Forum: Wirtschaft
Prognose zu wirtschaftlicher Entwicklung: Abwanderung wirft den Osten zurück
imago/Fotoagentur Nordlicht

Kurz vor dem Tag der deutschen Einheit zeichnen Forscher ein düsteres Szenario für den Osten: Langfristig werde dieser wirtschaftlich weiter abgehängt, weil zu viele Menschen abwandern.

Seite 2 von 11
20InchMovement 01.10.2018, 14:59
10. Mein Mitlieid

hält sich in Grenzen. Obwohl die Menschen dort sehr offen und nett sind (Erfurt, Leipzig), wie ich bei Dienstreisen feststelle, so sind dennoch die Intoleranzen ggü. Anderen sehr groß. Ausländerfeindlichkeit ist teilweise hip und wird offen zur Schau gestellt. Wie ein schlecht geführtes Unternehmen, das versucht, Mitarbeiter zu finden, um den wirtschaftlichen Niedergang zu umgehen, geht der "Osten" nieder. Warum nur?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
_derhenne 01.10.2018, 14:59
11.

Alles steht und fällt mit Wirtschaft und Arbeitsplätzen. Solange es im Osten weiterhin kaum gut bezahlte Arbeit (Tarif!) für Höherqualifizierte gibt, wird sich an dem Trend nichts ändern. Man braucht sich nur auf einer Deutschlandkarte ansehen wo etwa die meisten Bundesbehörden, Konzernzentralen oder auch Kasernen sitzen... All das fehlt im Osten in der Breite.

Dieser Mangel an gutbezahlten Arbeitsplätzen schlägt bis runter auf den Dienstleistungsektor durch und verursacht auch die oft zitierte Lücke bei der "Produktivität" zwische Ost und West.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sterling 01.10.2018, 14:59
12. Es ist der Ruf

Also mich kriegen keine 10 Pferde nach Ostdeutschland.
Meine schwarzen Haare, braune Augen und das Südländische Aussehen kommen da bestimmt nicht gut an.
Für mich ist der Osten deshalb keine Alternative. Vielleicht fahre ich eines Tages mal nach Berlin. Das war es dann aber auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
guapo_negro 01.10.2018, 15:01
13.

Als gebürtiger Sachse schaue ich traurig auf diese Entwicklung. Ich bin leider einer dieser Abwanderer. Nach dem Studium habe ich 3 Monate nach einem Job gesucht. Doch wenn mir dort nur 2500€ brutto geboten werden und in den alten Bundesländern 4500€, dann wird man hoffentlich verstehen, warum ich egoistisch den Osten verlassen habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinedurchlaucht 01.10.2018, 15:05
14. Unseriös

Wirtschaftliche Prognosen sind unseriös. Das sieht man an den Prognosen zum Wirtschaftswachstum, die gerade erst wieder angepasst werden mussten. Meine Einschätzung: Das, was Prognos hier schreibt, wird 2045 nicht so sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seinedurchlaucht 01.10.2018, 15:08
15.

Zitat von mannakn
....Handwerksbetrieb, geschweige denn ein international ausgerichtetes Unternehn in einem Ort ansiedeln, in dem Nazis auf der Strasse zum Alltagsbild gehören, Rechtsrockfestivals gefeiert werden und Migranten um ihr Leben fürchten müssen? Selber schuld, der Osten.....
Fahren Sie mal in den Osten. Sie werden nichts dergleichen finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hukowski 01.10.2018, 15:08
16. Gutes Argument,..

Zitat von MikelFrieß
Der Bereich der Republik in dem die meisten Menschen sitzen, die Bürgerkriegsflüchtlingen vorwerfen, dass diese ihr Land verlassen würden anstatt es wieder aufzubauen, blutet aus weil die Jugend wegzieht anstatt ihr Land wieder aufzubauen.
werden die aber nicht verstehen, da sie der Meinung sind, der Osten wäre auch so eine Art Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bcdb 01.10.2018, 15:11
17. Put-Option

Hat die Bundesrepublik Deutschland (West) eigentlich ein Put-Option aus den 2+4-Verträgen, mit der man die DDR wieder an die Russen zurückübertragen kann - gegen Zahlung des investierten Geldes?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m.w.r. 01.10.2018, 15:16
18. So ein Quatsch

Zitat von muekno
hat an vielen Stellen Straßen, hübsch aufgemachte/renovierte Innenstädte etc, bessere Zustände als im Westen. Trotzdem wandern vor allem die junge Bevölkerung ab und wird ersetz durch junge Männer aus Afrika. Trotz einem relativ geringen Prozentsatz an Migranten ist der Prozentuale Anteil an jungen Menschen .....
"Die Politik hat beim Aufbau Ost versagt" so ein Quatsch. Wer ist denn die Politik`? Das sind doch Menschen die sich wählen lassen und gewählt werden. Der Osten ist mit der AfD Wählerei jetzt dabei den selben Fehler wieder zu machen. Die Bürger haben versagt. Manche lernen es halt nie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
scgtef 01.10.2018, 15:17
19. Anstrengungsloses Einkommen

muss viel stärker besteuert werden als normale Erwerbstätigkeit.( Kapitaleinkünfte u.ä) Das Gegenteil ist momentan der Fall. Großunternehmen sollen Steuern da zahlen, wo sie Umsatz machen und nicht in Irland oder Luxemburg oder sonstigen parasitären Staaten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11