Forum: Wirtschaft
Reaktionen: Unionspolitiker misstrauen griechischen Sparvorschlägen
DPA

Kaum hat Brüssel die neue Reformliste aus Griechenland erhalten, preschen erste Politiker von CDU/CSU mit einem Urteil vor: Sie kritisieren die Regierung Tsipras - die trickse ihr eigenes Volk aus.

Seite 2 von 20
hajo..1 10.07.2015, 09:24
10. Liste als PDF einsehen

Das Mistrauen ist gerechtfertigt, man muss sich nur ansehen was die Tsipras Vorschläge beinhalten. Wenn das so die Grundlage für das 3. Hilfp. ist, dann gute Nacht. Viele Vorschläge sind unter Vorbehalt einer späteren Überprüfung durch die GR Regierung. Da muss noch viel draufgesattelt werden, wenn die Union da mitziehen soll, oder geht es nur darum, dass Merkels Glaubwürdigkeit einigermaßen erhalten werden soll, egal was es kostet, wie war das noch mit dem Amtseid?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
m76 10.07.2015, 09:24
11. ohne Tricks kein Euro

Seit 20 Jahren tricksen die unzähligen Griechischen Regierungen. Unsere Politiker sind halt einfach zu dämlich und lassen sich immer wieder auf's neue hereinlegen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Luna-lucia 10.07.2015, 09:24
12. wie glaubwürdig ist das?

und für wie lange, für Stunden? Tage? Oder gar bis in wenigen Monaten eine dann mögliche, vielleicht neue Regierung, alles für Null und Nichtig erklärt? Griechenland müsste von europäischen Beamten regiert werden - und nur dann, würde sich wirklich etwas bewegen! Aber das wird nie passieren! Also ist ein Ende mit Schrecken, für Europa insgesamt besser, als ein Schrecken ohne Ende! Zudem, die Merkelregierung ist NICHT !! Europa! Und hoffentlich! bald am Ende!!! Bevor wir alle durch ihre Irrsinns Maßnahmen Pleite sind!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meine Güte 10.07.2015, 09:25
13. an hawe

Sie haben völlig recht. Aber soweit ich weiß sind Reeder geschützt. Steht so in der griechischen Verfassung. Die kann man nicht über Nacht ändern. Und ob das überhaupt geschieht? Ehrlich, ich bezweifle das!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tropfstein 10.07.2015, 09:26
14. Vertrauen will erworben sein

Mal ganz ehrlich: die Vorgängerregierungen haben laviert, getrickst und Zeit geschunden und Strukturreformen verhindert. Schlimm genug. Aber sie haben wenigstens ihre helfenden Nachbarn nicht beschimpft, verhöhnt, verlacht und erpresst. Herrn Zipras würde ich nicht mal einen Blumentropf anvertrauen. So viel zum Thema Vertrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bert2501 10.07.2015, 09:26
15. Das ist doch Beschiss !

Das griechische Parlament will 2 Abstimmungen machen. Die Erste soll nur darüber bestimmen, ob die Regierung mit den neuen (alten) Vorschlägen in Verhandlungen gehen darf.
Die zweite Abstimmung soll dann über Art und Zeitpunkt der Umsetzung bestimmen. Diese Abstimmung soll aber irgendwann später erst stattfinden, weil man nicht einseitig im voraus Zugeständnisse machen will.
Also irgendwann!
Wer hat hier denn Grund, wem zu misstrauen?
Und jetzt sollen wir Vorschlägen zustimmen, die IRGENDWANN vielleicht umgesetzt werden?
Na vielen Dank.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cardio84 10.07.2015, 09:26
16.

Taschenspielertricks von Tsipras und sonst nix. Alleine das zweizeitige Abstimmen lassen des Parlaments entlarvt seine wahren Absichten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kurt2.1 10.07.2015, 09:27
17. .

Jedes Misstrauen gegenüber Griechenland - und erst recht gegenüber dieser Regierung ist mehr als gerechtfertigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
friedrich_eckard 10.07.2015, 09:27
18.

Das wäre ja auch noch schöner, wenn die "schwarzen" kapitalistenknechte sich positiv zur griechischen Regierung äusserten... man muss es immer wieder sagen: die da wollen den Regime-Change, nur den Regime-Change und nichts als den Regime-Change.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chickenrun1 10.07.2015, 09:27
19. ff

ein bisschen Rente, ein bisschen Mehrwertsteuer, und dafür will man 53 Mrd € abermals den Europäern aus den Rippen schneiden ? das ist wohl ein schlechter Witz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 20