Forum: Wirtschaft
Referendum in Griechenland: Was heute zur Wahl steht
DPA

Offiziell stimmen die Griechen über ein Sparprogramm ab, das längst von der Realität überholt ist. Doch tatsächlich votieren sie für oder gegen den Verbleib im Euro - und entscheiden damit über die Zukunft von Ministerpräsident Tsipras.

Seite 1 von 32
monopuls 05.07.2015, 08:03
1. ...und warum erst ablehnen???

Als Belohnung für ein Ja haben die Gläubiger den Griechen mittlerweile vieles von dem in Aussicht gestellt, was Syriza nach einem Nein erst mühsam verhandeln will. Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Montag in der SPD-Fraktion des Bundestags, dass man sich einem dritten Hilfspaket für Griechenland nicht verweigern werde - wenn nur endlich der Zusammenhang von Hilfen und Reformen akzeptiert werde. Auch Gespräche über Schuldenerleichterungen haben die Eurostaaten bereits in Aussicht gestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gauner12 05.07.2015, 08:04
2. 3tes Hilfspaket

Woher nimmt eigentlich Frau Merkel die politische Legitimation den Griechen ein 3tes Hilfspaket in Aussicht zu stellen ? 50 Mrd Euro soll der Umfang eines dritten Hilfspaket sein, das zügig verabschiedet werden muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die innenpolitisch durchzusetzen ist, oder ist unsere Bundesregierung nur noch ein Abnickverein. Zudem frage ich mich mit wem verhandelt werden soll, wenn die Griechen mit Ja votieren. Mit den Parteien, die die Reformen nicht umgesetzt haben bis Tsipras gewählt wurde ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jens.kramer 05.07.2015, 08:04
3. Die EU

Die EU ist finanziell eine reiche Gemeinschaft und macht sich weltweit lächerlich und verliert Vertrauen, wenn Griechenland aus der Eurozone gezwungen werden sollte.

Insofern geht der Artikel am Thema vorbei, da die meisten Griechen den EURO behalten wollen und ein Austritt auch gar nicht zur Wahl steht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rugall70 05.07.2015, 08:05
4. Rassismus in Athen: Schäuble gezielt zum Feindbild aufgebaut

Das Bild zeigt einmal mehr, wie perfide die griechische Regierung die Deutschen und ihren Finanzminister zum Feindbild aufbaut. Das grenzt an Rassismus.

Ich wundere mich, wie deutsche Politiker da immer noch sachlich bleiben und weiter mit dieser Regierung verhandeln können. Ich könnte das wahrscheinlich nicht.

Ich würde zu diesem halbstarken Varouvakis wahrscheinlich sagen: "Bürscherl, als erstes entschuldigst du dich für diese impertinenten Entgleisungen. Vorher ist an Verhandlung überhaupt nicht zu denken."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Peer Ackermann 05.07.2015, 08:06
5. Demokratie beschädigt?

Der ARD Journalist Sigmund Gottlieb erklärte vergangene Woche in zwei Augaben des ARD Brennpunkts:

“Die griechische Demokratie beschädigt sich nachhaltig. (…) Hat die Regierung Tsipras Angela Merkel scheitern lassen?”

Gottliebs nicht als Kommentar ausgewiesene Behauptungen verkehren die Realitäten ins Gegenteil. Angela Merkel will die Regierung Griechenlands scheitern lassen und ihre Austeritätspolitik ist die Ursache für die Verschärfung der Rezession in Griechenland. Das Referendum ist eine Stärkung der Demokratie im Angesicht des Versuchs der Troika die demokratisch gewählte Regierung in Athen zu stürzen.

https://machtelite.wordpress.com/2015/07/03/griechenland-krisewie-ard-und-zdf-mit-manipulativer-demoskopie-meinungsmache-betreiben/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
politalknow 05.07.2015, 08:08
6. Wenn schon

dieses Votum dann hoffe ich doch sehr, daß die Griechen schlau sind und für den Verbleib im Euro stimmen. Wenn gleichzeitig diese Regierung aus dem Amt gejagt wird ist das kein Fehler. Wenn viele erschreckend linksideologisch Verbohrte meinen es wäre nur gegen eine linke Regierung gegangen, dann muss man aber auch sehen dass diese Regierung trotzdem um die Milliarden gefeilscht hat . Und dies in einer Art bei der Stolz und Ehre kaum eine Rolle gespielt haben. Nämlich auch die Verhandlungspartner haben eine Ehre und Stolz und auf dem haben Tsipras und Varoufakis kräftig herumgetrampelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Dumbledore70 05.07.2015, 08:13
7. Scheitert die Rettung, scheitert Merkel

Wann sind unsere politischen Eliten endlich bereit ihr Scheitern einzugestehen und Ökonomen wie z.B. Hans-Werner Sinn hinzuzuziehen? Wir kaufen mit all den Rettungsprogrammen nur Zeit und können das Problem doch nicht lösen. Mit kohlschem Aussitzen und stupidem Widerholen irgendwelcher Floskeln (scheitert der EURO, so scheitert Europa) kommen wir nicht weiter.
Das einzige, was diese verfehlte europ. Politik geschafft hat, ist ein fulminanter Rechtsruck in Europa.
Diese Ideenlosigkeit macht einen wütend und traurig zur gleichen Zeit.
Bitte lasst das deutsche Volk abstimmen, sonst wird es das bei den Wahlen im Jahr 2017 tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 05.07.2015, 08:17
8. Anarchie mit System?

Dieses Land wird offensichtlich mit voller Absicht seiner Regierung mit einem ideologischen Ansatz in Richtung Anarchie gelenkt. Es ist ja nicht nur die vollkommen irrationale Verhandlungsführung in Brüssel, die dafür spricht, sondern auch die Tatsache, dass diese Regierung nicht einmal ansatzweise versucht hat, zumindest die Richtung einer funktionalen Staatsverwaltung zu realisieren. Entweder passiert das aus totaler Unfähigkeit oder eben absichtlich mit ideologischem Kalkül. Die Folgen einer solchen Harakiripolitik dann der EU oder gar Deutschland anzulasten spricht für eine besonder Boshaftigkeit. Das entstehende Elend wird offensichtlich in Kauf genommen, um wieder einmal mit einer neuen linken Gesellschaftsordnung mit neuen "Menschen" zu experimentieren-als ob das nicht schon x-mal in wesentlich reicheren Ländern schiefgegangen wäre. Man kann nur hoffen, dass die Griechen diesem Schicksal noch einmal von der Schaufel springen und diese Syriza-Fantasten in die Wüste schicken!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bigeagle198 05.07.2015, 08:18
9. Tsipras sagt, ein nein würde die Verhandlungsposition

der Griechen stärken. Ich frage mich nur, was es nach einem nein noch zu verhandeln gäbe? Warum sollte Europa nach einem möglichen nein auch nur einen Euro da runter schicken? Aber auch nach einem ja würde es nicht einfach werden. Man hatte so viel Zeit, die sinnlos verplempert wurde. Auf den allerletzten Drücker 5 nach 12 jetzt so ein Drama zu inszenieren ist aus meiner Sicht grob verantwortungslos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 32