Forum: Wirtschaft
Reaktionen auf Hoeneß-Prozess: "Ehrlich machen heißt zurücktreten"
REUTERS

18,5 Millionen Euro an Steuern hat Uli Hoeneß hinterzogen, weit mehr als bekannt. Die Reaktionen von Politikern sind heftig. Manche sind "fassungslos", andere fordern den sofortigen Rücktritt des Bayern-Präsidenten. Ein Kirchenvertreter warnt vor einer Sondermoral für Prominente.

Seite 20 von 20
Europa! 11.03.2014, 16:44
190. Sehr gut!

Zitat von otto_iii
Sie heißen aber nicht Winterkorn, und mit Ihrer puritanischen Denke hätten Sie auch keine Chance in eine vergleichbare Position wie er zu kommen......
Besser kann man die Diskussion wohl kaum auf den Punkt bringen. Hoeneß und der FCB haben weit mehr für Deutschlands Ansehen in der Welt getan, als man für 300 Mio. kaufen könnte.

Beitrag melden
kahabe 11.03.2014, 16:45
191. Nun,

Zitat von platin-iridium
Interessant. Das impliziert, daß vor allem Herr Hoeneß alleine für den Erfolg des FCB verantwortlich sei. Das können wohl nur FCB-Fans .....
selbstredend ist dem Uli systemrelevant für den "Erfolg" des Clubs, oder der AG.

Weder Guardiola noch Sammer können ihm da das Wasser reichen, vielleicht der "Osram". Allerdings nicht auf der kriminellen Ebene. D a kommen sie alle nicht mit, nicht einmal ein in Österreich Wohnsitz habender...

Beitrag melden
helwer60 11.03.2014, 17:00
192. Anschlag auf Infastruktur

Wer Allgemeingut, in diesem Steuerfall passiv, zerstört...
gehört ganz ordentlich verurteilt und ins Gefängnis.
Ein Anschlag auf ein öffentliches Gebäude würde ohne eine Frage strengstens geahndet!!

Beitrag melden
Seite 20 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!