Forum: Wirtschaft
Produktionsverlagerung ins Ausland: Harley-Davidson-Entscheidung irritiert Trump
AFP

Der Motorradhersteller Harley-Davidson zieht wegen der EU-Vergeltungszölle einen Teil seiner Produktion aus den USA ab - ein Rückschlag für Donald Trump. Er ist eigenen Angaben zufolge überrascht.

Seite 19 von 19
spon-facebook-10000063677 26.06.2018, 21:57
180. Harley Davidson aus Indien?

@Pelao
ich gehe mal davon aus, dass Sie kein Motorradfahrer sind? Die indische Enfield ist ja ein ganz nettes Retro-Bike, aber technisch gesehen noch immer völlig veraltet. HD hat in den letzten Jahren eine moderne Palette von Motorrädern gebaut, die auch qualitativ mithalten können (nach den üblen AMF Jahren). Natürlich ist die Charkteristik eine Harley, vor allen bei den Big Bikes, etwas anderes als bei einer Enfield, die ihren britischen Vorfahren doch noch immer recht nahe steht, allerdings denen aus den 50`und 60`Jahren.

Beitrag melden
spiegelritter 27.06.2018, 01:03
181. Bis 3 zählen können

Tja, wer nicht bis drei zählen kann, was auf seine Politik hin passiert.
Einzelne Länder in Bezug auf Handelsdefizite zu betrachten ist eh kurzsichtig. Nimmt man in Betracht, was z.B. Firmen wie Apple mit iPhones (produziert in China) oder über Tochterfirma in Irland für Europa an Geld verdienen, dann ergibt sich eine extrem positive Bilanz von ca. 1,4 Billionen $.
https://www.welt.de/newsticker/bloomberg/article177409530/Der-1-4-Billion-US-Ueberschuss-ueber-den-Trump-nicht-spricht.html

Harley Davidson mag zusätzlich noch andere Gründe haben, aber bisher sind das nur Spekulationen. Sie haben schlüssig erklärt, warum Sie es machen.

Beitrag melden
Pkl 28.06.2018, 03:39
182. warum ?

Warum kann sich die Weltwirtschaft von einem einzigen Tyrannen alles kaputt machen lassen was in jahrelanger Arbeit aufgebaut worden ist. Ich denke an Amerikanische Autos usw. Vor den 90gern liefen hier nur vereinzelt US-Cars, die waren einfach zu teuer, jetzt wo ein Ford Mustang billiger ist als in Golf R, macht ein Trump alles kaputt.
Liebe deutsche Regierung , wie macht Ihr das, Mercedes baut Ihre Geländewagen in den USA, Geländewagen von BMW auch , VW baut in Mexiko. Zahlen diese Firmen auch Strafzölle, die sollten doch lieber wieder hier produzieren, gingen aber zum Statt holen sich Subventionen um angeblich Arbeitsplätze zuschaffen,aber die Arbeitsplätze kamen hier nicht an, sondern wurden auf den amerikanischen Kontinent verlagert.

Beitrag melden
Seite 19 von 19
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!