Forum: Wirtschaft
Rainer Schwarz: Ex-Chef des Berliner Pannenairports bekommt eine Million Euro
DPA

Er steht für das peinlichste und teuerste Baudesaster in Deutschland: Rainer Schwarz, ehemals Chef der Berliner Flughafengesellschaft. Trotzdem sprach ihm das Landgericht Berlin jetzt noch rund eine Million Euro Gehalt zu.

Seite 1 von 6
niktim 23.10.2014, 14:15
1. Einfach unverständlich!

Wenn du in diesem Land eine bestimmte Stufe der Gesellschaft erreicht hast, dann bist du bei allen Mist, den du verzappt hast, immer auf der Seite der Gewinner!
Der Herr Schwarz ist doch der Hauptverantwortliche für das Desaster beim BER!
Ja größer der Schaden den einer für die Gesellschaft anrichtet, desto größer seine süäteren Ansprüche!
Aber wehe die hast nur einen Euro vom Arbeitsamt nicht gemeldet, aber dann.........
Das nennt man Rechtsstaat!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SPONU 23.10.2014, 14:15
2. Schon meine Urgrossmutter wusste...

...die Fettaugen schwimmen immer oben. Alle Arbeiter und Angestellten bitte einmal bücken und den täglichen Tritt empfangen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuddikurt 23.10.2014, 14:17
3. Wer macht solche Verträge

Immer wieder hört man von diesen verrückten Verträgen die Versagern noch horrende Summen zukommen lassen. Wieso werden diejenigen die Solche Verträge zulassen nicht rausgeschmissen oder ist Methode dahinter.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dietmar0402 23.10.2014, 14:19
4. Da gehen einen die Haare hoch.

wenn man das wieder liest was soll man da denken ich sage nur das ist eine Schande gegenüber den Steuerzahler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schmuella 23.10.2014, 14:20
5. Wie lange ...

muss ein/e Durchschnittsverdiener/in für eine Millionen Euro arbeiten?

Leute in unteren und mittleren Einkommenschichten werden bestraft z. B. in Form hoher Steuern, Steuerverschwendungen (Bankenrettung statt Verbesserung der Infrastruktur), Bürokratismus, Vernichtung von Sparguthaben (Inflation ist höher als Zinsniveau) etc.
In diesem Staat geht mächtig etwas schief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke_werner 23.10.2014, 14:20
6. Er steht nicht allein für das Desaster

Ein Politiker machte den BER zur Chefsache, einanderer Politiker machte seine Zukunft vomBER-Erfolg abhängig. Versagt haben die HerrenWowereit und Platzeck gemeinsam. Verantwortung werden sie für das Desater wohl nicht übernehmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
an.emma 23.10.2014, 14:24
7. Gesunder Menschenverstand

Es krankt in diesen Zeiten am Gesunden Menschenverstand. Vor nicht all zu langer Zeit hätte man solche Gesellen ausgepeitscht (im besten Fall) - im schlechtesten geteert und gefedert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
niktim 23.10.2014, 14:28
8. DAS IST uNSINN

Zitat von icke_werner
Ein Politiker machte den BER zur Chefsache, einanderer Politiker machte seine Zukunft vomBER-Erfolg abhängig. Versagt haben die HerrenWowereit und Platzeck gemeinsam. Verantwortung werden sie für das Desater wohl nicht übernehmen.
Das ist das typische bei Unwissenden. Der Verantwortliche war Herr Schwarz und der hat den Schaden zu verantworten. Seine Berichte an den Aufsichtsrat waren getürkt!
Das ist so , wenn sie als Bauherr sich ein Haus bauen lassen, dann können sie die Feinheiten auch nicht kennen. Der Bauauftragnehmer ist für den Bauablauf und für die Qualität der Bauausführung verantwortlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 23.10.2014, 14:32
9. Gescheitertes Wirtschaftssystem!

Im Grunde ist die Art von Wirtschaftssystem, das zur Zeit in diesem Land betrieben wird, durch Mißbrauch und Verlotterung der Politik und des Finanzwesens genauso gescheitert wie der sogenannte Kommunismus!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 6