Forum: Wirtschaft
Quartalszahlen: iPhone spült Apple Milliarden in die Kasse
AFP

48 Millionen verkaufte iPhones haben Apple zu einem kräftigen Gewinnsprung verholfen. Im vierten Geschäftsquartal steigerte der Konzern seinen Umsatz auf 51,5 Milliarden Dollar.

Seite 2 von 5
otional 28.10.2015, 00:48
10. Oha

"11,1 Milliarden Dollar (rund 10,1 Millionen Euro)"
..., wusste gar nicht, dass der Euro einem derart großen Preisverfall Erliegen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
genauhinschauender 28.10.2015, 00:50
11. Wechselkurs Dollar?

Zitat:"11,1 Milliarden Dollar (rund 10,1 Millionen Euro)"
Für 1€ bekomme ich rund 1110$?

Bitte unbedingt den Namen der Bank nennen.
Ansonsten ist ein Gewinn von 11,1 Milliarden Dollar bei einem Umsatz von etwas über 50 Milliarden wirklich super.
Da kann der Automobilbauer nur davon träumen...
Die Entwicklungskosten dürften im Verhältnis beim Automobil sogar höher sein

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-1824413662 28.10.2015, 01:00
12.

Apple hat im vergangenen Quartal dank der weiterhin starken iPhone-Nachfrage 11,1 Milliarden Dollar (rund 10,1 Millionen Euro) verdient. Das entspricht einem Gewinnsprung von mehr als 31 Prozent im Jahresvergleich.

Ich glaube nicht, dass der Euro über Nacht dermaßen stark geworden ist, dass 10,1 Millionen Euro 11,1 Milliarden Dollar entsprechen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zhang Xichu 28.10.2015, 01:03
13.

IPhone ist viel praktischer zu nutzen als andere Produktionen von Apple, zu Beispie Selfie machen, irgendwo online chatten unf. und iPhone ist sogar Taschencomputer heute, dann kein Wunder, es ist sehr konkurrenzfähig auf den Markt. Ich nutze selbst iPhone 6plus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_d 28.10.2015, 01:12
14. So ziemlich jede andere Firma wäre glücklich

selbst mit einem "Problem-Produkt" wie dem iPad.

Es ist einfach unglaublich, was da an Geld reinkommt.
Persönlich bin ich auch begeisterter Apple-User, was aber nicht bedeutet, dass ich an den Quartalsergebnissen jeweils nennenswert beteiligt bin (sehr, sehr lange Abstände zwischen den Käufen).
Aber man muss seine Begeisterung ja nicht durch (gast) sinnlose Käufe zum Ausdruck bringen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elmxxx 28.10.2015, 01:55
15. Der US-Dollar

befindet sich anscheinend auf einer unglaublichen Talfahrt. Für 11,1 Milliarden Dollar soll man nur noch 10,1 Millionen Euro bekommen. Wahnsinn! Ich fliege sofort in die USA und kaufe mir ein unglaublich günstiges IPhone!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Özgürlük 28.10.2015, 02:24
16. Wenn der Autor des Artikels mal Dollar in Euro

gewechselt haben möchte kann er das gern bei mir machen. Ich mache Ihm dann einen besseren Kurs

Beitrag melden Antworten / Zitieren
huettenfreak 28.10.2015, 03:33
17. Wo bleibt win-win?

Der Deal mit IBM sollte doch die iPad-Verkäufe im Businessbereich voranbringen. Jetzt bricht das Geschäft dort um ein Fünftel ein? Apple steht also nur noch auf einer Profitsäule und die heißt iPhone. Ganz schön gewagt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ponyrage 28.10.2015, 05:43
18. Und das Beste ist

Kein Mensch braucht so ein Ding. Ein drei bis vier Jahre altes Smartphone kann nämlich schon alles. Der Rest ist für Leute die ein Hobby suchen :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hektor2 28.10.2015, 05:52
19. Abwasch

Was für ein Deutsch: "spült in die Kasse"!

Meine Güte, heute sing(!)t für Sie: das Niveau!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5