Forum: Wirtschaft
Proteste gegen IAA: "Die Party ist vorbei"
Wolfgang Rattay / REUTERS

Fußgänger und Radfahrer sollen sich die Städte von den Autos zurückerobern, haben Tausende Menschen bei Protesten gegen die Frankfurter Automesse gefordert. Die Demo zielte aber nicht nur auf die Autoindustrie.

Seite 13 von 19
llamb 15.09.2019, 10:01
120. Geht´s auch mal eine Spur kleiner?

Zitat von Immerandersdenker
Pendelfahrten von Millionen Menschen mit dem Auto zur Arbeit, schlimmstenfalls allein in einem Fahrzeug, sind ein Verbrechen, sowohl gegen die Menschheit, als auch die Umwelt.
Wenn ich also mit dem Auto zur Arbeit fahre, bin ich ein Verbrecher? Diese vom hohen Ross predigende Unversöhnlichkeit ist unerträglich. Immer anders denken muss aber auch nicht heißen, immer schlauer denken. Das glatte Gegenteil ist der Fall. Aber wohlfühlen kann man sich so sicher ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andiwe 15.09.2019, 10:04
121. Lautstarke Minderheit

Im Spiegel klingt es so, als seien die Protestierenden ein großer Bevölkerungsanteil, womöglich sogar eine Mehrheit. Fakt ist: 15.000 Personen sind ein Fünftel Promill der Bevölkerung, weniger als die Besucherzahl eines Tages der IAA und knapp so viele wie SUV Zulassungen in 10 Tagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
retterdernation 15.09.2019, 10:04
122. Die gesellschaftlichen Spalter

werden von der Presse auch noch als Repräsentativ gefeiert. Diese Wahnhaften. Öko-Terroristen. Ein interessanter Artikel dazu aus dem Tagesspiegel - https://m.tagesspiegel.de/politik/radikalisierung-der-streitkultur-auch-klimaschuetzer-muessen-verbal-abruesten/25013336.html

Beitrag melden Antworten / Zitieren
claus7447 15.09.2019, 10:05
123. Fehler gemacht..

Zitat von hans_habermoos
Meine Freundin ist eine nicht sehr sichere Fahrerin die schnell verunsichert ist. Außerdem ist sie 1.65m und kann ohne verstellbaren Sitz kaum über das Lenkrad schauen. Daher haben wir uns für einen sehr großen SUV entschieden. Knapp 300 Ps und der hohe Sitz geben Sicherheit und nur das, nur das, ist wichtig. Wenn dann was passiert steigt sie unbeschadet aus dem Auto, den Rest regeln die Anwälte.
Hätten sie ihr einen Jaguar geschenkt. Das Tier hätte seine Freude gehabt wenn die 1,65 das Garagentor geöffnet hätte. Den Rest beseitigt der Tatortreiniger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herm16 15.09.2019, 10:10
124. kommentar hans_habermoos

ja, jetzt kommen aber die letzten Argumente. Brauch ich wegen meiner Größe ein 300 PS Auto? Und was soll das mit den Anwälten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hwmueller 15.09.2019, 10:10
125. Absolut richtig und

längst überfällig.
Die vermeintlichen Verlierer dieser Zukunft werden merken, da sie selbst oft Kinder haben, weniger Auto fördert die Lebensqualität immens!
Aber, wie bei jeder Sucht braucht es erstmal einen harten Entzug.
Dafür sollten wir Verständnis haben und unsere Gedanken inkl. Gebeten werden bei Ihnen und ihren Familien sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
prophet46 15.09.2019, 10:11
126. Welche Party?

Da wird mal wieder eine grüne Protest-"Party" gewaltig aufgeblasen. Was sind 15.000 läppische grüne Protestierer gegen 45 Mio. Autobesitzer om Deutschland. Die IAA wird weitergehen, hoffentlich nicht in Berlin. Berlin ist bekanntlich die größte grüne Eiterbeule in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pink15 15.09.2019, 10:16
127. Öko ganz einfach

Man muss lediglich die Industrie dazu bringen, nicht mehr in Deutschland zu produzieren, dann werden die Klimaziele voll erreicht. Die Demonstranten sind ja sicherlich in der Mehrzahl im Dienstleistungsgewerbe oder noch nicht in einem Beschäftigungsverhältnis.
Übrigens: Auch auf dem Land wollen wir saubere Luft. Also wäre es schön, wenn die Städter nicht mit ihren Autos an unsere Strände und in unsere Dörfer fahren würden. Sie können ja den ÖPNV benutzen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vubra 15.09.2019, 10:16
128. so wie sich die SUV Gegner positionieren

scheint es als haben die vergessen das auch die kleinen Autos genauso die Umwelt belasten. Selbst die neuen Hybrid Schleudern verbrauchen mehr als die Werbung verspricht. Wenn es nicht ein ganz neues System für diese Frage gibt ist alles nur Makulatur.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meinung4711 15.09.2019, 10:17
129. Der Schmerz wird schmerzhaft

Welchem Beruf gehen die Demonstranten nach, wenn sie nicht demonstrieren? Ich denke, sie denken, unabhängig von der Automobilindustrie zu sein. Ihr täglich Brot wird nicht mit dem Auto erwirtschaftet steht auf den Transparenten. Soviel Egoismus muss sein, wenn man ein besserer Mensch sein möchte.
Sie irren erbärmlich.
Der Schmerz wird schmerzhaft, wenn es dann soweit ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 19