Forum: Wirtschaft
Reaktor geht ans Netz: Japan kehrt zur Atomkraft zurück
REUTERS

Seit der Atomkatastrophe von Fukushima stehen kommerzielle Reaktoren in Japan still. Nun soll das erste AKW wieder hochgefahren werden. Der Widerstand in der Bevölkerung ist groß.

Seite 1 von 13
mrmink 10.08.2015, 08:20
1. Geld regiert die Welt

Was zählt da die Meinung der Bevölkerung. Wann wird endlich dieser Fehler der Menschheit eingesehen und endgültig die Atomkraft weltweit beendet.

Beitrag melden
troy-mc-lure 10.08.2015, 08:22
2.

"Der Widerstand in der Bevölkerung ist groß."
Da frag ich mich angesichts des Tokioer Bling Bling, ob die Bereitschaft in der Bevölkerung, Strom zu sparen genauso groß ist.

Beitrag melden
lalito 10.08.2015, 08:24
3. na denn . . .

Glück auf(!), so nah an der kontinentalen Bruchkante . . .

Beitrag melden
Mikrohirn 10.08.2015, 08:25
4. Japan

ist hochgradig gefährdetes Erdbebenland - und jeder weiß das. In Anbetracht dessen, sind auch juristisch einwandfreie Betreibergenehmigungen einfach nur verbrecherisch.

Beitrag melden
rt325 10.08.2015, 08:36
5. Was Bürger wollen....

das interessiert weder in Japan noch in Deutschland oder woanders auf der Welt. Widerstand ist zwecklos! Hier geht es um Geld und Macht, da hat der einfache Bürger den Mund zu halten. Unsere Elite weiß was für den einfachen Pöbel das Beste ist. Komisch nur, das man so lange ohne AKW auskommen konnte und keiner musste im dunkeln sitzen.

Beitrag melden
Oberleerer 10.08.2015, 08:39
6.

Wenn das nicht mehr subventioniert wird, wird der Strom viel teurer und dann ist es schnell aus mit Atom.

Solche unberechenbaren und unbeherrschbaren Techniken trotzdem eingesetzt werden, ist das ein klarer Hinweis auf Korruption und Vetternwirtschaft.

Ein Windrad ist auch nicht immer beherrschbar, aber es kontaminiert nicht eine ganze Region. Nun gut, die Japaner haben das Meer entdeckt, um den Atommüll loszuwerden. Gut für die Fauna, die nun nicht mehr befischt wird.

Beitrag melden
ein_verbraucher 10.08.2015, 08:42
7. Das ist auch gut so...

...so lange grüne Energie nicht für die ganze Bevölkerung günstig und bezahlbar ist unterstütze ich Atomkraft.

Nicht jeder kann 200 € und mehr nur für Strom jeden Monat zahlen !

Beitrag melden
kimmberlie67 10.08.2015, 08:57
8. Die brauchen dann wenigstens keine EEG Umlage,

die nur den Arbeitnehmer betrifft,bezahlen.

Noch mal meinen Dank an Merkel.

Beitrag melden
Medienkritiker 10.08.2015, 08:59
9. Die rechtskonservative Regierung will das?

Ich fürchte, dass ihr gar keine Wahl bleibt. Die miserable Handelsbilanz Japans - zurückgefallen auf Werte der 80iger, lässt keinen Raum für Träumereien.
Japans ist als hochindustrialisiertes Land zwingend angewiesen auf günstigen, jederzeit verfügbaren Strom.
Teure Gas und Kohleimporte sind für das Wachstum kontraproduktiv.

Beitrag melden
Seite 1 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!