Forum: Wirtschaft
Proteste auf Zypern: "Warum sind wir denn jetzt schuld?"
REUTERS

Die Euro-Finanzminister wollen die Zwangsabgabe für Zyperns Bankkunden entschärfen. Doch das scheint die Menschen in dem Land kaum zu besänftigen. Ihre Wut richtet sich gegen jede Form von Enteignung - und gegen die deutsche Regierung.

Seite 48 von 48
fred_w 20.03.2013, 04:56
470.

Zitat von huberwin
-Warum sollen die Deutschen an dieser Misere Schuld sein? Ich sehe keine Schuld bei den Deutschen ! Die Schuld liegt für......
Als die Wiedervereinigung kam, hätte man den Aufbau der Eurozone um mindestsn 5 Jahre verschieben müssen und vor allem neu verhandlen.
Was Waigel damals ausgehandelt hat war Schwachsinn.

Eine Gemeischaftswährung kann nur dann richtig funktionieren wenn alle am gleichen Strang ziehen. Da setzt dann aber voraus das jeder die gleichen Regeln hat und beachten MUSS! Leider hat die Politik vor allen die Deutsche hier versagt und sie wird auch wieder versagen, denn es sind immer wieder Beamten die sich wählen lassen und dann ihrer eigenen Eitelkeit dienen und ihr eigenes Süppchen kochen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nesmo 20.03.2013, 11:42
471. Die Deutschen sind insofern schuld

als sie die Kleinen am großen Spiel Finanzkapitalismus durch Einführung des Euro haben mitspielen lassen. Plötzlich hatten diese Staaten bzw. überforderte Regierungen riesige Möglichkeiten sich Geld zu verschaffen und zu verprassen.
Der Euro hätte nur mit einer gleichzeitigen euro-weiten knallharten Bankenaufsicht eingeführt werden dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rosenberghausen 20.03.2013, 16:04
472. Fatal ist unser Image

Zitat von sysop
Die Euro-Finanzminister wollen die Zwangsabgabe
Dass Zypern sich selbst in die Sch.... reingeritten hat, sollte man den Zyprioten schon sagen. Das Waschhaus Zypern hat nd Europäern allen gut gedient- nicht nur Rissen, wie immer behauptet wird. Die steuerfreien Auslandsfirmen sind von jedem benutzt worden als Waschstation und Steuermindeungsanstalt. Dss man das mit zypriotischen Doofbanken macht, ist verständlich aber auch dumm. Nun ist das Spiel aus und die Gläubiger müssen halt Gras fressen. Was allerdings die "Deutschen" damit zu tun haben sollen, ist unerklärlich... offensichtlich glaubt man mittlerweile in allen Südländern Wir wären die EU und würden den ganzen Mist verbrechen. Das ist der Lohn für Merkels GUTE und Schäubles KLASSE Rettungs-Politik. Wir sind die Hauptzahler, die fast alles schlucken und zahlen müssen und werden von allen an den Pranger gestellt und als Nazis diffamiert. DANKE Merkel. DANKE Schäuble. Nicht nur, dass ihr mit Euren EU-Versuchen gescheitert seid, nein, jetzt ist unser Image dank Euch auch am ARSCH!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
saaman 20.03.2013, 22:32
473. Zypern

Schon reichlich hirnrissig: die Russen, die Politiker in Zypern und ein paar Geldhaie schaffen ein Problem, für das wir Deutsche plötzlich verantwortlich sein sollen. Von mir aus kann Zypern Pleite gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winlen-bay 21.03.2013, 11:08
474.

Zitat von krasmatthias
Ja, es stimmt. Man muss sich mittlerweile fuer viele Situationen als Deutscher im Ausland schaemen und erklaren was die deutsche Regierung tut! Die Regierung und das Volk, welches alles hinnimmt und somit unterstuetzt wird in vielen Bereichen nicht mehr verstanden (hohe Steuern, desastroese Familienpolitik, zu geringe Strafen fuer Gewalttaeter, Freisprueche von Wirtschaftskriminellen gegen Geld, Nazis in Regionalparlamenten, verschlechternde Strassen, Mercedes baut immer schlechtere Autos und nun noch die Enteignung von Privatleuten). Wie soll man das nur seinen auslaendischen Freunden alles sinnvoll erklaeren???
Was mich darüber aufregt ist die Dreistheit der Aussagen. Die Banken in Zypern erlitten Bankrott und sind pleite! Alle Anlagen dieser Banken werden Teil des Konkurs und wenn, vermutlich alle Verbindlichkeiten vorhandene Anlagen überschreiten, ergibt es keine Auszahlungen an Gläubiger, i.e. hauptsächlich die zypriotischen Sparer mit ihren insgesamt verlorenen Einlagen. Jetzt bietet die Eurogruppe €10 Milliarden Unterstützung, gegen eine kleine Beteiligung der vom Konkurs enteigneten Kontoinhaber, ergo, der deutsche Steuerzahler bietet an, sich gemeinschaftlich mit den Zyprioten an deren durch eigenes Verschulden verursachte Verlust zu beteiligen und so in freundschaftlicher Solidarität die europäischen Kompatrioten vor solcher Katastrophe zu bewaren. Die Empörung in Zypern und anderweitig ist groß, man verpflichtet alle außer sich selbst und will nichts zur eigenen Rettung beisteuern. Da kann man nur sagen, macht doch Euren eigenen Dreck und laßt uns in Frieden. Nichts schafft Feinde so sehr wie Großzügigkeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
winlen-bay 21.03.2013, 11:18
475.

Zitat von nesmo
als sie die Kleinen am großen Spiel Finanzkapitalismus durch Einführung des Euro haben mitspielen lassen. Plötzlich hatten diese Staaten bzw. überforderte Regierungen riesige Möglichkeiten sich Geld zu verschaffen und zu verprassen. Der Euro hätte nur mit einer gleichzeitigen euro-weiten knallharten Bankenaufsicht eingeführt werden dürfen.
Das hört sich so an als ob Frauen die sich nicht verschleiern selbst Schuld haben vergewaltigt zu werden. Man muß auch etwas Eigenverantwortung und Selbstdisziplin beweisen um nicht bevormundet zu werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 48 von 48