Forum: Wirtschaft
Reformstopp: Griechenland holt Tausende Ex-Beamte zurück in den Dienst
AFP

Privatisierungen werden gestoppt, der Beamtenapparat aufgestockt: Griechenlands neuer Ministerpräsident Tsipras dreht im Rekordtempo die Reformen seines Vorgängers zurück. Ein Affront gegen die europäischen Geldgeber.

Seite 1 von 54
rsi 28.01.2015, 11:35
1. Das wird spannend

Spätestens wenn er das Gehalt zahlen muss, und er merkt, dass die Einnahmen des eigenen Landes nunmal nicht ausreichen und er auf das der Nachbarländer zugreifen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
GlobalerOptimist 28.01.2015, 11:38
2. Keine Sorgen!

Tante Merkel wird schon helfen. Alternativlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
you_name_it 28.01.2015, 11:41
3. einfach mal

mehr Bürokratie wagen. Die sind sicher alle sehr dankbar jetzt wieder fürs schlafen bezahlt zu werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sir wilfried 28.01.2015, 11:42
4. Die Nagelprobe

wird es, wenn er von den Reichen Steuern eintreibt.
Dabei wurde schon mal ein griechischer Ministerpräsident ermordet und das Militär von der Leine gelassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlsiegfried 28.01.2015, 11:42
5. Richtig so

Arbeit für alle. Das war in der DDR auch schon so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MartinK. 28.01.2015, 11:42
6. Hmm

Na wenn die zusätzlichen Beamten dann anfangen Steuern einzutreiben (Pool Steuer, Reeder etc ) bzw. Steuerprüfungen machen und das Katasteramt auf Vordermann bringen warum nicht?
Wenn es nur so Eierschaukel Beamte sind dann lass es lieber mit dem Einstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Immanuel_Goldstein 28.01.2015, 11:43
7.

In einem bankrotten Land ausgerechnet den unproduktiven Beamtenapparat aufzustocken, halte ich persönlich für Volksverrat und mutwillige Zerstörung des Staates.

So wird man wohl kaum einen Schuldenschnitt erreichen können. Wer soll dem europäischen Steuerzahler vermitteln, dass er unnötige griechische Staatsbeamte finanzieren soll?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PJSchepp 28.01.2015, 11:43
8.

Zitat von GlobalerOptimist
Tante Merkel wird schon helfen. Alternativlos.
Sie sind genauso naiv wie Tsipras. Jetzt, wo die Griechen Ernst machen, erscheinen mir vielmehr Staatsbankrott und Euroaustritt unausweichlich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neinsagen 28.01.2015, 11:43
9. selbst schuld

wenn europäische Länder Griechenland Geld geliehen haben und sich grosse Gewinne versprochen haben dann sind die Geldgeber doch selbst Schuld. Sie kannten das Risiko und haben ungeachtet und voller Gier nach Profit Geld verliehen. Die Geldgeber wussten genau das ein landwirtschaftliches land, ein bisschen Tourismus und der Rest Beamten keine Profite abwirft. Haben die Geldgeber mit den Zahlungen von Deutschland gerechnet? Hat ja auch geklappt, Deutschland zahlte die Schulden an die Profiteure. Wer Griechenland z.B. Panzer verkauft wie Deutschland obwohl das Land gar keine Panzer braucht dann muss man nicht jammern wenn nun kein Geld kommt. Also liebe Griechen nehmt einen Radiergummi und löscht Eure Schuldenstände. Das geht ganz einfach. - und schickt die EU in die Wüste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 54