Forum: Wirtschaft
Quartalszahlen von Alphabet, Amazon und Microsoft: US-Techfirmen übertreffen Erwartun
REUTERS

"Wir hatten ein sagenhaftes Quartal": Nicht nur Google-Mutter Alphabet kann sich über stark wachsende Gewinne freuen, sondern auch Amazon und Microsoft. Die Börse reagierte entsprechend.

Linaritblauer 27.10.2017, 08:05
1. Digitalisierung

Kein einziges deutsches Unternehmen kann auch nur annähernd solche Ergebnisse vorweisen. Die Digitaliserung kommt mit großen Schritten und wir sind dabei, diese Entwicklung vollständig zu verschlafen. Hauptsache, wir diskutieren weiterhin Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. Wir haben ja Zeit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unpolit 27.10.2017, 08:44
2. Vielschichtig

Die Gründe dafür sind vielschichtig:
Zum einen haben die Angloamerikaner ein ganz anderes Rechtsverständnis, auch im Bezug auf Datenschutz und Recht an den persönlichen Informationen.
Dann haben wir hier keine Kultur für Risiko-Kapital. Was auch daran liegen kann, dass wir eine ausgeprägte Neid-Kultur haben. Da würde ich mit meinem übrigen Geld doch auch übern Teich Kohle machen.
Dann fehlt ein europäisches Aktionsprogramm, von der Politik unterstützt. Nationalismus ist hier fehl am Platze.
Jetzt kommen wir zu den Unternehmen: Es werden viel zu selten Entscheidungen für Software oder Services von europäischen Anbietern getroffen, obwohl man sich, wenn überhaupt erforderlich, einen geringen Aufschlag leisten könnte und das Geld langfristig gesehen gut angelegt wäre. Es ist leider noch nicht angekommen, dass die Unternehmen Zugriff auf Märkte und Daten bekommen - und wir uns damit in eine enorme Abhängigkeit begeben. (siehe Facebook- Test mit Timeline).
Und dann die Endverbraucher. Ich kann bei Osiander genau so gut und günstig eBooks kaufen wie beim Platzhirsch. Dann bleiben meine Steuern in Deutschland, und hier werden Arbeitsplätze erhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AZ1 27.10.2017, 09:18
3. Mentalität

Zitat von unpolit
"Die Gründe dafür sind vielschichtig"
Sehr richtig. Einige der Gründe würde ich auf die andere Mentalität zurückführen. In den USA sieht man Chancen, zB dass man durch das Verschenken von Leistungen (Google, facebook) ein Quasi-Monopol ("Plattform") aufbauen kann, um später damit Gewinne zu machen. Deutsche Investoren hätten verlangt, dass Google für Suchmaschine, Email oder Maps direkt beim Nutzer kassiert. Diese Haltung würgt jede längerfriste Entwicklung im Keim ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
conocedor 27.10.2017, 09:30
4. selber schuld

Zitat von unpolit
... Dann haben wir hier keine Kultur für Risiko-Kapital. Was auch daran liegen kann, dass wir eine ausgeprägte Neid-Kultur haben. Da würde ich mit meinem übrigen Geld doch auch übern Teich Kohle machen. Dann fehlt ein europäisches Aktionsprogramm, von der Politik unterstützt. Nationalismus ist hier fehl am Platze. ...
Nicht nur Neidkultur, vor allem eine Angstkultur:

Kohle, Glyphosat, Gentechnik, Fusionsreaktor, Fracking, CO2-Verpressung, Chlorhühnchen, Verbrennungsmotor, industrielle Landwirtschaft, universitäre Forschung außerhalb der Gender Studies und letztlich Cloud-Computing:
Irgendwie gefährlich, wir werden alle sterben, am besten verbieten.

Man kann nur denen dankbar sein, die sich trotz des seit Jahrzehnten grassierenden mitteleuropäischen Anti-Fortschrittshysterismus die Lust an Forschung, Entwicklung und freiem Unternehmertum nicht vermiesen lassen.
Sonst sähe es hier schon ziemlich düster aus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bkachler 27.10.2017, 10:04
5. So ist es

Zitat von conocedor
Nicht nur Neidkultur, vor allem eine Angstkultur:
Wie wahr. Waehrend woanders bei neuen Ideen zuerst die Chancen gesehen werden, wird hier als allererstes nach Nachteilen gesucht und Bedenken getragen. Nicht dass ein unreflektiertes naives Vorwaersstruermen nicht auch seine Nachteile haette, aber es kommt auf den Grundtenor an, positiv oder negativ. Bei einer allgemein negativen Weltsicht und allerorts geschuertem Zukunfstpessimismus kommt man aber nirgendwohin, allenfalls realisiert sich der Untergang als selbsterfuellende Prophezeiung.

Man sah und sieht es noch beispielsweise an der typisch deutschen Skepsis gegenueber Kreditkarten und online-Bezahlungen per Paypal usw. Waehrend man das woanders (dh in den USA) mit aller Freude gern schnell aufnahm und nutzte, hat es in DL vielleicht 10-15 Jahre laenger gedauert bist auch kleinere Firmen Kreditkarten im Onlinehandel akzeptierten, und die Buerger bereit waren, diese zu benutzen. Ja, selber schuld. Die Geschaefte machen dann halt andere.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Steve.Joe 27.10.2017, 11:04
6. Techbranche

Ich hoffe die gute Entwicklung der US-Firmen wird endlich auch als Weckruf in der Politik verstanden. Deutschland braucht neben einer zielgerichteten "Bildungsoffensive" auch eine entsprechende Infrastruktur ... sonst wird die deutsche Wirtschaft bei der Digitalisierung abgehängt. Es lassen sich ja bereits heute schon schwer geeignete performante Standorte für cloud-basierte Services finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren