mit diesem rücksichtslosen Deal vernichtet haben dürfte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
leoncius 12.08.2014, 01:10
5.

Keine Einnahmen mehr fuer den Staat. Jetzt kann Mexiko erst richtig anfangen mit den Schulden machen. Lasst mich Raten wer die Kaufer sind! US Amerikanische Oelmulties? (sorry mein deutsch)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Miere 12.08.2014, 04:25
6. Das sagt jetzt estmal noch nichts.

Da muss man noch auf die Details warten. Grundsätzlich ist die Idee eher schlecht. Eine private Firma macht auch nur dasselbe, was eine staatliche auch kann. Sie muss nur zusätzlich einen Gewinn erzielen, also bei gleicher Leistung höhere Preise verlangen, niedrigere Löhne zahlen, oder teure Umweltschutzauflagen missacheten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
modredtrenton 12.08.2014, 05:21
7. mexico ist schön dumm!

Energie,wasser , telekomunikation und bahn sollten immer in der Hand des staates bleiben. wiso sollte mann für einen haufen wertlosen papieres die rechte an den Bodenschätzen des landes an privat firmen verkaufen? das öl ist wesentlich mehr wert als die firmen jemals zahlen können. eine Privatisierung der bahn ist ebenfalls unsinnig. warum sollte die bahn die mit dem Geld der bürger gebaut wurde an private firmen verkauft werden die dann Geld für etwas verlangen was den bürgern gehört? warum sollten energieriesen dem Volk diktieren wie die preise auszusehen haben? warum sollte der Staat erlauben das die Energie teurer ist als sie sein müsste damit Aktionäre gewinn machen? die Reichtümer des landes müssen dem Staat also den bürgern gehören. die Privatisierung des öls bedeutet nichts anderes als das amerikanische firmen die kontrolle über die Energieversorgung mexicos übernehmen werden. schön dumm mexico!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dernachdenklich 12.08.2014, 05:27
8. Und wetten...

... dass in der Schweiz oder sonstwo auf der Welt ein hübsches und prall gefülltes Schmiergeldkonto für den Herrn Präsident eröffnet wurde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John2k 12.08.2014, 06:31
9. Warum?

Zitat von sysop
Die Unterschrift des Präsidenten beendet das staatliche Monopol über das Erdöl: In Mexiko ist die Privatisierung des Energiesektors nun Gesetz.
Warum holt man sich nicht einfach außenstehende Menschen mit Verstand, lässt die aktuelle Struktur analysieren und den Laden auf Vordermann bringen, sodass er sich rentiert und greift somit 100% der Gewinne ab?

Warum muss alles irgendwem geschenkt werden?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3