Forum: Wirtschaft
Projekt Stuttgart 21: Bahn beziffert Ausstiegs-Kosten auf 1,4 Milliarden

Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 muss trotz Bürgerprotest umgesetzt werden - so lautet die Devise der Bahn, wohl auch aus finanziellen Gründen. Nach SPIEGEL-Informationen rechnet das Unternehmen im Fall eines totalen Bauabbruchs mit Kosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.

Seite 1 von 40
SirLiesalot 16.10.2010, 13:07
1. Schlechter Journalismus!

Es ist doch irrelevant, mit welchen angeblichen Kosten die Bahn rechnet! Wie kann sich eine Zeitung wieder Spiegel darauf berufen, welche Kosten die Bahn vorgibt?!

Lassen Sie sich die Unterlagen zeigen! Recherchieren und überprüfen Sie! Holen Sie Experten, die die Angaben auf Plausibilität überprüfen!

Einfach weiter geben, was die Bahn sagt, ist echt schwach! Zumal sie die entsprechenden Dokumente nach wie vor unter Verschluss hält!

Andere Berechnungen, zum Beispiel von der Financial Time Deutschland, gehen von insgesamt 380 Millionen aus. Wie erklärt sich der Unterschied von einer Milliarde Euro?

Gründlich recherchieren, nicht einfach nachplappern!

Beitrag melden
Sabi 16.10.2010, 13:08
2. Zahltag

Zitat von sysop
Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 muss trotz Bürgerprotest umgesetzt werden - so lautet die Devise der Bahn, wohl auch aus finanziellen Gründen. Nach SPIEGEL-Informationen rechnet das Unternehmen im Fall eines totalen Bauabbruchs mit Kosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.
Warum zahlen die am lautesten schreiende Schreihälse
à la Klau-di-au Kotz, Tritt-hin u. Konsorten nicht die
Zeche von 1,4 Mrd. ? Geld genug haben sie ja !

Beitrag melden
kdshp 16.10.2010, 13:09
3. aw

Zitat von sysop
Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 muss trotz Bürgerprotest umgesetzt werden - so lautet die Devise der Bahn, wohl auch aus finanziellen Gründen. Nach SPIEGEL-Informationen rechnet das Unternehmen im Fall eines totalen Bauabbruchs mit Kosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.
Hallo,

ja und das wären dann imme rnoch 3-4mrd die wir einsparen also aus der finanziellen sicht wäre das ja eher ein gewinn bzw. einsparungen.

Beitrag melden
tingeltangel-bob 16.10.2010, 13:09
4. Ganz Ihrer Meinung,

Herr Voßkuhle; NACHTRÄGLICHE Volksentscheide sind in der Tat ein Problem. Besser wär´s gewesen, vorher ALLE Fakten auf den Tisch zu legen, und abstimmen zu lassen. Einen Weiterbau trotz vieler Bedenken allein mit entstandenen/entstehenden Kosten zu begründen, nun ja...

Beitrag melden
Beobachter123 16.10.2010, 13:10
5. Kein Weg zurück.

1, 4 Milliarden Euro Kosten ohne Gegenwert und der alte Bahnhof ist trotzdem noch sanierungsbedürftig?

Dan müsste das die Sache ja nun eigentlich klar sein.

Ruhe in Frieden braver Juchtenkäfer ;)

Beitrag melden
mulledinger 16.10.2010, 13:11
6. weiterbauen!

Zitat von sysop
Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 muss trotz Bürgerprotest umgesetzt werden - so lautet die Devise der Bahn, wohl auch aus finanziellen Gründen. Nach SPIEGEL-Informationen rechnet das Unternehmen im Fall eines totalen Bauabbruchs mit Kosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.
weiterbauen für die zukunft unserer region!!!

Beitrag melden
hajoste52 16.10.2010, 13:11
7. Milchmädchenrechnung

Zitat von sysop
Das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21 muss trotz Bürgerprotest umgesetzt werden - so lautet die Devise der Bahn, wohl auch aus finanziellen Gründen. Nach SPIEGEL-Informationen rechnet das Unternehmen im Fall eines totalen Bauabbruchs mit Kosten in Höhe von 1,4 Milliarden Euro.

11 Milliarden oder mehr bei einer Fortsetzung des Bauvorhabens, gegen 1,4 Milliarden bei einem Bauabbruch.

Wie auch immer die Rechtslage sein mag, was auch immer dafür sprechen würde, Stuttgart 21 wird sich, nach meiner Einschätzung, nicht mehr durchsetzen lassen.

Insofern ist es von Seiten der Befürworter müssig darüber zu jammern, was für Ausstiegskosten anfallen würden.

W

Beitrag melden
Clawog 16.10.2010, 13:13
8. S21 Baustopp

Soviel kostet die systematische Unterwanderung eines demokratischen Prozesses. Das genügt auch, um sämtliche gegenwärtigen und zukünftigen Bauprojekte in Deutschland zu stoppen. Dafür gibt es aber Denkmäler für Roth, Trittin, Özemir, Kühnast, Bendit u.a. einen massive Auswanderung, und wahrscheinlich dann ein homogenes Land von friedliebenden Hartzern.

Beitrag melden
Ahnungslos 16.10.2010, 13:15
9. ...

Zitat von SirLiesalot
Es ist doch irrelevant, mit welchen angeblichen Kosten die Bahn rechnet! Wie kann sich eine Zeitung wieder Spiegel darauf berufen, welche Kosten die Bahn vorgibt?! Lassen Sie sich die Unterlagen zeigen! Recherchieren und überprüfen Sie! Holen Sie Experten, die die Angaben auf Plausibilität überprüfen! Einfach weiter geben, was die Bahn sagt, ist echt schwach! Zumal sie die entsprechenden Dokumente nach wie vor unter Verschluss hält! Andere Berechnungen, zum Beispiel von der Financial Time Deutschland, gehen von insgesamt 380 Millionen aus. Wie erklärt sich der Unterschied von einer Milliarde Euro? Gründlich recherchieren, nicht einfach nachplappern!
Unsinn, alle Experten die den Punkt untersucht haben gehen von etwa 1,5 Mrd aus, nur die Grünen haben mal die Behauptung von 500 Mio in den Raum gestellt.

Beitrag melden
Seite 1 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!