Forum: Wirtschaft
Proteste auf Zypern: "Warum sind wir denn jetzt schuld?"
REUTERS

Die Euro-Finanzminister wollen die Zwangsabgabe für Zyperns Bankkunden entschärfen. Doch das scheint die Menschen in dem Land kaum zu besänftigen. Ihre Wut richtet sich gegen jede Form von Enteignung - und gegen die deutsche Regierung.

Seite 6 von 48
TobiR 19.03.2013, 07:15
50. "Warum sind wir denn jetzt schuld?"

... weil ihr diese Regierung gewählt habt und euch nie beschwert habt das es euch gut geht ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moelle77 19.03.2013, 07:17
51. privatisieren ?

da wird dann wieder gesellschaftliches eigentum in privates eigentum gewandelt.
und damit an die größten profiteure der kriese verramscht.

eine ausgezeichnete idee !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DJ Doena 19.03.2013, 07:17
52.

Fassen wir doch mal die Optionen zusammen.

a) Das ganze wird nur über Rettungsfonds gemacht und letztendlich vom Steuerzahler bezahlt. Dann maulen alle, dass die Bankverluste sozialisiert werden und die Staatsverschuldung und wahrscheinlich auch die Steuern steigen.

b) Man nimmt x% der Bankguthaben. Dann maulen alle, dass das Enteignung wäre.

c) Man lässt das Land und die Banken pleite gehen. Dann maulen alle, weil Rezession ist, die Arbeitslosenzahlen steigen und niemand helfen will.



Wie hätten 'ses denn gerne?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GSYBE 19.03.2013, 07:24
53. Gute Nacht

Warum eigentlich immer diese unterschwellige Polemik in den SPON Artikeln? Warum, in diesem, der 2-malige Verweiss auf die Wasserpfeife? Ist sowas von unerheblich...

Tatsächlich ist das mit den Sparern Zyperns Geschehene in der Tat undemokratisch und autortär; wenn nicht noch schlimmer.

Wofür ich noch zu einem geringen Teil Verständniss aufbringen würde ist, wenn man die Sparer zu Zwangsanteilhaltern gemacht hätte. Sprich: die Bank, bei der ein Sparer sein Guthaben gehabt hat, gibt ihm im Gegenzug nicht oder gering verzinsbare Anteilscheine oder Aktien, die z. B. auf 5-10 Jahre eingefroren werden. So wie es gelaufen ist, ist es unter aller Sau.

Wie man mit dem immer wieder angeführten Oligarchen-Schwarzgeld verfahren würde, ist eine andere Sache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jonas4711 19.03.2013, 07:25
54. Neben der Kapp

Tatsächlich wächst der Hass auf die Bundesregierung, ein Plakat mit der Aufschrift "Merkel & Schäuble, go home and stay" hatte allerdings ausgerechnet ein Deutscher um den Hals hängen.

Der läuft halt "neben der Kapp", solche soll es ja auch geben....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
notty 19.03.2013, 07:28
55.

Zitat von sysop
Die Euro-Finanzminister wollen die Zwangsabgabe für Zyperns Bankkunden entschärfen. Doch das scheint die Menschen in dem Land kaum zu besänftigen. Ihre Wut richtet sich gegen jede Form von Enteignung - und gegen die deutsche Regierung.
So, so...man richtet sich also gegen die deutsche Regierung. Da sind die Zyprioten ja in bester Gesellschaft, weil ausgerechnet einige deutsche Politiker uas dem linken Spektrum, die Steilvorlagen liefern und die eigenen Positionen schwaechen. Von Schulz ueber Trittin bis zu Bofinger...der Standard halt, der letztendlich noch aggressiver gegen die eigene Bevoelkerung argumentiert (die letztendlich irgendwann das alles bezahlen muss) als extern Betroffene....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wirbelwind 19.03.2013, 07:28
56.

Zitat von DJ Doena
Wie hätten 'ses denn gerne?
Kommt darauf an, wen Sie fragen. Den zyprischen Bankkunden wäre es natürlich am liebsten, wenn sie sich nicht beteiligen müssten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
memento_mori 19.03.2013, 07:29
57. optimal

Haben "die Deutschen" dafür gesorgt, dass die zyprische Politik nie gelernt hat, vernünftig zu wirtschaften? Nein. Haben "die Deutschen" die Zyprer quasi gezwungen, über ihre Verhältnisse zu leben? Nein.
Wir, "die Deutschen", können es doch selbst nicht! Die Presse fördert offensichtlich diese Situation noch, da wohl Fotos mit schreienden Menschen wesentlich besser zu vermarkten sind... Wann folgen denn die Bilder mit den heulenden Frauen und Kindern? Und die Flaggenverbrennungen nicht vergessen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oggimann 19.03.2013, 07:37
58. Beim Geld hört die Freundschaft auf.

Der Euro bringt nur Zwietracht unter die Europäer. Unser Image in Griechenland, Zypern usw. haben Merkel und Co versaut. ich wechsele lieber bei freundlichen Menschen D Mark in Griechische Drachmen oder Zypriotische Pfund. Wenn das Image der Deutschen in den genanten Ländern in ferner Zeit wieder positiver ist, werde ich eventuell auch wieder Urlaub dort machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mumienschubser 19.03.2013, 07:39
59. Ja, wir sind immer schuld

Wir Deutschen sind doch immer schuld, egal ob Griechenland, Zypern oder Spanien sich bis über die Halskrause verschulden um seinen Bürgern soziale Wohltaten in den Hintern zu blasen...wer ist daran schuld? WIR!

Egal ob Klimaerwärmung, Eurokrise, Bankenkrise...wir Deutschen sind die Universalschuldigen Europas, aber das schlimme daran ist, dass es Politiker gibt die dieses Vorurteil bestärken und es sind deutsche Politiker die das tun.

Nein Zyprioten, Griechen, Italiner.....fasst euch doch mal an die eigene Nase.... IHR habt die Politiker selbst gewählt die eure Staaten ruiniert haben, IHR habt von deren, auf Pump finanzierter, Wahlversprechen profitiert und nun heult ihr herum und ruft nacht deutscher Hilfe von "Mutti" und klagt Deutschland gleichzeitig als "schuld an der Krise" an.

Verlogener geht's nimmer........

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 48