Forum: Wirtschaft
Rangliste für 2013: Facebook-Gründer Zuckerberg ist US-Spendenkönig
Getty Images

Aktien im Wert von knapp einer Milliarde Dollar haben Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau 2013 gespendet. Damit erreichten sie den ersten Platz des "Chronicle of Philanthropy". Auch andere Promis zeigten sich großzügig - ein Zeichen für die wirtschaftliche Erholung.

Seite 1 von 3
Hübitusse 10.02.2014, 08:16
1. Ja, ganz doll...

Wie wärs mit Cash spenden? Aktien können morgen wertlos sein - vorallem kann man die quasi selber drucken wenn einem der laden gehört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stanleybi 10.02.2014, 08:25
2. Geben ist seeliger denn nehmen

beispielgebend auch fuer Google, das aufgrund seiner Gewinne durchaus auf Platz 1 stehen koennten - statt Gelder (Gewinne) in Steuerparadiese zu transferieren. Denn (ein Zitat):
Die gefaehrlichste aller Drogen aber ist das Geld, das die Gier beguenstigt. Und die Gier macht Ruecksichtslos. Die Ruecksichtslosigkeit aber beguenstigt den Untergang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Artgarfunkel 10.02.2014, 08:43
3.

Seit wann haben Aktien Wert??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sacuricius 10.02.2014, 08:46
4.

Facebook-Aktien, welch eine tolle Spende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
murksvomgurk 10.02.2014, 08:51
5. Ist doch klar

Wer ein solch miserables Image hat wie er spendet halt viel Geld, in den USA funktioniert das so. Das hat Zuckerberg von Bill Gates gelernt. Als Gates Image im Keller war holte er grosszügig die Kohle raus und siehe da: das Ansehen stieg. Alles nur billiger Eigennutz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Medienkenner 10.02.2014, 09:24
6. optional

Soso, wenn Superreiche viel spenden, ist das "ein Zeichen für die wirtschaftliche Erholung", sagt -wer immer das auch ist- "Redakteurin Stacy Palmer". Und Spon übernimmt diese abenteuerliche, nicht weiter belegte These in seiner Überschrift. Ich bin wirklich tief beeindruckt. Aber ok, Redakteure stehen ja heutzutage unter enormem (Zeit-)Druck.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meckerziege24 10.02.2014, 09:56
7. nobel,nobel

und wo haben die wohl das ganze Geld her? Selbst geduckt wohl kaum -
oh - wo kommt denn das Blut auf einmal her?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tz88ww 10.02.2014, 10:36
8. Zeichen für die wirtschaftliche Erholung

eher ein Zeichen dafür, dass sich immer mehr Geld in den Händen von immer weniger Leuten befindet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CommonSense2006 10.02.2014, 10:54
9.

Zitat von murksvomgurk
Wer ein solch miserables Image hat wie er spendet halt viel Geld, in den USA funktioniert das so. Das hat Zuckerberg von Bill Gates gelernt. Als Gates Image im Keller war holte er grosszügig die Kohle raus und siehe da: das Ansehen stieg. Alles nur billiger Eigennutz.
Das ist jetzt ein bisschen sehr billig von Ihnen.

Glauben Sie im Ernst, dass irgendein Kunde von MS sich die Milliardenspenden von Gates anschaut und sagt, oh, dann lass ich das mal mit dem Ubuntu? Oder: ich kauf jetzt doch wieder SQL?

So ein Quatsch.

Ob Sie Gates oder Zuckerberg nun mögen oder nicht, das müssen Sie denen schon zugestehen: Dass sie nämlich aus wohltätigen Motiven und aus freien Stücken erhebliches Geld spenden, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Und anstatt über die Reichen herzuziehen, die viel spenden, ziehen Sie doch zuerst über die Reichen her, die nichts spenden, wie wär's denn damit?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3