Forum: Wirtschaft
Raucher: Zigarettenverkauf sinkt auf Rekordtief
DPA

Liegt es am Gesundheitsbewusstein, der elektronischen Konkurrenz oder dem hohen Preis? 2014 wurden in Deutschland so wenig Zigaretten verkauft wie noch nie seit der Wiedervereinigung. Der Staat nahm dennoch mehr ein.

Seite 1 von 14
Bundeskanzler20XX 19.01.2015, 16:05
1. Gute Entwicklung

Aber es kommt mir so vor als stehen in den Kioskregalen immer noch genau so viele Zigaretten wie früher, obwohl doch nur noch rund die Hälfte rauchen...

Beitrag melden
monolithos 19.01.2015, 16:11
2. Nichtraucherschutz

Ob man aus 0,9% Veränderung bereits eine Signifikanz ableiten kann, wage ich zu bezweifeln. Pikanterweise wird der Nichtraucherschutz nicht als möglicher Grund für den Rückgang aufgeführt. Dem Raucher wird also nicht unterstellt, aus Rücksicht auf Nichtraucher weniger zu rauchen. Immer deckt sich das mit den Beobachtungen, die man im Alltag machen kann. Statt wie früher das eigene Büro, das ein Nichtraucher nicht unbedingt hätte aufsuchen müssen, wird heute der Eingangsbereich, den ein Nichtraucher mitbenutzen muss, vollgequalmt. Was das mit Nichtraucherschutz zu tun hat, habe ich bis heute nicht verstanden. Ich denke, das Rauchen aufzugeben, ist außer der Staatskasse jedem zumutbar. Wenn diese Abgewöhnungsverweigerer zukünftig überall nur noch in speziellen Glaskästen wie an Flughäfen rauchen dürften, nimmt die Zahl verkauften Teermüsliriegel signifikant ab. Dass es soweit noch nicht gekommen ist, ist allein dem Finanzministerium zu verdanken.

Beitrag melden
Weissnix 19.01.2015, 16:16
3. Rauchwaren?

Sie meinten doch sicherlich Tabakwaren und nicht Rauchwaren. Die sind erheblich teurer..

Beitrag melden
habo10 19.01.2015, 16:17
4. Beeindruckend

Wie man einen solchen Artikel schreiben kann, ohne auch nur einmal die Millionen Raucher zu erwähnen die auf E-Zigaretten umsteigen.

Beitrag melden
Butenkieler 19.01.2015, 16:18
5. Von allem etwas,

Gesundheitsbewußtsein, hohe Preise, Rauchverbote in der Öffentlichkeit, in Firmen und jetzt auch vermehrt in der eigenen Wohnung oder auf dem Balkon/Terasse. Nicht viele haben Eigentum. So ist es natürlich das der Konsum stetig sinkt. Klar, Raucher schaden sich selbt und auch die Krankenkassen. Aber, wenn ich mir die Sport- und Haushaltsunfallstatistiken ansehen, ist es dort auch nicht preiswerter. Habe geraucht, bis es mir abgewöhnt wurde. Bin jetzt über 8 Jahre rauchfrei und vermisse es nur manchmal noch.

Beitrag melden
eisbärchen_123 19.01.2015, 16:20
6. Ein Fünftel der hierzulande gerauchten Glimmstängel ist nicht in Deutschland versteuert

Das wundert mich nicht, so wenig wie am Zoll kontrolliert wird. Bei Einreisen z.B. am Flughafen Frankfurt, selbst bei Flügen von außerhalb der EU, wird so gut wie nie kontrolliert. Da könnte Herr Schäuble nicht unerheblich Geld verdienen!

Beitrag melden
orosee 19.01.2015, 16:30
7.

Waere schoen, wenn seit 1991 auch die Anzahl der Berufsnoergler zurueckgegangen waere, die die meisten zivilisierten Diskussionen vergiften. Stattdessen gibt's anscheinend fuer jeden neuen Nichtraucher einen neuen Noergler... oh, warte mal...

Beitrag melden
Walter Sobchak 19.01.2015, 16:31
8.

Zitat von habo10
Wie man einen solchen Artikel schreiben kann, ohne auch nur einmal die Millionen Raucher zu erwähnen die auf E-Zigaretten umsteigen.
Bereits im Teaser wird darauf eingegangen. "Elektronische Konkurenz". Aber wer nicht weiss was "E-Zigarette" ausgeschrieben bedeutet, "ueberliest" das vielleicht und mosert dann hier rum.

Beitrag melden
nic 19.01.2015, 16:38
9.

Zitat von fraumarek
...dass diese Stinkerei, Belästigung und Umweltverschmutzung langsam aber sicher ausstirbt. Raucher mit Mundgeruch und vergilbter Haut gelten inzwischen sowieso als loser und uncoole Schwächlinge.
U.a. Dieselabgase belästigen genauso und sind für den Menschen genauso gefährlich. Nur den Raucher als Feindbild zu haben ist unsinn.

Beitrag melden
Seite 1 von 14
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!