Forum: Wirtschaft
Rekordpreis: Warum Butter so teuer ist
DPA

Ein Stück Butter kostet bei Aldi fast zwei Euro - so viel wie nie seit Einführung des Euro. Dafür gibt es sieben Gründe.

Seite 10 von 10
regelaltersrentner 07.09.2017, 15:32
90.

Zitat von giwi21
das Deutschland sooo reich ist. Also wo ist das Problem beim Butterpreis ??
Was glauben sie, was der schicke BMW kostet, da bleibt nix übrig für ein Stück Butter für 1,99 €

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 07.09.2017, 15:35
91.

Zitat von Tante_Frieda
Gewiss sei den Bauern ein höherer Gewinn gegönnt - wenn der nicht ohnehin beim Handel versickert.Allerdings nervt mich ein bisschen,wenn häufig so getan wird,als seien alle Bauern arm.Ich habe in meinem Leben schon etliche Bauern erlebt,die - falls sie ihre Felder im Speckgürtel einer Großstadt haben - durch den Verkauf eines Teils ihrer Grundstücke als Bauplätze zu Multimillionären geworden sind,mit mehreren stattlichen Autos und Töchtern,die standesgemäß auf edlen Pferden herumreiten...Bei denen sieht man,dass man reich werden kann,ohne jemals eine Hochschule von innen gesehen zu haben. Also bitte nicht immer die Mär' vom ach so bedürftigen Bäuerlein verbreiten :-)
Ach Tante Frieda,
das ist wie bei den Lottomillionären, die gibt es auch, aber auch nur wenige.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 07.09.2017, 15:41
92.

Zitat von ding.dong
Bei Aldi in Australien kosten zur Zeit 250 Gramm Butter AUD 1.39. Das sind etwa EUR 0.91. Es gibt in Australien keine Subventionen.
Vor kurzem war der Butterpreis bei uns günstiger, als 0.91 Euro.
Warum kann Australien billiger produzieren, sehen sie hier:
http://www.hofheld.de/blog-kuehe-in-australien/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fuscipes 07.09.2017, 15:59
93.

Zitat von karl-felix
der eine sagt so, der andere rümpft die Nase über die Butterstinker. Klar ist ein gutes Olivenöl deutlich teurer als Butter. Sie werden allerdings bei Ihren Bratkartoffeln mit der Butter sehr schnell an Ihre Grenzen stossen . Pure Dummheit, aus Prinzip keine Pflanzenfette zu sich zu nehmen .
Für ein gutes Kaltgepresstes laße ich die Butter stehn, die Kombination von Ölivenöl und Butter ein Gedicht, aber Ei ohne Butter?
Die Kartoffel und der Fisch, die Knoblauch und die Salbeibutter? Es gibt Kulturgüter, für die sich der Kampf lohnt.
Gutes muss nicht teuer sein, ich kauf mir jetzt ne Kuh.

Ach, da war doch noch der Flari, ich schätze nicht, dass weiss ich wirklich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
moolder 03.05.2018, 10:30
94. Natürlich

hatten die Rußland Sanktionen nichts mit den Preiserhöhungen der Milch zu tun.
Die Preise können gerne weiter sinken, denn das Jammern der Bauern findet meines Erachtens auf hohem Niveau statt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
regelaltersrentner 03.05.2018, 11:47
95. Der sagenhafte Reichtum der Bauern sorgt dafür,

Zitat von moolder
hatten die Rußland Sanktionen nichts mit den Preiserhöhungen der Milch zu tun. Die Preise können gerne weiter sinken, denn das Jammern der Bauern findet meines Erachtens auf hohem Niveau statt.
dass Jährlich 2 % der Betriebe aufgeben.

Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe nahm zwischen 2007 und 2013 um 36.600 auf 285.000 landwirtschaftliche Betriebe ab. Das sind 11,4 % weniger. Pro Jahr entspricht dies einer Abnahmerate von 2,0 %. Damit scheint sich der landwirtschaftliche Strukturwandel etwas verlangsamt zu haben. Denn in den Jahrzehnten zuvor lag die durchschnittliche jährliche Abnahmerate der Betriebe bei etwa 3 %, was statistisch etwa alle 20 Jahre eine Halbierung der Zahl der Betriebe entspricht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 10 von 10