Forum: Wirtschaft
Quartalsbericht: Twitter tief in der Verlustzone
REUTERS

Im letzten Quartal 2014 verdoppelt der Kurznachrichtendienst zwar seinen Umsatz - aus den roten Zahlen kommt Twitter jedoch nicht heraus. Die Nutzerzahlen steigen nur langsam.

Seite 2 von 3
hassun_problem 06.02.2015, 09:31
10. Ach, Zwitscher ist neu?!?

Das ist mir neu. Turnen die nicht so 10 Jahre schon herum?
Aha, eine Nachrichtenplattform ist das?! Was nachrichtet denn da, welche Agenturen/Reporter? Welche Qualifikationen haben diese? Weche Kodex?
Ich habe es so verstanden dass es wie im Hühnerstall jede Menge Aufregung gibt wenn man einen Stein reinschmeisst, dann ruft jede Henne "Fuchs, Fuchs!" und der Hahn plärrt dazwischen "Raider heist jetzt Twix!" und
"Red Cow verleiht Flieeeegen!"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr Bounz 06.02.2015, 10:16
11. Ja, zum Glück

Zitat von zauselfritz
Nunja. Deshalb kommen solche Ideen auch nur seltenst aus Deutschland. .......... Und diese Erkenntnis setzt sich in Deutschland - unabhängig vom Thema - nur selten durch. Deshalb ist alles pauschal "dumm und unnütz" was der Einzelne nicht versteht. Und deshalb kommen solche Geschäftsideen halt woanders her...
Eine tolle Geschäftsidee.
.... ein Geldvernichtungsmodell?
Im letzten Jahr gute 500 Mio verbrannt.
War in den letzten Jahren sicher nicht besser.
Hat da mal jemand Zahlen zu diesem

... aber es scheint ja Leute zu geben, die keinen Bezug zu Geld haben und dann von Papa auch noch zu viel davon geerbt haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
manicmecanic 06.02.2015, 10:17
12. Badrek wenn man keine Argumente hat auf Beleidigung wechseln

Bleiben Sie mal in ihrem ach so fortschrittlichen demokratischen Schluchtistan.Ich bin bei Twitter von Anfang an kann also schon mal nicht sehen wie man den Laden neu nennen kann.Die Geschäftsidee ist zumindest neblig aber wir werden ja sehen wie lange es noch lebt.Gruß von einem P.ke

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gregor Weißenborn 06.02.2015, 10:28
13. Twitter = Mülltonne

In Twitter kann man seine Beiträge entsorgen wie in einer Mülltonne. Jeder schmeisst da was rein, kann einer liest etwas. Für mich ist Twitter pure Zeitverschwendung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi.waurich 06.02.2015, 10:55
14. @ hassun_problem

Endlich jemand, der mir das Geschäftsmodell dieser Internet - Klitschen verständlich erklären kann! Den mit dem Handkäs habe sogar ich verstanden! :)))

Zwitscher braucht kein Mensch! Nachrichten lese ich woanders, sogar in dem komischen gedruckten Medium Zeitung!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muehl500 06.02.2015, 11:59
15. wer braucht Twitter?

Seit dieser Dienst angeboten wird, frage ich mich, wer Twitter braucht. Die meisten "Nachrichten", die dort distribuiert werden, sind unwichtig. Otto Normalverbraucher ist bestens informiert durch die normalen Medien.

Für mich ist Twitter reine Zeitverschwendung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wladimir.andropowitsch 06.02.2015, 12:47
16. Ein Kluger bemerkt alles,

ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.

Und die Dummen aus dem Sektor der Führungs-, Leitungs- und Lenkungskräfte, der Scheinleistungsträger, Celebrities und sonstiger multimedialer Dandys, Höflinge, Schranzen und Dummschwätzer facebooken, twittern oder lassen sonstwie irgendwelche Satzfragmente herum fliegen.

Snarf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000336055 06.02.2015, 12:52
17.

Sehr interessant, wie hier einige Blinde versuchen, von der Farbe zu sprechen :)

Selbstverständlich hat Twitter im ersten Moment nicht den Charakter einer SMS oder Whatsapp oder...

Twitter als generelles Kommunikationsmedium ist sicherlich unbrauchbar aber für bestimmte Interessengruppen ist Twitter ein guter und schneller Informationskanal - das ist die Stärke von Twitter.

Ich nutze Twitter regelmäßig um z. B. auf neue Blogposts aufmerksam zu machen. Dadurch erhalte ich Hits auf meinem Blog und mehr Werbeeinnahmen!

Diejenigen, die das Modell nicht verstehen, schreien (wohl eher reflexartig) am lautesten.
Twitter hat NICHTS mit einer End to End Kommunikation zwischen zwei Individuen zu tun - es dient der Kommunikation von Meldungen unter gleichgesinnten Interessengruppen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hassun_problem 06.02.2015, 12:57
18. Exactemundo!

Zitat von spon-facebook-10000336055
Twitter hat NICHTS mit einer End to End Kommunikation zwischen zwei Individuen zu tun - es dient der Kommunikation von Meldungen unter gleichgesinnten Interessengruppen!
Früher nannte man diese Plattform "Waschweiber am Brunnen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rudi.waurich 06.02.2015, 13:17
19. @ hassun_problem

Das entspricht dem Englischen 'Bullshitting around the campfire', oder? :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3